Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Brennpunkte

Künast: Klimaschutz geht nur mit Ernährungswende

Die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert einen grundlegenden Wandel der Ernährung in Deutschland. «Wir haben ein gescheitertes Ernährungssystem», sagte Künast der Deutschen Presse-Agentur.



Künast
Renate Künast Mitte März bei einer Rede im Bundestag.   Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Die Produktion und der Transport von Nahrung in ihrer heutigen Form sei mit den Klimazielen Deutschlands nicht zu vereinbaren. «Meine These ist, dass Klimaschutz nur mit Ernährungswende geht», sagte Künast.

Die Grünen-Politikerin fordert vor allem, sich saisonaler, regionaler und mehr von ökologisch produzierten Lebensmitteln zu ernähren. «Einen neuen Genuss lernen» müssten die Deutschen, und dazu gehöre eben auch, dass man im Januar keine Erdbeeren isst. Auch der Fleischkonsum müsse für eine klimafreundlichere Nahrungsproduktion zurückgehen. Das würde nicht nur tonnenweise CO2-Emissionen vermeiden, sondern auch große Ackerflächen freigeben, die derzeit zum Futteranbau genutzt werden, sagte Künast.

Mit der Forderung nach einem Paradigmenwechsel in der Nahrungsproduktion ist Künast nicht allein, Umweltverbände fordern sie seit Jahren. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sieht Deutschland dabei auf einem guten Weg. «Unsere Landwirtschaft wird schon jetzt nachhaltig», sagte sie vorige Woche auf einer Nachhaltigkeitskonferenz. Durch die Förderung von Modernisierung in der Landwirtschaft will sie künftig pro Jahr 220.000 Tonnen CO2 einsparen. Auch den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft will die Ministerin weiter vorantreiben.

Oppositionspolitikerin Künast beurteilt die deutsche Agrarpolitik skeptischer. So würde die Politik falsche Anreize setzen, auch sei das Thema Ernährung und Landwirtschaft im Klimapaket der Bundesregierung kaum vertreten. Auch die Städte müssten den Wandel vorantreiben.

Die Landwirtschaft werde diese Wende von sich aus nicht hinbekommen, da es im Agrarbereich zu viele Beharrungskräfte gebe. «Da wird über Versicherungen geredet und staatliche Zuschüsse wegen Dürre oder Hochwasser», sagte Künast. «Aber es wird zu wenig darüber geredet, dass wir die Strukturen verändern müssen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CDU Deutsche Presseagentur Julia Klöckner Klimaschutz Landwirtschaft Landwirtschaftspolitik Minister Oppositionspolitikerin Politiker von Bündnis 90/ Die Grünen Politikerinnen von Bündnis 90/ Die Grünen Renate Künast Versicherungen Ökologie Ökologische Landwirtschaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Renate Künast

20.09.2019

Empörung über Urteil zu Beschimpfungen gegen Künast

Ein Gericht hat Beschimpfungen gegen die Grünen-Politikerin Renate Künast wie «Stück Scheisse» als zulässig bewertet. Nun schlagen die Wellen hoch. Mit Spannung wird eine Überprüfung des Beschlusses erwartet. » mehr

Insektenschwund

30.10.2019

Weitere Belege für massiven Insektenschwund in Deutschland

Viel wird seit einiger Zeit diskutiert über den dramatischen Insektenschwund und seine Ursachen. Doch belastbare Daten sind rar. Eine Studie zu drei Naturregionen Deutschlands liefert wertvolle neue Zahlen. » mehr

Wahlkampf mit Ballon

12.09.2019

Streit um Luftballons: Heiße Luft oder grüner «Verbotswahn»?

Bunte Luftballons gehören für viele zu Geburtstagen und Hochzeiten dazu, sie stehen für Lebensfreude und Freiheit. Für die Umwelt aber sei das Plastik einfach Müll, sagt Niedersachsens Grünen-Chefin Anne Kura - und bemüh... » mehr

Bundesverfassungsgericht

06.11.2019

Neue Forderungen nach Entschärfung der Hartz-IV-Sanktionen

Viele Hartz-IV-Empfänger können aufatmen. Künftig müssen sie keine drastische Kürzung ihrer Leistungen mehr befürchten. Die Grünen fordern nun: Das sollte für alle gelten. » mehr

Bauern planen Demonstration

22.10.2019

Bauern protestieren - Schulze mahnt mehr Insektenschutz an

Tausende Bauern wollen in vielen Städten gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstrieren. Allein in Bonn werden bis zu 10.000 erwartet. Die Umweltministerin pocht unverdrossen auf ein Thema, das den Landwirten e... » mehr

Verkehr auf der Autobahn

12.09.2019

Harte Kritik an Verkehrsminister Scheuer wegen Maut-Debakel

Der Verkehrsminister steht wegen des Debakels bei der Pkw-Maut unter Druck. Im Bundestag verliert er bei der Debatte über den Verkehrsetat kein Wort darüber - die Opposition dafür umso mehr. Scheuer ist bemüht, andere Ak... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
12:19 Uhr



^