Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Brennpunkte

Ostritzer kaufen den Neonazis das Bier weg

Ostritz hat ein Zeichen gesetzt: Die ostsächsische Stadt möchte keine Neonazi-Treffen haben. Überstrahlt wird der Gegenprotest von einem besonderen Coup.



Bier-Coup
Eine Frau und zwei Männer laden Bierkästen in der Nähe eines örtlichen Supermarktes auf einen Anhänger. Das ganze Bier des Supermarktes wurde in einer Aktion von Bürgern und des IBZ (Internationalen Begegnungszentrum des Kloster Sankt Marienthal) aufgekauft.   Foto: Daniel Schäfer » zu den Bildern

Fußball-Fest, prominente Unterstützung und ein Bier-Coup: Ostritz hat mit Zivilcourage ein deutliches Zeichen gegen das rechtsextreme «Schild und Schwert Festival» in der ostsächsischen Stadt gesetzt.

Man könne sehr froh sein, dass deutlich weniger Neonazis und Rechtsextremisten gekommen seien als erwartet worden waren, sagte Michael Schlitt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ), am Sonntag im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. «Mein Eindruck ist, dass die Proteste der Zivilgesellschaft Wirkung zeigen. Die Neonazis sehen, dass sie nicht willkommen sind in Ostritz», sagte er.

Die Polizei zog am Sonntag eine positive Bilanz. Alle Versammlungen und Veranstaltungen seien friedlich verlaufen, sagte der Leitende Polizeidirektor Holger Löwe. Insgesamt wurden von Freitag bis Sonntag 32 Straftaten und 5 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Schwerpunkte bei den Straftaten waren 16 Verstöße gegen das Versammlungsgesetz sowie 10 Fälle des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

An den Protesten gegen das rechtsextreme Festival beteiligten sich nach Polizeiangaben rund 2000 Menschen - beim Friedensfest, dem 100-jährigen Jubiläum des örtlichen Fußballvereins und zwei Demonstrationen. Dazu waren auch prominente Besucher wie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, sein Innenminister Roland Wöller (beide CDU) oder auch der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Cacau gekommen.

Die Summe aller Maßnahmen zeige Wirkung, sagte Schlitt. Einen besonderen Coup beim Protest hatten die Mitglieder des IBZ gelandet: Nachdem gerichtlich ein Alkoholverbot für den Neonazi-Treff verhängt worden war, kauften sie mit mehr als 100 Kästen die Biervorräte des örtlichen Supermarktes auf. Schlitt: «Wir sind froh, dass wir damit ein Zeichen setzen konnten für Bürgerengagement.»

Zu dem Neonazi-Treffen waren nach Polizeiangaben zwischen 500 und 600 Teilnehmer angereist. «Ich hatte damit gerechnet, dass mehr als 2000 Leute kommen», sagte Michael Schlitt. Die Polizei war mit bis zu rund 1400 Beamten im Einsatz. Die Kräfte aus Sachsen wurden unterstützt von Hundertschaften aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Berlin sowie der Bundespolizei und Kollegen aus Polen.

Nach Abschluss des Rechtsrock-Konzertes wurden dem Versammlungsleiter die 4200 Liter Bier wieder übergeben, die die Polizei am Freitag wegen eines Alkoholverbots auf dem Gelände beschlagnahmt hatte.

Die Polizei reagierte auch auf ein Video, das auf Twitter verbreitet worden war. Darin ist zu sehen, dass Polizeibeamte bei einem Mann eine Armbinde richten, über der das Tattoo eines verbotenen Totenkopf-Motivs zu sehen ist. Der Staatsschutz leitete laut Polizei gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2019
16:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Bundespolizei CDU Cacau Deutsche Presseagentur Innenminister Michael Kretschmer Ministerpräsidenten Polizei Polizeiangaben Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte Polizeidirektoren Rechtsextremisten Rechtsradikalismus Roland Wöller Staatsschutz Sächsische Ministerpräsidenten Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gedenkplakette

vor 6 Stunden

Nur einige Hundert Teilnehmer bei Pro-Chemnitz-Demo

Einen Tag vor dem Jahrestag einer tödlichen Messerattacke in Chemnitz hat das rechtsextremistische Bündnis Pro Chemnitz zur Demonstration aufgerufen. Der Zulauf fällt allerdings überschaubar aus. » mehr

«Unteilbar»-Demo in Dresden

24.08.2019

Tausende demonstrieren in Dresden für Freiheit und Toleranz

Dresden erlebt eine der größten Demonstrationen seit der Wende. Menschen aus allen Teilen Deutschlands fahren in die Elbestadt, um ein klares Zeichen gegen Fremdenhass und Intoleranz zu zeigen. » mehr

Polizisten sichern den Tatort

29.07.2019

Schüsse auf US-Volksfest: Zwei Kinder unter den drei Toten

Es sollte ein schöner Abend bei gutem Essen werden. Doch dann fallen Schüsse: Auf einem Volksfest in Kalifornien bricht Panik aus, Menschen rennen um ihr Leben. Die Polizei sucht nach Antworten darauf, was hinter der Blu... » mehr

Kohleregion Lausitz

31.05.2019

Laschet warnt vor Änderungen beim Kohle-Kompromiss

Beim geplanten Kohleausstieg bis 2038 sollen die Kohle-Länder 40 Milliarden Euro bekommen, um den Strukturwandel zu bewältigen. Unionsabgeordnete laufen dagegen Sturm - dagegen kommen nun Proteste aus den eigenen Reihen. » mehr

Demo

24.06.2019

Söder für Kohleausstieg schon bis 2030 - CDU sagt nein

Es rumpelt mal wieder zwischen CSU und CDU. CSU-Chef Markus Söder drängt auf einen rascheren Ausstieg aus dem Kohlestrom. Doch die CDU blockt die kleinere bayerische Schwesterpartei ab. » mehr

Kretschmer und Putin

08.06.2019

Kretschmer fordert weiter ein Ende der Russland-Sanktionen

Er muss im Herbst eine Landtagswahl bestehen - und freut sich, von Russland Präsident Putin zum Gespräch empfangen worden zu sein. Doch Michael Kretschmer weicht dabei von der Linie deutscher Außenpolitik ab. Den laut we... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach | 25.08.2019 Steinbach-Langenbach
» 12 Bilder ansehen

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau | 25.08.2019 Rödental
» 24 Bilder ansehen

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald | 25.08.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2019
16:37 Uhr



^