Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Brennpunkte

Koalition will Populismus durch Sozialpolitik bekämpfen

Rechtspopulismus in Deutschland steht auch am letzten Tag der Haushaltsberatungen im Bundestag im Fokus - auch wenn es um ganz andere Sachthemen geht.



Heil im Bundestag
Arbeitsminister Hubertus Heil spricht im Bundestag in Berlin.   Foto: Ralf Hirschberger

Die große Koalition will Verunsicherung und Rechtspopulismus durch spürbare Sozialpolitik bekämpfen.

Politische Scharlatane nutzten verbreitete Ängste aus, sagte Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bei den Haushaltsberatungen im Bundestag. «Wer das nicht will, der muss dafür sorgen, dass die Menschen sich auf einen starken Sozialstaat verlassen können.»

Die AfD trage hingegen zu einer «mutwilligen Zerstörung der Zukunft» bei, sagte der CDU-Abgeordnete Matthias Zimmer. «Kleinkriminelle, Neonazis und AfD-Funktionäre bilden eine unheilige Allianz.» Ausländische Investoren würden dadurch immer mehr abgeschreckt, Arbeitsplätze bedroht.

Linke und Grüne warfen der Koalition vor, zu wenig gegen Kinder- und Altersarmut zu tun. Linken-Chefin Katja Kipping forderte «Mut zu grundlegenden Alternativen» angesichts der sozialen Spaltung im Land. Die FDP hielt der Koalition andersherum unsolide finanzierte Wahlgeschenke etwa durch die Mütterrente vor: «Wer glaubt, dass er in der Herausforderung mit Populisten einfach sein Portemonnaie zücken muss, der wird scheitern», sagte ihr Abgeordneter Johannes Vogel.

Der AfD-Abgeordnete Uwe Witt hielt Heil eine «verdrehte linke Ideologie» vor. Das Land sei in einer Identitäts- und Existenzkrise. Nötig sei ein Paradigmenwechsel in der Flüchtlingspolitik. Millionen Migranten lebten von Hartz IV. Der CDU-Sozialexperte Peter Weiß attestierte Witt und der AfD, inhaltlich in der Sozial-, Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik nichts beizutragen.

Heil räumte ein, dass es eine schwierige Aufgabe sei, Konsens über eine langfristige Sicherung der Rente zu erreichen. Nach den Schritten im laufenden und kommenden Jahr wie der doppelten Sicherungslinie bei Rentenbeitrag und -niveau solle die Rentenkommission der Regierung Anfang 2020 Vorschläge für die weitere Zukunft machen.

Weiß wies auf die geplante Senkung des Arbeitslosenbeitrags um 0,5 Punkte auf 2,5 Prozent hin: «Der wirtschaftliche Erfolg kommt konkret bei den Bürgerinnen und Bürgern an.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
11:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Arbeits- und Sozialpolitik Deutscher Bundestag FDP Große Koalition Hubertus Heil Johannes Vogel Katja Kipping Peter Weiß Rechtspopulismus Rentenversicherungsbeiträge SPD Soziale Spaltung Uwe Witt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rentenbescheid

10.11.2019

Durchbruch bei Grundrente - Bis zu 1,5 Millionen profitieren

Lange leisteten sich Union und SPD einen erbitterten Streit um die Grundrente - nun einigen sie sich auf ein Modell. Dabei schmiedet die Koalition auch weitere milliardenschweren Pläne. » mehr

Grundrente

11.11.2019

Parteiführungen der Groko segnen Grundrentenkompromiss ab

Die Führungen von SPD und CSU segnen den Grundrentenkompromiss einmütig ab. In der CDU gibt es drei Gegenstimmen - aus der Parteijugend und der Wirtschaft. Wie reagiert die Unionsfraktion? » mehr

Rentenbescheid

31.10.2019

Verhandlungen der Koalition über Grundrente auf Zielgerade

Kommt sie oder kommt sie nicht? Schon lange ringt die Koalition mit dem Plan einer Aufwertung kleiner Renten. Nun sind die Chancen auf die Grundrente gestiegen. » mehr

Agentur für Arbeit

05.11.2019

Bundesverfassungsgericht kippt harte Hartz-IV-Sanktionen

Jobcenter drehen Hartz-IV-Beziehern den Geldhahn zu, wenn sie nicht mitziehen. Das verstößt gegen die Menschenwürde, sagt jetzt das Bundesverfassungsgericht. Die Richter schreiten direkt ein - und treten zugleich eine De... » mehr

Renten

27.09.2019

Durchbruch bei Grundrente nicht in Sicht

Können Rentner mit Minibezügen bald auf einen Aufschlag hoffen? Zunächst hatte es so ausgesehen, als stehe eine Einigung in der Koalition zur Grundrente kurz bevor. Doch nun ist von unterschiedlichen Prioritäten die Rede... » mehr

Kretschmer

02.09.2019

Union und SPD suchen Antworten auf AfD-Wahlrekorde im Osten

Die AfD hat ihr Ergebnis in Sachsen fast verdreifacht, in Brandenburg verdoppelt. Welche Konsequenzen haben die Erfolge der Rechtspopulisten für die anderen Parteien? Die schwarz-rote Koalition auf Bundesebene will nun l... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Neugestaltung Bahnhof Coburg

Neugestaltung Bahnhof Coburg | 13.11.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Queen of Sand in der NP

Queen of Sand in der NP | 13.11.2019 Coburg
» 11 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
11:15 Uhr



^