Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Brennpunkte

Nordkorea: Kim Jong Un mit Raketentest «sehr zufrieden»

Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hat nach eigenen Angaben bei seinem jüngsten Raketentest abschließend den möglichen Einsatz eines großen Mehrfach-Raketenwerfers erprobt.



Kim Jong Un
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un besichtigt eine Militäreinheit auf der Insel Changrin.   Foto: KCNA via KNS/AP/dpa

Machthaber Kim Jong Un habe den Test selbst inspiziert und sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden gezeigt, berichteten die Staatsmedien. Ziel sei es gewesen, «abschließend den Kampfeinsatz des supergroßen Mehrfach-Raketenwerfersystems zu überprüfen». Nordkorea hatte nach Angaben des südkoreanischen Militärs am Donnerstag zwei Raketen an der Ostküste aus einem Raketenwerfer abgefeuert.

In Südkorea wurde vermutet, dass es sich um die gleiche Abschussvorrichtung gehandelt hat, die Nordkorea bereits zwischen August und Oktober dreimal getestet hatte.

Die Projektile bei dem jüngsten Test flogen den südkoreanischen Angaben zufolge 380 Kilometer weit in Richtung Japanisches Meer (koreanisch: Ostmeer). Japans Verteidigungsminister hatte von einem neuen Test mit ballistischen Raketen gesprochen. Solche Tests sind Nordkorea durch UN-Resolutionen untersagt. Ballistische Raketen können je nach Bauart konventionelle, biologische oder chemische, aber auch atomare Sprengköpfe befördern.

Nordkorea hat in den vergangenen Monaten wieder mehrfach Raketen getestet. Die Tests werden in Südkorea auch als potenzielles Mittel gesehen, im Streit über das nordkoreanische Atomwaffenprogramm den Druck auf die USA zu erhöhen. Neue Atomgespräche auf Arbeitsebene zwischen Nordkorea und den USA waren im Oktober in Schweden ohne greifbares Ergebnis zu Ende gegangen. Die US-Regierung hatte auf die Raketentests Nordkoreas in diesem Jahr verhalten reagiert. Präsident Donald Trump hofft weiterhin, mit Pjöngjang einen Deal über konkrete Schritte der atomaren Abrüstung schließen zu können.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2019
09:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abrüstung Atomabrüstung Atommächte Atomwaffenprogramme Donald Trump Kim Chongun Südkoreanisches Militär US-Regierung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nordkorea-Konflikt

01.01.2020

Nordkorea fühlt sich nicht mehr an Atomteststopp gebunden

Der Spielraum für neue Atomverhandlungen der USA mit Nordkorea wird kleiner. Die Gespräche kommen schon seit Monaten nicht mehr voran. Die Befürchtung, Nordkorea könnte schon bald wieder Atombomben oder Langstreckenraket... » mehr

Nordkoreas Machthaber Kim

31.12.2019

Kim schwört Arbeiterpartei auf kämpferische Linie ein

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat führende Funktionäre der regierenden Arbeiterpartei auf eine «militante» Linie eingeschworen und sie zur Vorbereitung militärischer Maßnahmen für die nationale Sicherheit aufgerufen. » mehr

Kim Jong Un

22.12.2019

Streit mit den USA: Kim Jong Un will Armee stärken

Nordkorea will ein Ende der Sanktionen, Trump die atomare Abrüstung des kommunistischen Landes. Die Fronten sind verhärtet. Nun will Machthaber Kim Jong Un die Schlagkraft der Armee erhöhen. Und die Drohung mit einem «We... » mehr

Nordkorea meldet Test

08.12.2019

Nordkorea meldet bedeutenden Test auf Satellitenstartgelände

Eigentlich war Nordkorea dabei, seine umstrittene Raketen- und Satellitenanlage in Sohae abzubauen. Nun scheint der Komplex wieder in Betrieb zu sein. Gesprächen mit den USA erteilt Pjöngjang eine Absage. » mehr

Kim Jong Un

14.12.2019

Nordkorea meldet neuen Test auf Satellitenstartgelände

Nordkorea hat den USA im Streit um sein Atomprogramm eine Frist bis zum Jahresende gesetzt. Washington soll neue Vorschläge für Gespräche machen. Nordkorea unterstreicht seine Forderungen mit Waffentests. » mehr

Kim Jong Un und Donald Trump

09.09.2019

Nordkorea zu neuen Atomgesprächen mit den USA bereit

Seit langem herrscht Ungewissheit, wann die vereinbarten Arbeitsgespräche zwischen den USA und Nordkorea wirklich zustande kommen. Jetzt signalisiert auch Nordkorea wieder Bereitschaft. Doch Pjöngjang stellt Bedingungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Neukenroth

Unfall Neukenroth | 24.01.2020 Neukenroth
» 4 Bilder ansehen

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2019
09:23 Uhr



^