Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Fünf Kinder sterben bei Verkehrsunfall in Südfrankreich

Eine Familie fährt mit ihrem Wagen über die Autobahn - einige Minuten später liegt der Kleinbus brennend neben der Straße. Für fünf Kinder kommt jede Rettung zu spät. Die Ermittler fragen sich nun: Wie konnte das passieren?



Fünf Kinder sterben bei Verkehrsunfall
Retter und Feuerwehrleute an der Unfallstelle auf der Autobahn A7 bei Valence.   Foto: Olivier Chassignole/AFP/dpa

Ein schrecklicher Verkehrsunfall mit fünf toten Kindern erschüttert Frankreich. «Wir können uns hier nicht an einen so tragischen Unfall mit fünf toten Kindern erinnern», sagte der Präfekt des Verwaltungsbezirks Drôme in Südfrankreich, Hugues Moutouh, dem Sender Franceinfo.

Die Familie war am Montagabend nördlich der Stadt Valence mit ihrem Kleinbus von der Autobahn A7 abgekommen. Ersten Erkenntnissen nach hatte der Wagen Feuer gefangen.

In dem Auto saßen insgesamt neun Menschen - alle Opfer gehören zu derselben Familie aus Vénissieux, einem Vorort von Lyon, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. Es handelt sich demnach um ein Ehepaar mit seinen vier Kindern sowie um die Schwägerin des Ehemannes und ihre beiden Kinder. Fünf Kinder im Alter von 3 und 14 Jahren starben bei dem Unfall. Die vier anderen Passagiere wurden aus dem brennenden Wagen gerettet und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Das Auto soll bereits Feuer gefangen haben, bevor es sich überschlagen hatte, berichtete Präfekt Moutouh. Das würden Überwachungsvideos zeigen. «Man sieht Rauch, das Fahrzeug beginnt Feuer zu fangen. Offensichtlich versuchte der Fahrer, auf den Standstreifen zu kommen. Aber die Bremsen haben nicht funktioniert.» Ähnlich äußerte sich auch der zuständige Staatsanwalt Alex Perrin. In dem Kleinbus soll außerdem eigentlich nur Platz für sieben Menschen gewesen sein. Dies sei aber wahrscheinlich nicht die Ursache für das Unglück, so Perrin.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron meldete sich vom EU-Gipfel in Brüssel per Twitter zu Wort. «Ich teile die ungeheure Trauer der Angehörigen der Opfer. Meine Gedanken sind auch bei den Verletzten und all denen, die mobilisiert wurden, um ihnen zu helfen», schrieb er. Innenminister Gérald Darmanin fuhr noch am Abend zur Unglücksstelle. «Es gibt Tausende von Toten auf den Straßen, besonders in den Sommermonaten, deshalb müssen wir die Franzosen zur Vorsicht ermuntern, besonders wenn sie Kinder an Bord haben», mahnte er.

© dpa-infocom, dpa:200721-99-866336/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 07. 2020
12:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Brände Debakel Emmanuel Macron Fahrzeuge und Verkehrsmittel Kinder und Jugendliche Passagiere und Fahrgäste Staatsanwälte Südfrankreich Twitter Unfallorte Verkehrsunfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Brand in Kathedrale

19.07.2020

Ermittlungen zu Kirchenbrand in Nantes

Von der Hauptorgel blieb nur ein verkohlter Trümmerhaufen: Das Feuer in der Kathedrale von Nantes schockiert Frankreich - zu jung sind noch die Erinnerung an das Inferno von Notre-Dame in Paris. Erste Untersuchungen gehe... » mehr

Rauch

18.07.2020

Möglicherweise Brandstiftung: Feuer in Kathedrale von Nantes

Von der Orgel ist nur noch ein verkohlter Trümmerhaufen übrig, ein großes Fenster wurde zerstört, Wände sind schwarz vom Rauch. Der Brand in Nantes reißt nach dem Feuer in Notre-Dame alte Wunden auf. Die Frage steht im R... » mehr

Schwere Explosion in Beirut

06.08.2020

Suche nach Ursache für Explosion in Beirut

Wie konnte es zu der verheerenden Detonation in Libanons Hauptstadt kommen? Eine Untersuchungskommission soll in wenigen Tagen erste Ergebnisse vorlegen. Kritiker sehen Fahrlässigkeit als Ursache. » mehr

Großbrand nach Zugentgleisung

30.07.2020

Suche nach Ursache für Zugunglück auf Brücke in Arizona

Dichte schwarze Rußwolken stehen über einer Zugbrücke im US-Bundesstaat Arizona. Nach der Entgleisung eines Zuges soll ein Teil der Brücke eingestürzt und Feuer gefangen haben. » mehr

Randale in Paris nach Endspiel der Champions League

24.08.2020

Zusammenstöße nach Champions-League-Endspiel in Paris

Zerschlagene Fensterscheiben und brennende Autos - nach der Niederlage von PSG kommt es in Paris zu Krawallen. Die Polizei setzt Tränengas ein. Auch in Südfrankreich sorgt das Ergebnis des Endspiels für Emotionen. » mehr

Protest in Brüssel

11.09.2020

Amazonasbrand: Umweltschützer protestieren vor EU-Zentrale

Umweltaktivisten von Greenpeace haben der EU bei einer Protestaktion in Brüssel Mitschuld an den verheerenden Bränden im Amazonas vorgeworfen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 07. 2020
12:11 Uhr



^