Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Nordkoreanischer Top-Diplomat in Italien verschwunden

Hat sich ein hochrangiger Diplomat aus Nordkorea während seines Dienstes in Italien abgesetzt? Seit Wochen fehlt von ihm jede Spur. Das berichtet der südkoreanische Geheimdienst. Der Fall ist mysteriös.



Nordkoreanische Flagge
Ein hochrangiger nordkoreanischer Diplomat soll in Italien Asyl beantragt haben.   Foto: Stefan Schaubitzer/Symbol

Ein hochrangiger nordkoreanischer Diplomat ist nach Angaben des südkoreanischen Geheimdienstes seit mehreren Wochen verschwunden.

Der jetzige Aufenthaltsort des Geschäftsträgers der nordkoreanischen Botschaft in Italien, Jo Song Gil, und seiner Frau sei unbekannt, berichtete der Abgeordnete Kim Min Ki am Donnerstag nach Berichten südkoreanischer Sender. Der Geheimdienst habe ihn und andere Abgeordnete hinter verschlossenen Türen über den Fall informiert. Die südkoreanische Zeitung «JoongAng Ilbo» hatte zuvor berichtet, Jo habe Anfang Dezember für sich und seine Familie um Asyl in einem Drittland gebeten.

Der Zeitung zufolge nutzte Jo offensichtlich eine Gelegenheit, sich abzusetzen, nachdem ihn die Regierung in Pjöngjang zurückbeordert habe. Er befinde sich unter dem Schutz der italienischen Behörden. Ob er sich nach Südkorea absetzen wolle, sei unklar. Nach den Informationen des Geheimdienstes verließen Jo und seine Frau bereits Anfang November das Botschaftsgelände mit unbekanntem Ziel. Es habe keinen Kontakt zur südkoreanischen Regierung gegeben.

Aus Kreisen des italienischen Außenministeriums verlautete, dass das Ministerium «seinerzeit» über einen Wechsel von Botschaftsfunktionären unterrichtet worden sei. Einen Asylantrag eines hochrangigen Diplomaten habe es in den vergangenen Wochen nicht gegeben.

Wie die südkoreanischen Sender weiter berichteten, führte Jo seit Oktober 2017 vertretungsweise die Botschaft in Rom, nachdem Italien den eigentlichen nordkoreanischen Botschafter Mun Jong Nam nach dem sechsten Atomtest des Landes im Monat davor des Landes verwiesen habe. Auf die Frage, ob sich der Diplomat weiter in Rom aufhalte, gab es von Seiten des Außenministeriums in Rom keine Antwort.

Jo wäre der höchste Diplomat aus dem weithin abgeschotteten Land seit 2016, dessen Flucht bekannt würde. Damals hatte sich der stellvertretende nordkoreanische Botschafter in London zusammen mit seiner Familie nach Südkorea abgesetzt. Berichte über die Flucht von hochrangigen nordkoreanischen Regierungsbeamten sind selten. Südkoreanische Medien hatten allerdings im vergangenen Jahr berichtet, seit 2015 sei eine unbestimmte Zahl von Diplomaten aus Nordkorea nach Südkorea gekommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
13:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete Asylanträge Atomwaffentests Außenministerien Berichte Botschafter Familien Geheimdienste und Nachrichtendienste Italienisches Außenministerium Regierungsbeamte Südkoreanische Regierungen Zeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Pelosi

30.06.2020

Kopfgeld auf US-Soldaten in Afghanistan - Was wusste Trump?

Wie viel wusste Donald Trump? Darum dreht sich die Diskussion in den USA, denn brisante Berichte über russisches Kopfgeld auf US-Soldaten werfen eine Frage auf: Warum reagierte die US-Regierung scheinbar nicht? » mehr

Grenzstadt Kaesong

16.06.2020

Nordkorea sprengt Verbindungsbüro an Grenze zu Südkorea

Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel verschärfen sich wieder. Nordkorea ist verärgert über eine Flugblattaktion südkoreanischer Aktivisten - und zeigt das mit einer besonders drastischen Maßnahme. » mehr

Amthor im Bundestag

16.06.2020

Lobbycontrol fordert schärfere Offenlegungspflichten

Für den redegewandten CDU-Jungstar aus Vorpommern ging es stets aufwärts. Doch durch seine Tätigkeit für eine US-Firma steht Philipp Amthor nun in der Kiritk. Forderungen nach härteren Regeln für Abgeordnete werden laut. » mehr

US-Botschafter

25.05.2020

Grenell: Druck der USA auf Deutschland wird nicht aufhören

Nach gerade Mal zwei Jahren soll für Richard Grenell in Deutschland Schluss sein: Der US-Botschafter soll abtreten. Der Druck der Amerikaner auf Deutschland werde laut Grenell jedoch bleiben. » mehr

Richard Grenell

24.05.2020

Grenell will als US-Botschafter in Deutschland abtreten

Richard Grenell ist zweifellos einer der auffälligsten US-Botschafter, die es in Berlin je gab. Die Regierungslinie Trumps vertritt er auf rabiate Weise - zum Ärger der Bundesregierung. Nach gerade Mal zwei Jahren soll d... » mehr

Einschusslöcher

25.03.2020

Mindestens 25 Tote bei Geiselnahme in Sikh-Tempel in Kabul

Anhänger der religiösen Minderheit des Sikhismus gehen frühmorgens in ihren Tempel im Herzen der afghanischen Hauptstadt Kabul. Plötzlich stürmt ein Angreifer den Gebetsort und nimmt Geiseln. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Repatatur des Windrades bei Untermerzbach

Reparatur des Windrads bei Untermerzbach |
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
13:36 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.