Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Polizei erschießt Antifa-Aktivisten bei versuchter Festnahme

Nach dem gewaltsamen Tod eines mutmaßlich rechten Anhängers am Rande von Demonstrationen in der US-Stadt Portland (Oregon) ist ein Tatverdächtiger Medienberichten zufolge von der Polizei getötet worden.



Proteste in Portland
Ein angeschossener Mann wird in Portland von Sanitätern behandelt. Der mutmaßliche Schütze ist offenbar von der Polizei getötet worden.   Foto: Paula Bronstein/FR171772 AP/dpa

Wie US-Medien übereinstimmend in der Nacht zum Freitag unter Berufung auf Polizeiquellen berichteten, starb der 48-Jährige nach Schüssen eines gemeinsamen Einsatzkommandos der Polizei und des US Marshals Service in der Stadt Lacey im benachbarten Bundesstaat Washington.

Bei dem Mann soll es sich um einen Antifa-Anhänger handeln, gegen den wegen der Tötung eines Anhängers der rechten Gruppe «Patriot Prayer» in der Nacht zum Sonntag in Portland ermittelt worden sei. Am Donnerstag hatte das Portal Vice News ein Interview mit dem Mann veröffentlicht, in dem er andeutete, die tödlichen Schüsse in Portland abgefeuert zu haben. Er habe sich und einen Freund damit verteidigen wollen. «Ich hatte keine Wahl», sagte der 48-Jährige. Die Polizei in Portland hatte daraufhin Medienberichten zufolge am selben Tag einen Haftbefehl gegen den Mann ausgestellt.

In Portland gibt es seit Wochen jede Nacht Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt. Am Samstag fuhr ein Autocorso von Anhängern des US-Präsidenten Donald Trump durch die Stadt. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Trump-Anhängern und Demonstranten. Auf dem Video eines Reporters der «New York Times» war zu sehen, wie von der Ladefläche eines Pick-ups im Autocorso mit einem Paintball-Gewehr auf Demonstranten geschossen wird. Von einem anderen Wagen wird Pfefferspray versprüht. Der erschossene Mann trug laut Medienberichten eine Baseball-Kappe der rechten Gruppe «Patriot Prayer».

© dpa-infocom, dpa:200904-99-427079/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 09. 2020
10:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Demonstranten Demonstrationen Donald Trump Festnahmen Gewalt New York Times Polizei Polizeigewalt Präsidenten der USA Schüsse Tödliche Schüsse Tötung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Konfrontation

28.10.2020

USA: Weitere Ausschreitungen nach Tod eines Schwarzen

Erneut löst der Tod eines Afroamerikaners bei einem Polizeieinsatz in den USA Unmut und Proteste aus. Dass sich der Vorfall in einem der umkämpften Swing States so kurz vor der Präsidentenwahl ereignete, gibt dem Gescheh... » mehr

Proteste in Frankreich

vor 4 Stunden

Frankreich: Festnahmen bei Protesten gegen Sicherheitsgesetz

Der Streit um Polizeigewalt und ein neues Sicherheitsgesetz eskaliert. In Frankreich gehen Zehntausende auf die Straßen, es kommt zu einzelnen Ausschreitungen. » mehr

Proteste nach Schüssen

26.08.2020

Zwei Tote bei Protesten nach Einsatz gegen Schwarzen

Die Wut in der US-Stadt Kenosha ist groß: Wieder richtet sich Polizeigewalt gegen einen Schwarzen. Bei Protesten kommt es zu Unruhen - die dritte Nacht endet tödlich. » mehr

Donald Trump

01.09.2020

Trump in Kenosha: Schauplatz anti-amerikanischer Proteste

US-Präsident Trump hat den Einsatz für Recht und Ordnung zum Kern seines Wahlkampfs gemacht. Nach Unruhen bei Anti-Rassismus-Protesten besucht Trump Kenosha - obwohl er gebeten wurde, der Stadt fernzubleiben. » mehr

Toter in Portland

30.08.2020

Wieder Schüsse bei Protesten in den USA

Rund zwei Monate vor der US-Präsidentenwahl heizt sich die Stimmung auf. In Portland wurde ein Mann am Rande von Protesten erschossen. Präsident Trump will in die Stadt Kenosha fahren, die nach Schüssen eines Polizisten ... » mehr

Proteste in Belarus

08.11.2020

Über 800 Festnahmen bei Anti-Lukaschenko-Protesten in Minsk

Zu Tausenden trotzen die Menschen Belarus der Polizeigewalt und demonstrieren erneut gegen Machthaber Lukaschenko. Zu Hunderten finden sich friedliche Demonstranten in Polizeigewahrsam wieder. Aber sie wollen sich nicht ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BBC vs. Titans

BBC Coburg - Titans | 28.11.2020
» 44 Bilder ansehen

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) Kiel

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) | 21.11.2020 Kiel
» 78 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 09. 2020
10:03 Uhr



^