Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Brennpunkte

Macron will militärisches Weltraumkommando aufbauen

Könnten Kriege künftig auch im Weltraum entschieden werden - zum Beispiel durch Angriffe auf strategisch wichtige Satelliten? Frankreichs Präsident Macron will vorbeugen.



Macron
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will Militär im Weltall.   Foto: Kamil Zihnioglu/AP

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat den Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos angekündigt.

«Um die Entwicklung und Verstärkung unserer Fähigkeiten im Weltraum zu gewährleisten, wird im kommenden September ein großes Raumfahrtkommando innerhalb der Luftwaffe geschaffen», sagte Macron am Samstag bei einer Rede vor Militärs in Paris. Er äußerte sich am Vorabend des französischen Nationalfeiertages. Die Feierlichkeiten am Sonntag stehen dieses Jahr im Zeichen der europäischen Verteidigung.

Der Weltraum sei ein «neuer Bereich der Konfrontation», sagte Macron. Er habe eine Änderung der Militärdoktrin genehmigt, die «uns in die Lage versetzten wird, uns im Weltraum und aus dem Weltraum zu verteidigen».

Dabei gehe es auch um einen besseren Schutz französischer Satelliten. Die Luftwaffe werde bald zur Luft- und Weltraumwaffe, sagte der Präsident und kündigte entsprechende Investitionen an.

US-Präsident Donald Trump hatte im vergangenen Dezemb er die Bildung des «United States Space Command» angeordnet, das bisherige Weltraum-Aktivitäten anderer Kommandos unter einem Dach bündeln soll. Ziel ist es, bis Ende 2020 eine «United States Space Force» als sechste US-Teilstreitkraft zu gründen. Auch Staaten wie Russland, China und Indien bauen ihre Fähigkeiten für Weltraumkriege aus.

Die Nato hatte im Juni erstmals eine Weltraum-Strategie beschlossen. Damit will sich das Militärbündnis darauf einstellen, dass Kriege künftig auch im Weltraum entschieden werden könnten - zum Beispiel durch Angriffe auf strategisch wichtige Satelliten oder einen Einsatz von Waffen im All.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 07. 2019
21:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Donald Trump Emmanuel Macron Luftwaffe Militärische Staatenbünde Nationalfeiertage Nato Präsidenten Frankreichs Präsidenten der USA Staaten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Begrüßung

14.07.2019

Merkel und Macron: Gesten der Versöhnung am Nationalfeiertag

Frankreichs Staatschef Macron macht Druck bei der gemeinsamen europäischen Verteidigung - und lädt Kanzlerin Merkel und andere Spitzenpolitiker ein. Die Militärparade verläuft nach Plan. Doch am Rande gibt es Proteste. » mehr

Zuspruch

15.10.2019

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Die USA können die türkische Wirtschaft stilllegen, wenn sie wollen - das war die Drohung der US-Regierung an die Türkei. Wegen der umstrittenen Militäroffensive in Nordsyrien will sie nun Ernst machen. » mehr

Präsident Hassan Ruhani

27.08.2019

Ruhani: Kein Treffen mit Trump ohne Aufhebung der Sanktionen

Die optimistischen Bilder vom G7-Gipfel sind kaum versendet, da erhalten die Hoffnungen auf ein baldiges Ende des iranisch-amerikanischen Konfliktes einen Dämpfer. Ruhani verlangt Respekt, Anerkennung und Aufhebung der S... » mehr

Kramp-Karrenbauer zu Gesprächen in Washington

23.09.2019

Karrenbauer: Hormus-Einsatz nur als europäische Mission

Die Verteidigungsministerin wirbt in den USA um bessere Beziehungen. Deutschland müsse mehr Verantwortung übernehmen - auch militärisch. Im Konflikt mit dem Iran setzt sie jedoch ganz auf Europa. » mehr

Nach Angriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien

24.09.2019

Trump schont seine Gegner in UN-Rede

So moderat hat man US-Präsident auf der internationalen Bühne selten erlebt. Die Angriffe gegen seine Konkurrenten fallen weitaus weniger scharf aus als sonst. Trotzdem bleibt er seiner Linie treu. » mehr

Merkel empfängt Poroschenko

12.04.2019

Merkel: Stehen weiter fest an der Seite der Ukraine

Die Bundeskanzlerin sagt der Ukraine eine Woche vor der Stichwahl um das Präsidentenamt weitere Hilfe zu. Amtsinhaber Poroschenko wirbt auf der Berliner Bühne kräftig und wortreich für seine Politik. In der ersten Runde ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kirchweih Lahm

Kirchweih Lahm | 15.10.2019 Lahm
» 16 Bilder ansehen

Oktobermarkt in Ebern

Oktobermarkt in Ebern | 14.10.2019 Ebern
» 12 Bilder ansehen

Schauübung der Kronacher Feuerwehr

Schauübung der Kronacher Feuerwehr | 14.10.2019 Kronach
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 07. 2019
21:31 Uhr



^