Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Brennpunkte

Pendlerbus rammt Wartehäuschen: Tote und Verletzte in Ottawa

Für die Pendler im kanadischen Ottawa ist die Fahrt eigentlich Routine - bis der Doppeldeckerbus der Linie 269 eine überdachte Haltestelle rammt. Mehrere Menschen sterben bei dem Unglück.



Busunfall in Kanada
Polizisten und Ersthelfer am Ort des Unglücks in der kanadischen Hauptstadt.   Foto: Justin Tang/The Canadian Press/AP

Ein schweres Busunglück in Kanadas Hauptstadt Ottawa mitten im Berufsverkehr hat mindestens drei Menschen das Leben gekostet.

Ein doppelstöckiger Stadtbus rammte am Freitagnachmittag (Ortszeit) aus noch ungeklärten Gründen eine überdachte Haltestelle, deren Dach sich in die ersten Sitzreihen des Oberdecks bohrte.

Zwei Passagiere im Bus sowie ein an der Haltestelle wartender Mensch wurden tödlich verletzt, wie Ottawas Polizeichef Charles Bordeleau mitteilte. Die meisten der 23 teils schwer Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht, wie die Zeitung «Ottawa Citizen» in der Nacht zum Samstag schrieb.

Die Ursache für das Unglück an der Haltstelle Westboro Station der Linie 269, die Ottawas Innenstadt mit dem Vorort Bridlewood verbindet, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei nahm die Busfahrerin für ein Verhör mit auf die Wache, wie der «Ottawa Citizen» weiter berichtete. Möglicherweise habe das eisige Wetter zu dem Unglück beigetragen, hieß es. Der Bus war Passagieren zufolge voll besetzt, auch im Gang hätten Reisende gestanden.

Auf Fotos war die schwer demolierte obere Busfront zu erkennen. Das Dach der Haltestelle hatte sich über die ersten oberen Sitzreihen hinweg unter das Busdach geschoben, wie auf einem Foto auf der Homepage des Lokalsenders Blackburn News zu sehen war.

Die meisten Schwerverletzten habe es deshalb auch im Oberdeck gegeben, sagte Bordeleau. Dort wurden mehrere Passagiere mit solcher Wucht eingeklemmt, dass Rettungskräfte sie aus ihrer Notlage befreien mussten. Bordeleau sprach von einer «sehr schwierigen und chaotischen Szenerie» für die Einsatzkräfte.

Ein Augenzeuge berichtete dem «Ottawa Citizen», der Bus sei auf ein Stück Eis geraten, bevor er gegen 15.50 Uhr (Ortszeit) in die Haltestelle geraten sei. Bilal Gill, der im hinteren Teil des Oberdecks saß, sagte dem Sender CBC, der Bus habe etwas gestreift und sei ins Schlingern geraten.

Die Fahrerin habe die Kontrolle nicht mehr wiedererlangt, der Bus sei dann gegen das Wartehäuschen geprallt. «Viele Leute schrien, die Leute vorne wurden unter ihren Sitzen eingeklemmt», sagte Gill. Die Polizei sei dann schnell zur Stelle gewesen und habe Scheiben zertrümmert, um die Verletzten zu bergen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 01. 2019
12:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Lokalsender Passagiere und Fahrgäste Pendler Polizei Tote
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einsatz

vor 18 Stunden

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. » mehr

Polizei sichert Straßenzüge

15.03.2019

Mindestens 49 Tote bei Angriff auf Moscheen in Neuseeland

Neuseeland ist geschockt: Bei einem Angriff auf zwei Moscheen sterben in der Stadt Christchurch mindestens 49 Menschen. Die Regierung spricht von Terrorismus. Der mutmaßliche Haupttäter wird festgenommen. Über sein Motiv... » mehr

Gedenken

14.03.2019

Ex-Schüler richten Blutbad in brasilianischer Schule an

Sie kommen in der Frühstückspause, bewaffnet mit Revolver, Beil und Armbrust. Nach dem Amoklauf töten sich die Täter selbst. Ersten Ermittlungen zufolge hatten die jungen Männer einen Pakt geschlossen. Unklar ist aber im... » mehr

Sturm in Hannover

04.03.2019

Sturmtief fegt über Deutschland: Mindestens ein Toter

Zwangspause für Zoo, Friedhof und Skilift - «Bennet» peitscht Böen mit bis zu 144 km/h über das Land. Die Folgen sind teils verheerend. » mehr

Bundesgerichtshof

01.03.2019

BGH bestätigt erstmals Mordurteil gegen Raser

Darf ein Raser, der einen Menschen tötet, als Mörder schuldig gesprochen werden? Ja, sagt der BGH und weist die Revision eines Verurteilten aus Hamburg zurück. Das ist neu in der bundesdeutschen Rechtsgeschichte. » mehr

Abgang auf Skipiste

20.02.2019

Lawinenabgang in der Schweiz: Pistenhelfer gestorben

Er war zum Helfen unterwegs und verlor sein Leben in einer Lawine: Ein französischer Pistenkontrolleur hat das Unglück von Crans Montana nicht überlebt. Wie sicher sind die Schweizer Skipisten? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 01. 2019
12:05 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".