Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Brennpunkte

Fukushima: Grünes Licht für jahrzehntealten Reaktor

Siebeneinhalb Jahre nach dem GAU im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat Japans Atomaufsicht das Wiederanfahren eines fast 40 Jahre alten Reaktors nahe Tokio erlaubt.



Atomkraftwerk in Fukushima
Es ist das erste Mal, dass die Atomaufsicht einen von der damaligen Tsunami-Katastrophe betroffenen Meiler wieder anfahren lässt. Foto: The Tokyo Electric Power Company/EPA/TEPCO/Archiv   Foto: dpa

Ein gewaltiges Erdbeben und ein Tsunami hatten am 11. März 2011 die Atomanlage Tokai Nr. 2 von externer Stromversorgung abgeschnitten und eines der drei Notstromaggregate lahmgelegt. Dank der verbliebenen Stromgeneratoren konnte der Reaktor jedoch gekühlt werden.

In den Reaktoren des nahen Atommeilers Fukushima Daiichi kam es dagegen zu Kernschmelzen. Es ist das erste Mal, dass die Atomaufsicht einen von der damaligen Tsunami-Katastrophe betroffenen Meiler wieder anfahren lässt. Wann der Reaktor in der gleichnamigen Stadt Tokai nordöstlich der Hauptstadt Tokio wieder ans Netz geht, ist noch unklar.

Denn die Bauarbeiten zur Verstärkung der Sicherheit der Anlage werden noch bis mindestens März 2021 andauern. Zudem steht noch die Einwilligung der örtlichen sowie aller umliegenden Gemeinden aus. Ferner müssen noch zwei weitere Sicherheitsprüfungen vorgenommen werden als Bedingung dafür, dass der Reaktor bis zu 20 weitere Jahre laufen darf.

Der Meiler Tokai Nr. 2 ist bereits die achte Atomanlage, die von der Atomaufsicht die Genehmigung zum Wiederanfahren erhalten hat. In Folge des Gaus in Fukushima hatte Japan zwischenzeitlich sämtliche Meiler im Land heruntergefahren. Die Regierung hält jedoch grundsätzlich am Atomstrom fest.

Zum Neustart müssen Meiler jedoch zuerst deutlich verschärfte Sicherheitsbedingungen erfüllen. Angesichts der Sorgen der örtlichen Bevölkerung sind von Japans 39 funktionsfähigen Reaktoren bisher aber nur eine Handvoll am Netz.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2018
19:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Atomaufsicht Atomkraftwerke Kernschmelzen Nuklearanlagen Reaktorkatastrophe von Fukushima Reaktorkatastrophen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stranderöffnung

vor 10 Stunden

Japaner planschen nahe der Atomruine

Fukushima - mehr als acht Jahre sind seit der Katastrophe im dortigen Atomkraftwerk vergangen. Japan sieht nun alles unter Kontrolle. Selbst das Baden nahe der Atomruine wird inzwischen wieder erlaubt. » mehr

Abe in Fukushima

15.04.2019

Bergung von Brennstäben in Fukushima hat begonnen

Vor gut acht Jahren löste der Super-Gau in Fukushima weltweit Angst und Schrecken aus. Inzwischen ist Fukushima aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch die Bergungsarbeiten sind noch immer nicht abgeschlossen. Nun sollen... » mehr

Atomkraftwerk in Fessenheim

27.11.2018

Macron: Uralt-AKW Fessenheim wird 2020 geschlossen

Für das Alt-Atomkraftwerk Fessenheim im Elsass fehlte bisher ein Abschalttermin. Nun legt sich Staatschef Macron persönlich fest. Aus Deutschland kommt Lob und Tadel. » mehr

Uran-Aufbereitungsanlage im Iran

10.07.2019

IAEA berät über Atomabkommen mit dem Iran

Vor einem Jahr sind die USA ausgestiegen, nun bringt der Iran das internationale Atomabkommen mit seinen diplomatischen Entscheidungen gehörig ins Wanken. Bei der Internationalen Atomenergiebehörde kommen Diplomaten nun ... » mehr

Akw Tihange

24.06.2019

Belgischer Atomreaktor geht nach einem Jahr wieder ans Netz

Der wegen Reparaturarbeiten abgeschaltete belgische Atommeiler Tihange 2 geht entgegen mehrfacher Ankündigungen erst am Montagabend wieder ans Netz. Der ursprünglich für Sonntagabend geplante Neustart wurde nach Angaben ... » mehr

Hacker

01.11.2018

NDR: Hacker erbeuten in Frankreich Daten zu Atomanlagen

Dokumente zu Atomanlagen, Gefängnissen und Straßenbahnnetzen: Tausende Dateien von den Servern eines französischen Konzerns haben Hacker gestohlen. Auch einige firmeninterne E-Mails sind Teil des Datenlecks. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugzeugabsturz in Coburg

Flugzeugabsturz in Coburg | 21.07.2019 Coburg
» 31 Bilder ansehen

Altstadtfest Ebern

Altstadtfest Ebern | 21.07.2019
» 27 Bilder ansehen

Schulfest Friedrich-Rückert-Gymnasiums Ebern

Schulfest Friedrich-Rückert-Gymnasiums Ebern | 20.07.2019 Ebern
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2018
19:09 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".