Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Italien verhängt Geldbuße gegen «Eleonore»-Kapitän Reisch

Die Behörden wollen nach Angaben der Seenotrettungsorganisation «Mission Lifeline» 300.000 Euro Bußgeld von Kapitän Claus-Peter Reisch haben. Er war trotz eines Verbots in einen sizilianischen Hafen gefahren.



Claus-Peter Reisch
Kapitän Claus-Peter Reisch auf der Brücke des Rettungsschiffs «Eleonore».   Foto: Johannes Filous

Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffes «Eleonore», Claus-Peter Reisch, ist nach Angaben der Organisation «Mission Lifeline» von den italienischen Behörden mit einem Bußgeld in Höhe von 300.000 Euro belegt worden.

Dagegen habe man Widerspruch eingelegt, bestätigte Mission-Lifeline-Sprecher Axel Steier am Freitag. «Wir sehen eine 50-50-Chance, dass man da noch drum rumkommt», sagte Steier der Nachrichtenagentur dpa und machte den Notstand geltend, in dem sich Reisch befunden habe.

Die «Eleonore» war am Montag mit gut 100 Migranten an Bord trotz eines Verbots in den Hafen Pozzallo auf Sizilien eingelaufen. Das Schiff wurde beschlagnahmt. «Wir rechnen mit dem Verlust des Schiffes», sagte Steier. Den Wert der «Eleonore» bezifferte er auf rund 300.000 Euro, wovon die Hälfte auf die technische Ausrüstung entfalle. Für den Kauf eines neuen Schiffes gebe es schon Spendenzusagen für etwa die Hälfte des Kaufpreises. «Es wäre falsch, jetzt aufzugeben», sagte Steier. Im vorigen Jahr hatte die Organisation das Schiff «Lifeline» verloren, das in Malta beschlagnahmt wurde.

Steier äußerte sich wenig optimistisch, dass sich die harte Haltung Italiens gegenüber privaten Seenotrettern im Mittelmeer nach dem Regierungswechsel in Rom wesentlich ändern werde. Dort war am Donnerstag das Kabinett aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten vereidigt worden. Die rechte Lega, deren Chef Matteo Salvini Innenminister war, gehört der Regierung nicht mehr an.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2019
12:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Häfen Kapitäne Matteo Salvini Nachrichtenagenturen Schiffe Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
MV Artania

18.04.2020

Schiff «Artania» auf dem Weg nach Deutschland

Zurück nach Hause: Mit rund 400 Menschen an Bord bricht das Kreuzfahrschiff «Artania» nach Deutschland auf. Zwei Wochen Corona-Quarantäne in Australien gehen damit zu Ende. » mehr

«Alan Kurdi»

13.04.2020

Flüchtlingsboote erreichen Italien - Malta in der Kritik

Malta und Italien schotten sich in der Corona-Krise verstärkt gegen ankommende Migranten ab. Knapp 150 Menschen von der «Alan Kurdi» sollen auf eine Fähre auf See in Quarantäne. Vor Malta starten Spanier eine Rettungsakt... » mehr

«Killerwal»-Attacken in Spanien

04.10.2020

Mysteriöse «Killerwal»-Attacken vor Spaniens Küsten

Das hat es noch nie gegeben: Vor den Küsten Portugals und Spaniens greifen Orcas seit Wochen immer wieder Boote an. Spanien verhängt ein Segelverbot, um Menschen und Tiere zu schützen. Was ist da los? Ein Experte vermute... » mehr

Corona-Anstieg

31.10.2020

Corona weltweit: Ausgangs-Sperren, Schließungen, Notstand

Fast ganz Österreich und Italien sowie Kroatien, Slowenien, Ungarn, Bulgarien und Zypern als Ganzes werden zu Risikogebieten erklärt. Weltweit werden die Maßnahmen zur Eingrenzung des Corona-Virus wieder ausgedehnt. » mehr

Überfülltes Holzboot vor der Küste Libyens

10.03.2020

Seenotrettung vor Libyen: Kapitäne in rechtlicher Grauzone

Abgeschreckt von brutalen Erpressern und Bürgerkriegs-Chaos in Libyen versuchen inzwischen auch mehr Afrikaner, über die Türkei in die EU zu gelangen. Wer als Kapitän vor Libyens Küste Schiffbrüchige aufnimmt, steht vor ... » mehr

An Bord der «Alan Kurdi»

02.11.2019

«Alan Kurdi» darf mit 88 Migranten in Italien anlegen

Nach rund einer Woche auf dem Mittelmeer hat die «Alan Kurdi» einen sicheren Hafen gefunden. Die Einfahrt in italienische Gewässer sei rechtlich einwandfrei gewesen, betont die Organisation Sea Eye. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) Kiel

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) | 21.11.2020 Kiel
» 78 Bilder ansehen

Nutzfahrzeug auf Flugplatz fängt Feuer

Nutzfahrzeug fängt auf Flugplatz Feuer |
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2019
12:56 Uhr



^