Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Brennpunkte

Sechs Prozent der Schwulen leben heterosexuell

Es gibt Familienväter, die Frau, Kinder und Sex mit anderen Männern haben. Und es gibt Schwule, die sich ihrer Homosexualität zwar bewusst sind - sie aber nicht ausleben. Eine Studie hat hierzu jetzt Zahlen erfasst. Doch einige, persönliche Fragen bleiben offen.



Studie zu Homosexualität
Zwei Eheringe liegen auf einer gemalten Regenbogenfahne.   Foto: Ralf Hirschberger

Knapp sechs Prozent der homosexuellen Männer Mitte 40 führen laut einer Studie der Technischen Universität München (TUM) ein rein heterosexuelles Leben - häufig mit Ehefrau und Kindern.

«Andere Studien gaben bereits Hinweise, dass es diese Gruppe gibt. Wir konnten es jetzt erstmals wissenschaftlich beweisen», sagte Studienleiterin Prof. Kathleen Herkommer, Oberärztin in der Klinik für Urologie am TUM-Universitätsklinikum rechts der Isar. Über die Gründe und mögliche Folgen kann bisher nur spekuliert werden.

Zwei Jahre lang hatten Ärzte Männer im Alter von 45 Jahren in München, Düsseldorf, Hannover und Heidelberg unter anderem über ihre sexuelle Orientierung und ihre sexuellen Praktiken befragt. 12 354 füllten Fragebögen aus. 19 davon sind Herkommer zufolge «hidden homosexuals» (versteckte Homosexuelle), die sich selbst zwar als homosexuell sahen, Sex aber ausschließlich mit Frauen hatten. Das entspreche 5,9 Prozent der teilnehmenden homosexuellen Männer.

Befragt wurden die Betroffenen nicht, warum sie sich für eine solche Lebensweise entschieden haben. Markus Ulrich vom Lesben- und Schwulenverband (LSVD) vermutet vor allem religiöse Motive. Wer versuche, katholischer Moral zu entsprechen, könne homosexuellen Gefühlen nicht nachgeben.

Amerikanische Studien hätten das belegt, sagte Herkommer. Sie verweist zudem auf Ängste, es in der Familie zu sagen, womöglich den Job zu riskieren und Stigmatisierung von außen. «Wir haben zwar bis zur Ehe alles legalisiert, aber Homosexualität ist in der Gesellschaft insgesamt noch nicht überall akzeptiert.»

Dass sexuelle Orientierung und gelebte Praxis auseinanderklaffen können, ist laut LSVD-Sprecher Ulrich ein bekanntes Phänomen. So habe man beispielsweise im Zuge der HIV-Präventionskampagnen gemerkt, dass nicht alle Männer, die Sex mit anderen Männern haben, sich als schwul bezeichnen und entsprechend angesprochen fühlen.

Studienleiterin Herkommer sagte: «Es gibt Hinweise darauf, dass eine solche Diskrepanz zu psychischen Problemen führen kann.» Mögliche Folgen könnten Depressionen sein oder sexuelle Funktionsstörungen etwa bei der Erektion oder ein verzögerter Samenerguss. «Weil ich mehr Reiz brauche, um zum Höhepunkt zu kommen», erklärte sie. «Unsere Studie liefert wichtige Daten, um das Phänomen weiter zu erforschen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 10. 2018
09:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Familienväter Homosexualität Homosexuelle Ludwig-Maximilians-Universität München Schwule Sex Sexuelle Neigungen Technische Universität München Urologische Kliniken und Nierenzentren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schwules Paar in Berlin

03.08.2019

SPD macht Druck gegen «Therapien» gegen Homosexualität

Die SPD im Bundestag macht Druck für ein gesetzliches Vorgehen gegen sogenannte Konversionstherapien zur «Umpolung» von Homosexuellen. «Das Ziel ist es, konkrete Gefahren für die Betroffenen zu vermeiden», sagte der Abge... » mehr

Insektenschwund

30.10.2019

Weitere Belege für massiven Insektenschwund in Deutschland

Viel wird seit einiger Zeit diskutiert über den dramatischen Insektenschwund und seine Ursachen. Doch belastbare Daten sind rar. Eine Studie zu drei Naturregionen Deutschlands liefert wertvolle neue Zahlen. » mehr

Jens Spahn

11.06.2019

Zuspruch für Spahn beim Verbot von «Konversionstherapien»

Gesundheitsminister Spahn will sogenannte Konversionstherapien zur «Umpolung» von Homosexuellen verbieten. Das Gesetz soll noch dieses Jahr auf den Weg gebracht werden. » mehr

Petersdom

11.06.2019

Vatikan warnt vor «Gender-Ideologie»

Der Vatikan warnt vor der «Auslöschung» der Geschlechter. Die freie Geschlechterwahl nennt der Kirchenstaat einen Ausdruck «momentaner Sehnsüchte». Kritiker sind entsetzt und verorten die katholische Kirche im Mittelalte... » mehr

Künast

04.12.2019

Online-Beschimpfungen: Juristischer Teilerfolg für Künast

Ein Gerichtsbeschluss zu Facebook-Posts löste Empörung aus. Jetzt hat Renate Künast einen kleinen Erfolg gegen Twitter-Tiraden errungen. » mehr

Prinz Andrew

29.11.2019

Epstein-Skandal: Opfer erneuert Vorwürfe gegen Prinz Andrew

Eines der Opfer im Missbrauchsskandal um den verstorbenen US-Multimillionär Jeffrey Epstein hat seine Vorwürfe gegen den britischen Prinzen Andrew (59) erneuert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule Ebern

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule | 11.12.2019 Ebern
» 10 Bilder ansehen

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Kunstvolle Weihnacht Kronach

Kunstvolle Weihnacht in Kronach | 08.12.2019 Kronach
» 18 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 10. 2018
09:15 Uhr



^