Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Neuer Wirbel um Posten des US-Geheimdienstkoordinators

Donald Trump hat seit längerem ein schwieriges Verhältnis zu seinen Geheimdiensten. Nun sorgt eine neuerliche Personalrochade des Präsidenten für Aufruhr. Eine langjährige Geheimdienstlerin geht - und ihre Abschiedsworte an Trump haben es in sich.



Joseph Maguire
Joseph Maguire wird das Amt des US-Geheimdienstkoordinators ab dem 15. August geschäftsführend übernehmen.   Foto: J. Scott Applewhite/AP

In der Regierung von Präsident Donald Trump gibt es neuen Wirbel um das Amt des US-Geheimdienstkoordinators. Trump gab am Donnerstagabend bekannt, dass der derzeitige Direktor des Terrorabwehrzentrums, Joseph Maguire, das Amt geschäftsführend ab dem 15. August übernehmen werde.

Kurz zuvor hatte er mitgeteilt, dass die stellvertretende Geheimdienstkoordinatorin Sue Gordon ihren Posten niederlegen wird. Medienberichte und ein Brief Gordons an Trump legten nahe, dass sie nicht freiwillig geht.

Die Ernennung eines geschäftsführenden Koordinators war notwendig geworden, weil der bisherige Amtsinhaber Dan Coats am 15. August ausscheidet. Er hatte in der Vergangenheit mehrfach inhaltlich mit Trump über Kreuz gelegen. Mehrere Demokraten verwiesen auf eine Regelung, wonach Gordon als Coats' Stellvertreterin den Posten kommissarisch hätte übernehmen müssen. Einem Bericht der «New York Times» zufolge wollte das Weiße Haus dies aber verhindern.

Die «Washington Post» schrieb, Trump habe Vorbehalte gehabt, weil er nie eine enge Verbindung zu Gordon hatte. Der Sender CNN berichtete, dass manche in der Regierung bezweifelt hätten, dass die langjährige CIA-Mitarbeiterin die Art von politischer Loyalität an den Tag legen könnte, die Trump schätzt. Der Republikaner hat seit längerem ein schwieriges Verhältnis zu den Geheimdiensten. Öffentlich hatte sich der Präsident in der vergangenen Woche lobend über Gordon geäußert.

Eine handschriftliche Notiz Gordons auf ihrem Rücktrittsgesuch an Trump legte aber nahe, dass es nicht ihre Entscheidung war, zu gehen. Der Schritt sei ein «Akt von Respekt und Patriotismus, nicht von Präferenz», schrieb sie dort. «Sie sollten Ihr Team haben.»

Der Direktor der Nachrichtendienste hat die Aufgabe, die verschiedenen Geheimdienste der USA zu koordinieren. Coats hatte den Spitzenposten seit März 2017 inne. Seither lieferte er sich mit Trump mehrfach öffentliche Meinungsverschiedenheiten. So erklärte der Geheimdienstkoordinator im Januar, dass der Iran seiner Einschätzung nach momentan nicht an Atomwaffen arbeite. Der Präsident widersprach und unterstellte den Diensten Ahnungslosigkeit.

Ursprünglich hatte Trump als Nachfolger für Coats den republikanischen Abgeordneten John Ratcliffe vorgesehen, der als treuer Gefolgsmann des Präsidenten gilt. Ratcliffe habe sich aber angesichts «unfairer» Medienberichte dafür entschieden, sich aus dem Nominierungsprozess zurückzuziehen, schrieb Trump jüngst auf Twitter.

Bei den Demokraten sorgte Gordons Rückzug für Unverständnis. Der Abgeordnete Adam Schiff erklärte, Coats' und Gordons Ausscheiden stelle «einen verheerenden Verlust» für die Geheimdienste und ihre Mitarbeiter dar.

Trump lobte Gordon am Donnerstagabend. Er habe großen Respekt für sie, schrieb er auf Twitter. Auch den neuen geschäftsführenden Geheimdienstkoordinator Maguires pries er. Dessen Karriere beim Militär sei lang und hervorragend gewesen. «Ich habe keinen Zweifel, dass er einen großartigen Job machen wird!», fügte Trump hinzu.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete CNN Dan Coats Donald Trump Geheimdienste und Nachrichtendienste New York Times Regierungen und Regierungseinrichtungen Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kamala Harris

08.11.2020

Biden verspricht neue Ära nach historischem Sieg über Trump

In Amerika bricht «ein neuer Tag» mit Joe Biden als gewähltem Präsident an. Er will die transatlantischen Beziehungen reparieren und reicht seinen Gegnern in der tief gespaltenen Nation die Hand. Donald Trump aber hat de... » mehr

Arizona

05.11.2020

Biden fehlt nur noch ein US-Bundesstaat

Gespannt schauen Amerika und die Welt auf Pennsylvania, North Carolina, Georgia und Nevada. Dort zeichneten sich denkbar knappe Ergebnisse der Präsidentschaftswahl ab. Biden mahnt, dass jede Stimme gezählt werden müsse. ... » mehr

US-Präsident Trump

19.11.2020

Trump-Anwälte wollen Wahlergebnis kippen

Donald Trump gibt seinen Widerstand gegen die Niederlage bei der Präsidentenwahl nicht auf. Seine Anwälte sind nun darauf aus, Ergebnisse in ganzen Bundesstaaten zu kippen. Die Wahlbetrugsbehauptungen sind nicht belegt, ... » mehr

Christopher Wray

22.10.2020

US-Geheimdienste: Iran und Russland mischen sich in Wahl ein

Keine zwei Wochen vor der Wahl in den USA melden die US-Geheimdienste erneut ausländische Einmischung. Nach Angaben ihres Koordinators will der Iran Wähler einschüchtern - mit dem Ziel, Trump zu schaden. Daran werden all... » mehr

John Ratcliffe

30.08.2020

Streit um Informationen für US-Kongress zu Wahl-Einmischung

Im US-Wahlkampf 2016 gab es Geheimdiensten zufolge eine breit angelegte Kampagne aus Russland. Jetzt warnen sie wieder davor - und ausgerechnet vor der Abstimmung wird der US-Kongress weniger Informationen zu dem Thema b... » mehr

Trump nominiert erneut Ratcliffe als Geheimdienstkoordinator

29.02.2020

Trump nominiert erneut Ratcliffe als Geheimdienstkoordinator

Geschäftsführend soll den Posten des US-Geheimdienstkoordinators der US-Botschafter in Berlin, Grenell, übernehmen. Dauerhaft will Donald Trump nun den Abgeordneten Ratcliffe im Amt sehen - ein Vorhaben, mit dem der US-P... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) Kiel

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) | 21.11.2020 Kiel
» 78 Bilder ansehen

Nutzfahrzeug auf Flugplatz fängt Feuer

Nutzfahrzeug fängt auf Flugplatz Feuer |
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
16:02 Uhr



^