Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Brennpunkte

Virginias Gouverneur: Rassistisches Bild zeigt nicht mich

Überraschende Kehrtwende: Erst entschuldigte sich Virginias Gouverneur, Ralph Northam, dafür, einst auf einem rassistischen Foto posiert zu haben. Nun bestreitet er, überhaupt auf der Aufnahme zu sein.



Ralph Northam
Ralph Northam, demokratischer Gouverneur des US-Bundesstaates Virginia, neben seiner Frau Pam.   Foto: Steve Earley/The Virginian-Pilot/AP » zu den Bildern

Der Gouverneur von Virginia, Ralph Northam, ist nach eigenen Angaben doch nicht auf einem umstrittenen Foto aus dem Jahr 1984 zu sehen, das zu Rücktrittsforderungen gegen den Politiker geführt hat.

Das Bild zeigt zwei nicht identifizierbare Personen auf einer Party - eine mit schwarz geschminktem Gesicht in versuchter Nachahmung eines Afroamerikaners, die andere in der typischen Kutte des rassistischen Ku-Klux-Klans.

Der Politiker hatte in einer ersten Stellungnahme am Freitag erklärt, das Foto zeige ihn «in einem Kostüm, das eindeutig rassistisch und beleidigend ist». Er könne sich für sein «verletzendes» Verhalten aus heutiger Sicht nur entschuldigen. Vergleiche mit dem Ku-Klux-Klan und das Schwarzschminken von Gesichtern gelten in der US-Gesellschaft als absolutes Tabu. Deshalb hagelte es Rücktrittsforderungen, auch aus Northams eigener demokratischer Partei.

Am Samstag sagte der Gouverneur dann bei einer eigens einberufenen Pressekonferenz an der Seite seiner Ehefrau: «Das bin definitiv nicht ich.» Er habe recherchiert und Familienmitglieder sowie Studienfreunde befragt und herausgefunden, dass er zur fraglichen Zeit gar nicht in Virginia war. Er habe das Jahrbuch auch nicht gekauft.

Seine Kritiker vermochte er damit nicht zu besänftigen. Die Senatoren Tim Kaine und Mark Warner - einst selbst Gouverneure von Virginia - erklärten nach der Pressekonferenz ihres Parteifreunds, er sei nicht länger tragbar und müsse zurücktreten.

Selbst US-Präsident Donald Trump schaltete sich ein und rügte Northams Verhalten auf Twitter als «unverzeihlich». Außerdem ließ er eine Spitze gegen das Wahlkampfteam des Republikaners Ed Gillespie los, der Northam bei den Gouverneurswahlen 2017 unterlegen gewesen war: Gillespie sollte seine damaligen Helfer wegen «Pflichtversäumnis» zur Rechenschaft ziehen, schrieb Trump. «Wenn sie dieses schreckliche Bild vor der Wahl entdeckt hätten, hätte er mit 20 Prozentpunkten Vorsprung gewonnen!»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 02. 2019
15:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Afroamerikaner Aufnahmen Donald Trump Fotografien Geschichte Ku-Klux-Klan Parteifreunde Pressekonferenzen Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trump in Washington

29.07.2019

Rassismusvorwurf gegen Trump wegen Attacke gegen Demokraten

In einer Serie von Tweets teilt Donald Trump gegen den schwarzen Abgeordneten Elijah Cummings aus. Das schlägt Wellen. Auch Cummings' Heimatstadt wehrt sich - auf ungewöhnliche Weise. » mehr

Alexandria Ocasio-Cortez

16.07.2019

Demokratinnen wehren sich gegen Trumps Attacken

Die vier Demokratinnen, die zum Ziel von Trumpscher Hetze geworden sind, wehren sich. Der US-Präsident lässt nicht locker und wütet weiter. Allmählich kommt Kritik einzelner Parteikollegen. Aber wie werden sich die Repub... » mehr

Bolsonaro in den USA

20.03.2019

Trump-Äußerungen zu Brasilien irritieren Nato-Partner

Brasilien als neues Nato-Mitglied? US-Präsident Donald Trump sorgt in der Zentrale des Militärbündnisses wieder einmal für ungläubiges Kopfschütteln. Eine klare öffentliche Ansage bleibt aber aus. » mehr

Vater und Tochter tot im Grenzfluss

27.06.2019

Tod im US-Grenzfluss: Ein Foto löst weltweit Bestürzung aus

Das Bild ist kaum zu ertragen, verdeutlicht es doch auf brutale Weise das Drama der Migranten an der Grenze zwischen Mexiko und den USA. Sie fliehen vor Gewalt und Armut aus Mittelamerika, doch auf dem Weg in die Vereini... » mehr

Stephanie Grisham

25.06.2019

Stephanie Grisham soll neue Sprecherin von Trump werden

Die letzte Pressekonferenz eines Sprechers im Weißen Haus ist mehr als hundert Tage her. Nun gibt es zumindest eine Nachfolgerin für Trumps bisherige Stimme Sarah Sanders - und sie hat schon einen Schreibtisch im Weißen ... » mehr

Wahlkampf in den USA

19.07.2019

Trump verteidigt Anhänger nach Attacken auf Abgeordnete Omar

Es ist ein wohlbekannter Schlingerkurs des US-Präsidenten: Erst distanzierte Donald Trump sich von fremdenfeindlichen Sprechchören gegen eine muslimische Abgeordnete - doch nun nimmt er seine Anhänger wieder wortreich in... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 02. 2019
15:09 Uhr



^