Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Brennpunkte

Sommergewitter treffen Deutschland - Unfälle auf Autobahn

Untergangsstimmung im Süden und Südwesten: Dunkle Wolken, Schauer und Blitze ziehen über mehrere Bundesländer. Es gibt Verletzte.



Gewitter in Baden-Württemberg
Schwere Sommergewitter haben vor allem den Süden und Südwesten Deutschlands getroffen.   Foto: Patrick Seeger

Heftige Sommergewitter haben am Dienstagabend über dem Süden und Südwesten Deutschlands getobt. Regen, Blitz und Donner trafen vor allem Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland.

Die Rettungskräfte waren stundenlang auf den Beinen, pumpten Wasser aus gefluteten Kellern und schafften umgestürzte Bäume zur Seite.

Allein in Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) gingen in kurzer Zeit mehr als 100 Notrufe bei der Feuerwehr ein, wie diese mitteilte. Auch über Pforzheim (Baden-Württemberg) und dem Umland entluden sich starke Gewitter. Keller standen unter Wasser, Bäume knickten um und Strommasten wurden beschädigt, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Retter rückten am Abend zu rund 120 Wetter-Einsätzen aus.

Bei einem Badeunfall in der Nähe von Karlsruhe starb am Abend ein junger Mann - das Unwetter erschwerte die Suche nach dem vermissten Schwimmer sehr. «An der Einsatzstelle angekommen, entschied sich die Einsatzleitung aufgrund des tobenden Unwetters zunächst, keine Boote einzusetzen», berichtete ein Sprecher. «Im weiteren Verlauf kamen diese jedoch trotzdem zum Einsatz.» Nach etwa 45 Minuten fanden Taucher den leblosen Körper. Jede Hilfe kam aber zu spät.

Die schweren Regenfälle führten in der Nähe von Koblenz (Rheinland-Pfalz) zu mindestens zwei Unfällen auf der Autobahn. Es gab eine Schwerverletzte, wie die Polizei berichtete. Die Unfälle passierten auf der A48. Bei Weitersburg überschlug sich ein Auto mehrfach, eine Frau wurde schwer verletzt. Am Autobahnkreuz Koblenz raste ein Auto bei Starkregen in die Mittelleitplanke. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Wetterdienst Kachelmannwetter registrierte in Pforzheim 115 km/h Windgeschwindigkeit. In Tholey (Saarland) wurden demnach 100 km/h gemessen. Im Süden und Westen können sich auch im Lauf des Mittwochs wieder kräftige Gewitter bilden, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Erneut besteht die Gefahr von Unwettern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
11:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Badeunfälle Debakel Deutscher Wetterdienst Notrufe Polizei Regen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Badeunfall an der Donau

05.07.2020

Mehrere Tote bei Badeunfällen und Ausflügen an Gewässer

Am Wochenende hat es gleich mehrere Badeunfälle in Deutschland gegeben. In der Donau ertrank ein Mann bei einem Junggesellenabschied. » mehr

Gewitter im Voralpenland

15.06.2020

Wetter in Deutschland zweigeteilt

Vollgelaufene Keller, überflutete Fahrbahnen und Unfälle durch Aquaplaning: Feuerwehr und Polizei waren in einigen Teilen Deutschlands erneut wegen Starkregens im Einsatz. In den kommenden Tagen geht die Regen-Trocken-Gr... » mehr

Regen in Sydney

07.02.2020

Heftiger Regen in Australien

Seit Monaten wüten verheerende Brände in Australien. Nun folgen Wassermassen von oben. Die Feuerwehren freut es. Doch nun drohen nicht nur Überschwemmungen, sondern auch ein Zyklon ist im Anmarsch. » mehr

Spiegelung im Regen

14.06.2020

Sommergewitter ziehen über das Land

Vollgelaufene Keller, Blitzeinschläge, kaputte Autos - Feuerwehren sind wegen der Gewitter in vielen Regionen Deutschlands im Dauereinsatz. Und wo ist die Sonne? » mehr

Feuerwehreinsatz

13.06.2020

Gewitter und kräftiger Regen ziehen über Teile Deutschlands

Mehr als 40 Liter Regen pro Quadratmeter in Wismar, ein Wasserschaden in der Notrufleitstelle und Probleme auf der Autobahn: Sommergewitter und heftiger Regen sind besonders über den Nordosten Deutschlands hinweggezogen. » mehr

Sonne und Regen

29.06.2020

Erster Sommermonat war warm und niederschlagsreich

Der Juni hat Deutschland statistisch gesehen insgesamt genügend Regen beschert. Doch in manchen Regionen ist es weiterhin viel zu trocken. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall bei Sonnefeld

Motorradunfall bei Sonnefeld | 23.06.2020 Sonnefeld
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
11:32 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.