Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Länder: Keine Abschiebehaft in normalen Gefängnissen

Seehofer will, dass abgelehnte Asylbewerber ohne Duldung Deutschland schnell verlassen. Doch es gibt nicht genügend Abschiebehaftplätze. Der Bundesinnenminister schlägt deshalb vor, Ausreisepflichtige vorübergehend in Justizvollzugsanstalten unterzubringen.



Horst Seehofer
Innenminister Horst Seehofer will, dass abgelehnte Asylbewerber ohne Duldung Deutschland schnell verlassen.   Foto: Jan Woitas

Nur wenige Landesregierungen können sich einer Umfrage zufolge vorstellen, Abschiebehäftlinge in normalen Gefängnissen unterzubringen.

Eine entsprechende Möglichkeit sieht ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor, über den demnächst im Bundestag beraten werden soll. Allerdings wäre das nur erlaubt, wenn die Ausreisepflichtigen von den Strafgefangenen räumlich getrennt untergebracht werden.

Eine Umfrage des «Mediendienstes Integration» hat ergeben, dass 11 von 16 Bundesländern grundsätzlich nicht vorhaben, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Sechs von ihnen melden rechtliche Bedenken an. Baden-Württemberg, Bremen, Nordrhein-Westfalen und das Saarland haben demnach ohnehin keine Kapazitäten in ihren Haftanstalten. Die Umfrage zeigt allerdings auch, dass die geringe Zahl von verfügbaren Abschiebeplätzen von der Mehrheit der Landesregierungen durchaus als Problem gesehen wird. Neun Länder planen daher Neubauten oder den Ausbau bestehender Einrichtungen.

In Glückstadt planen Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein eine gemeinsame Abschiebungshafteinrichtung mit jeweils 20 Plätzen pro Bundesland. Ein Sprecher des Hamburger Senats erklärte jedoch auf Anfrage des «Mediendienstes», über deren Ausgestaltung sei «noch nicht abschließend entschieden worden».

In Hessen soll die Haftplatzkapazität von derzeit 20 auf bis zu 80 Plätze steigen. Bayern plant in Hof eine Abschiebungseinrichtung mit 150 Plätzen. Außerdem entsteht in Passau ein Gefängnisneubau, der nach derzeitigem Stand 450 Haftplätze haben soll. Davon sollen - räumlich getrennt - bis zu 200 Plätze für Abschiebungen genutzt werden können.

Bremen will die Zahl seiner Abschiebehaftplätze den Angaben zufolge von 13 auf 16 aufstocken. Die baden-württembergische Landesregierung plant in Pforzheim bis zum Frühjahr 2021 einen Ausbau von 30 auf 80 Plätze. Im nordrhein-westfälischen Büren sind zwar keine Bauarbeiten geplant. Durch «organisatorische und personelle Maßnahmen» soll aber auch hier ein Aufwuchs von derzeit 140 auf 175 Plätze erreicht werden. Sachsen-Anhalt hat bisher keine eigenen Unterbringungsmöglichkeiten und will in Dessau-Roßlau jetzt eine Einrichtung schaffen.

Bundesweit gibt es aktuell rund 490 Abschiebehaftplätze. Bundesländer wie Thüringen, die keine eigenen Einrichtungen haben, nutzen derzeit die Kapazitäten anderer Länder mit. Die Berliner Einrichtung für den Abschiebungsgewahrsam wurde am 22. September vergangenen Jahres in Betrieb genommen. Sie bietet Platz für maximal zehn Ausreisepflichtige und wird nach Auskunft der Senatsverwaltung vorrangig zur Unterbringung sogenannter Gefährder genutzt.

Die EU-Rückführungsrichtlinie hält zwar fest, dass Ausreisepflichtige nicht zusammen mit Straffälligen untergebracht werden dürfen. Das Bundesinnenministerium beruft sich in seinem Entwurf für ein «Geordnete-Rückkehr-Gesetz» jedoch angesichts der hohen Zahl von vollziehbar Ausreisepflichtigen auf eine vorübergehende «Notlage».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 05. 2019
14:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschiebehaft Abschiebungen Bundesministerium des Innern Deutscher Bundestag Justizvollzugsanstalten Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Senat
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dresdner Messerattacke

23.10.2020

Messerangriff in Dresden: Streit um Abschiebestopp für Syrer

Wie sollen die Behörden mit einem gefährlichen syrischen Islamisten umgehen, der nicht in sein Heimatland abgeschoben werden kann? Die Messerattacke von Dresden hat den Streit über das Abschiebeverbot für Syrer neu entfa... » mehr

Horst Seehofer

vor 12 Stunden

Seehofer will generellen Abschiebestopp für Syrien beenden

Dass Syrien kein sicheres Land ist, bezweifelt in der Bundesregierung niemand. Das generelle Verbot, dorthin abzuschieben, sollte nach Ansicht einiger Unionspolitiker aber nicht mehr dauerhaft für alle gelten. Dieser Mei... » mehr

Abschiebeflug

08.02.2020

Bundespolizei soll mehr Spielraum für Abschiebungen erhalten

Das Bundespolizeigesetz ist von 1994. Da gab es in Europa noch viele Schlagbäume. Dass das Gesetz jetzt überarbeitet wird, erscheint daher logisch. Der Reformvorschlag aus dem Haus von Innenminister Seehofer dürfte in Re... » mehr

Flaggen von Kanada und der EU

13.10.2020

Bundesverfassungsgericht prüft Rolle des Bundestags bei Ceta

Das Handelsabkommen der EU mit Kanada stößt seit Jahren auf Widerstand. Kritiker meinen: Auf wichtige Entscheidungen haben die Wähler keinen Einfluss mehr. Hat der Bundestag sich ausbooten lassen? » mehr

Paare in der Corona-Krise

17.10.2020

Rufe nach mehr Reiseerleichterungen für internationale Paare

Die Corona-Krise erschwert vieles - auch das Wiedersehen mit Freunden und Verwandten. Auch für unverheiratete Paare, die in unterschiedlichen Ländern leben, sind die Hürden hoch. » mehr

Flüchtlingsaufnahme

12.04.2019

SPD hält Seehofers neue Abschiebe-Regeln für wenig wirksam

Am Mittwoch will das Kabinett einen Gesetzentwurf beschließen, der für viel Zündstoff in der Koalition sorgt. Doch der Termin könnte auch noch platzen. Der Entwurf zielt darauf ab, mehr abgelehnte Asylbewerber aus Deutsc... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) Kiel

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) | 21.11.2020 Kiel
» 78 Bilder ansehen

Nutzfahrzeug auf Flugplatz fängt Feuer

Nutzfahrzeug fängt auf Flugplatz Feuer |
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 05. 2019
14:40 Uhr



^