Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Brennpunkte

Häftling türmt mit Stange über Gefängnismauer

Mit einer selbst gebastelten Stangenkonstruktion hat ein Häftling eine fünf Meter hohe Gefängnismauer überwunden. Seit seinem Ausbruch aus der JVA Bochum fehlt von dem 42-Jährigen jede Spur.



Häftling überwindet Bochumer Gefängnismauer
Die fünf Überwachungstürme der JVA sind laut einer Sprecherin derzeit wegen einer Asbestsanierung nicht besetzt.   Foto: Stephan Schütze

Er sollte sich in der Gefängnis-Turnhalle um die Sportgeräte kümmern - und bereitete dabei heimlich seinen Ausbruch vor: Über eine fünf Meter hohe Mauer ist einem Häftling eine filmreife Flucht aus der der Justizvollzugsanstalt (JVA) Bochum gelungen.

Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung nach dem 42-Jährigen ein - bis zum Freitag zunächst ohne Erfolg. Die fünf Überwachungstürme der JVA seien derzeit wegen einer Asbestsanierung nicht besetzt, sagte Sprecherin Candida Tunkel. Von dort aus hätte die Flucht des Mannes am Donnerstagabend ansonsten beobachtet werden können, räumte sie ein. Eine Kameraüberwachung gebe es in dem entsprechenden Bereich nicht.

Der entflohene Häftling sei seit einiger Zeit als Sportwart für die Wartung der Geräte in der Turnhalle zuständig gewesen, erläuterte Tunkel. Diese Tätigkeit habe er offenbar genutzt, um sich heimlich eine «Steighilfe» für das Überwinden der Mauer zu bauen. Dazu habe er Teile eines Metallgestänges, das als Halterung für Turnmatten diente, zu einer langen Stange zusammengeschraubt, die er dann in einem Container für Sportgeräte versteckte.

Während zwei bewachte Häftlings-Gruppen in der Halle trainierten, habe der 42-Jährige sich zum Duschen abgemeldet, schilderte Tunkel. In Wirklichkeit sei der etwa 1,75 Meter große, durchtrainierte Mann dann aber durch ein Oberlicht im zweiten Stock auf ein Vordach geklettert und zum Sportplatz gelaufen. Dort holte er wohl seine Stangenkonstruktion aus dem Container und erklomm damit die Mauer. Zum Schutz vor dem Stacheldraht hatte er überdies eine Kunststoffmatte an der Stange befestigt. Dann sprang er zur anderen Seite fünf Meter tief in die Freiheit und entkam zu Fuß.

«Während seiner Haft ist der Mann in keiner Weise auffällig geworden, hat sich immer regelkonform verhalten», sagte Tunkel. Nach Angaben eines Polizeisprechers gibt es keinen Hinweis darauf, dass ihm jemand bei der Flucht geholfen haben könnte. Der Serbe muss nach Polizeiangaben noch bis 2021 eine Haftstrafe wegen Körperverletzung, Diebstahls und schweren Raubes verbüßen.

Die Polizei setzte bei der sofort eingeleiteten Suche zunächst auch Spürhunde und einen Hubschrauber ein und veröffentlichte ein Fahndungsfoto. Der Flüchtige sei schlank, habe braune Augen, schulterlange braune Haare sowie Tätowierungen an Oberkörper und Oberarmen. «Wer den Gesuchten sieht, sollte ihn nicht ansprechen, sondern den Notruf 110 wählen», mahnte der Polizeisprecher.

Die JVA Bochum hatte bereits in der Vergangenheit als «Pannenknast» Schlagzeilen gemacht. Zwischen 2011 und 2013 war drei Insassen die Flucht gelungen - als Folge wurden der damalige Gefängnisdirektor suspendiert und die Sicherheitsvorkehrungen überarbeitet.

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
15:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Container Diebstahl Haftstrafen Häftlinge Justizvollzugsanstalt Bochum Justizvollzugsanstalten Körperverletzung Notrufe Polizei Polizeisprecher Raub Stangen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Unfall mit Geisterfahrer

25.09.2019

Mord eines Freigängers: Sind Justizbeamte mitverantwortlich?

Straftäter haben Anspruch auf Resozialisierung. Dazu gehören Ausgänge, wenn sie zu verantworten sind. Bei einem Verfahren vor dem BGH geht es darum, inwieweit Justizvollzugsbeamte mithaften müssen, wenn ein Freigänger zu... » mehr

Dortmund

23.03.2020

Behörden loben: Viele halten sich an Corona-Auflagen

Die Sonne lacht, der Himmel frühlingsblau, Büsche und Sträucher beginnen zu blühen. Man möchte raus - soll dabei aber ziemlich allein bleiben. Klappt das? » mehr

Gefängnisausbruch in Paraguay

19.01.2020

75 Häftlinge türmen aus Gefängnis in Paraguay

75 Häftlinge sind bei einem Massenausbruch aus einem Gefängnis in Paraguay geflüchtet. Bei den meisten der Geflohenen handelt es sich wohl um Angehörige eines mächtigen brasilianischen Verbrechersyndikats. » mehr

Spurensicherung

26.01.2020

Zwei Verbrechen mit sieben Toten - Suche nach Motiven

Zwei Tatorte, sieben Tote, mehrere Verletzte: Die beiden Verbrechen von Rot am See und Güglingen in Baden-Württemberg werfen viele Fragen auf. » mehr

Straferlass in Alabama

30.08.2019

50 Dollar geklaut: Mann erst nach Jahrzehnten wieder frei

Nach mehr als 35 Jahren im Gefängnis ist ein für den Diebstahl von 50 Dollar zu lebenslanger Haft verurteilter Mann in den USA wieder auf freien Fuß gesetzt worden. » mehr

Mordprozess um Tramperin Sophia

10.09.2019

Mordprozess Sophia: vier Plädoyers - vier Tatabläufe

Tag der Plädoyers im spektakulären Mordprozess Sophia: Anklage und Verteidigung stimmen überein, dass der angeklagte Fernfahrer die Tramperin mit einem Eisen erschlagen hat. Aber wann, wo und vor allem warum? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
15:17 Uhr



^