Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Südafrika: Frauen am Kap formieren sich gegen Gewalt

Südafrikanerinnen machen mobil gegen Gewalttaten an Frauen und Kindern. Auch Nelson Mandelas Enkelin unterstützt ihren Kampf - mit zum Teil drastischen Forderungen.



Protest gegen Gewalt an Frauen
Eine Frau mit dem Bild der kürzlich vergewaltigten und getöteten 19-jährigen Studentin der Universität Kapstadt, Uyinene Mrwetyana.   Foto: AP

In Südafrika machen hunderttausende Frauen mobil gegen Vergewaltigungen und andere Formen der Gewalt gegen sie und ihre Kinder.

Unter dem Motto #enoughisenough - our women and children deserve better (etwa: Genug ist genug - unsere Frauen und Kinder haben Besseres verdient) formiert sich der Widerstand, es gibt Petitionen und Demonstrationen. Eine Internet-Petition für eine Wiedereinführung der Todesstrafe bei Verbrechen an Frauen wird auch von einer Enkelin von Südafrikas erstem schwarzen Präsidenten Nelson Mandela unterstützt, Ndileka Mandela.

Als Reaktion auf den brutalen Mord an einer 19-jährigen Studentin der Universität Kapstadt, die zuvor in einem Postamt vergewaltigt wurde, fordert sie wie viele andere eine Justizreform: «Unser Justizsystem ist so angelegt, dass es die Männer und nicht die Frauen schützt - das muss sich ändern.» In Südafrika wachsen junge Menschen oft in zerrissenen Strukturen auf. Vergewaltigungen und häusliche Gewalt sind angesichts oft patriarchaler Strukturen weit verbreitet.

Präsident Cyril Ramaphosa hat erklärt, die jungen Frauen im Lande müssten die Chance erhalten, frei von Angst vor Gewalt ihr Leben zu meistern. Angaben zu konkreten Maßnahmen machte er am späten Donnerstagabend bei der kontinentalen Version des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Kapstadt nicht.

Nigerias Ex-Bildungsministerin Obiageli Ezekwesili sprach sich in Kapstadt für eine harte Umsetzung der Gesetze bei der Strafverfolgung der Täter aus. Auch die sozialen Bedingungen müssten sich radikal ändern: «Es ist ein globales Problem», betonte sie.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 09. 2019
09:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Cyril Ramaphosa Frauen Gewalt Gewaltdelikte und Gewalttaten Justizreformen Mord Nelson Mandela Probleme und Krisen Verbrechen und Kriminalität Verbrecher und Kriminelle Vergewaltigung Weltwirtschaftsforum
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ratko Mladic

25.08.2020

Srebrenica: Ex-General Mladic will Freispruch

Der serbische Ex-General Mladic gilt als einer der schlimmsten Kriegsverbrecher in Europa nach 1945. Das UN-Tribunal verurteilte ihn zu lebenslanger Haft. Jetzt hat er eine letzte Chance auf Freiheit. » mehr

Prozess um Doppelmord

14.08.2020

Doppelmörder von Göttingen zu lebenslanger Haft verurteilt

Ein Mann übergießt seine Ex-Freundin auf offener Straße mit Benzin, zündet sie an und ersticht sie - und auch ihre zu Hilfe eilende Arbeitskollegin stirbt. Rund ein Jahr nach der tödlichen Attacke auf zwei Frauen in Gött... » mehr

Im Gerichtssaal

30.06.2020

«Golden State Killer» gesteht 13 Morde

Als Mörder und Vergewaltiger terrorisierte der «Golden State Killer» jahrelang den US-Bundesstaat Kalifornien. Nun hat ein 74-Jähriger die Taten gestanden. Eine Staatsanwältin vergleicht ihn mit Hannibal Lecter. » mehr

Denis Goldberg

30.04.2020

Prominenter Anti-Apartheid-Kämpfer Denis Goldberg gestorben

Jahrelang kämpfte er gegen das rassistische Apartheidregime in Südafrika. Neben Nelson Mandela wurde er verurteilt und verbrachte mehr als zwei Jahrzehnte in Haft. Denis Goldberg hinterlässt in einem noch immer gespalten... » mehr

Mordanklage nach Schüssen in Kenosha

28.08.2020

USA: Mordanklage gegen 17-Jährigen nach Schüssen in Kenosha

Nach teils gewaltsamen Protesten wird es in Kenosha ruhiger. Ein 17-Jähriger wird nach Schüssen auf Demonstranten wegen Mordes angeklagt. Unterdessen muss der schwer verletzte Jacob Blake im Krankenhaus Handschellen trag... » mehr

Absperrung

24.08.2020

Opfer konfrontieren Christchurch-Attentäter

In Neuseeland brechen tiefe Wunden wieder auf. Bevor das Urteil gegen den Christchurch-Attentäter gesprochen wird, haben Überlebende und Angehörige der 51 Toten das Wort. Im Gerichtssaal stehen sie dem Rechtsextremisten ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 09. 2019
09:57 Uhr



^