Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren in Seenot

Ein Kreuzfahrtschiff hat während eines Sturms in einem gefährlichen Küstenabschnitt Probleme mit seinem Antrieb. An Bord: knapp 1300 Menschen. Einer nach dem anderen wird per Hubschrauber vom Schiff geholt.



Kreuzfahrtschiff in Seenot
Das Kreuzfahrtschiff «Viking Sky» driftet in Richtung Land.   Foto: Frank Einar Vatne/NTB scanpix

Ein Kreuzfahrtschiff mit rund 1300 Menschen an Bord ist während eines Sturms vor der norwegischen Küste in Seenot geraten. Das Schiff habe Motorprobleme und müsse deshalb evakuiert werden, teilte die Polizei der norwegischen Provinz Møre og Romsdal am Samstagnachmittag auf Twitter mit.

Bis 16.30 Uhr seien die ersten 100 Passagiere an Land gebracht worden, erklärte sie im Anschluss. Sie kamen zunächst in die Kommune Fræna, während in den nahe liegenden Städten Molde und Kristiansund nach Schlafmöglichkeiten für sie gesucht wurde. Von Schwerverletzten war nicht die Rede. Vermisst wurde niemand.

Der Rundfunksender NRK zeigte Aufnahmen der «Viking Sky» in starkem Wellengang im gefährlichen Küstenabschnitt Hustadvika, in dem es zahlreiche kleine Inseln und Riffe gibt. Der südnorwegische Rettungsdienst erklärte, das Schiff habe wegen Antriebsproblemen bei widrigen Wetterbedingungen einen Notruf abgesetzt und treibe in Richtung Küste. Später sprach der Dienst von acht Leichtverletzten.

Es wurde davon ausgegangen, dass einer der beiden Motoren des Schiffs ausgefallen ist. Während mehrere Hubschrauber und Schiffe zur Evakuierung eingesetzt wurden, wurde zugleich versucht, den Motor wieder in Gang zu bringen. Beteiligt waren verschiedene Behörden und Organisationen, darunter das Rote Kreuz. Das Kreuzfahrtschiff lag vor Anker, Schlepper sollten es später in ruhigeres Gewässer bringen.

Der Küstenabschnitt Hustadvika liegt bei Kristiansund an der zentralen Westküste Norwegens und gilt als gefährliches Seegebiet. Dort ist es in der Vergangenheit schon häufiger zu Schiffsunfällen gekommen. Die «Viking Sky» wurde 2017 getauft. Sie ist unter norwegischer Flagge unterwegs.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 03. 2019
19:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gefahren Hubschrauber Kreuzfahrtschiffe Meeresküsten Passagiere und Fahrgäste Polizei Rotes Kreuz Seenot Stürme Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verwüstungen nach Hurrikan «Laura»

28.08.2020

«Laura» zieht als Sturm über Südosten der USA

Überflutete Straßen, zerstörte Häuser, umgerissene Stromleitungen: Der Hurrikan «Laura» hat die Küste von Louisiana hart getroffen. Hunderttausende Menschen können noch nicht in ihre Häuser zurück. » mehr

Hurrikan «Delta»

11.10.2020

Sturm «Delta»: Hunderttausende im Süden der USA ohne Strom

Als Hurrikan traf «Delta» auf die Küste Louisianas, doch seitdem hat sich der Sturm auf seinem Weg durch den Süden der USA abgeschwächt. Folgen hat er dennoch. » mehr

Hurrikan «Delta»

10.10.2020

Sturm «Delta»: Hunderttausende im Süden der USA ohne Strom

Die Küste von Louisiana wird bereits vom vierten Sturm in diesem Jahr heimgesucht. «Delta» schwächt sich zwar schnell ab, bringt aber heftigen Regen mit sich. Hunderttausende Haushalte meldeten Stromausfälle. » mehr

Flüchtlinge im Mittelmeer

12.11.2020

Dutzende Flüchtlinge bei Bootsunglück vor Libyen ertrunken

Seit fast zehn Jahren herrscht in Libyen Bürgerkriegschaos. Das Land hat sich zu einem der wichtigsten Transitgebiete für Migranten auf dem Weg nach Europa entwickelt. Immer wieder sterben dabei Menschen. » mehr

Hurrikan «Douglas»

27.07.2020

Hurrikan «Douglas» erreicht Hawaii

Der Hurrikan «Douglas» zieht im Pazifik dicht an den Hawaii-Inseln entlang. Am Wochenende hatte der erste Hurrikan des Atlantiks in dieser Saison die US-Küste in Texas getroffen. » mehr

Vorbereitung

24.08.2020

Zwei Wirbelstürme bedrohen US-Golfküste

Es war ein Horrorszenario: Zwei Hurrikans, die innerhalb weniger Tage aufs Festland treffen. Ganz so schlimm dürfte es nicht kommen. Doch dem US-Bundesstaat Louisiana steht eine schwierige Woche bevor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) Kiel

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) | 21.11.2020 Kiel
» 78 Bilder ansehen

Nutzfahrzeug auf Flugplatz fängt Feuer

Nutzfahrzeug fängt auf Flugplatz Feuer |
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 03. 2019
19:21 Uhr



^