Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Brennpunkte

Zwei Tote bei Schüssen an US-Universität

Es ist eine Horrorvorstellung: Auf dem Campus in den USA einer Uni fallen Schüsse, Menschen sterben. Durch das schnelle Eingreifen der Polizei konnte wohl noch Schlimmeres verhindert werden.



Schüsse an Universität in North Carolina
Polizei- und Rettungsfahrzeuge stehen auf einer Straße vor einer Universität. Nach Schüssen an einer Universität im US-Bundesstaat North Carolina sind zwei Menschen gestorben.   Foto: John Simmons/The Charlotte Observer/AP

Ein Mann hat an einer Universität im US-Bundesstaat North Carolina das Feuer aus einer Pistole eröffnet und zwei Menschen getötet.

Vier weitere Personen seien bei dem Vorfall auf dem Campus der University of North Carolina in Charlotte verletzt worden, drei davon seien in kritischem Zustand, teilte die Polizei am Dienstagabend (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz mit. Der Verdächtige sei festgenommen worden. Die näheren Hintergründe und das Motiv blieben zunächst unklar.

Der lokale Sender WCNC berichtete, bei dem Verdächtigen handele es sich um einen 22 Jahre alten Geschichtsstudenten, der die Hochschule zu Beginn des Semesters verlassen habe. Die Tat ereignete sich dem Bericht zufolge, als Studenten gerade eine Präsentation gegeben hätten. Bei den Todesopfern handele es sich um zwei Männer.

Polizeichef Jeff Baker sagte auf der Pressekonferenz, ein Polizist habe den mutmaßlichen Täter gestellt. Das schnelle Vorgehen der Sicherheitskräfte habe Leben gerettet. Der Polizeichef zeigte sich sichtlich bewegt von der Tat und erklärte, er und seine Kollegen seien am Boden zerstört.

Die Polizei wurde den Angaben zufolge gegen 16.40 Uhr über die Schüsse informiert. Der Campus wurde daraufhin abgeriegelt. Aufnahmen zeigten, wie Studenten mit erhobenen Armen im Freien standen. Die Sperrung des Campus wurde am Mittwochmorgen (Ortszeit) wieder aufgehoben, der Universitätsbetrieb blieb eingeschränkt.

In den USA kommt es immer wieder vor, dass an Schulen und Hochschulen Schüsse fallen. Bemühungen für schärfere Waffengesetze laufen seit Jahren ins Leere, weil die Republikaner dagegen sind.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 05. 2019
12:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Hochschulen und Universitäten Polizei Polizeichefs Polizistinnen und Polizisten Todesopfer Tote Twitter Tötung Verbrecher und Kriminelle Verdächtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einsatz der Polizei

01.06.2019

Zwölf Tote bei Massaker in US-Stadtverwaltung

Erneut schießt ein Mann in den USA wild um sich. In der Küstenstadt Virginia Beach sterben zwölf Unschuldige. Die Debatte um Waffenmissbrauch flammt erneut auf - an eine Reform glauben nur wenige. » mehr

Leiche geborgen

06.05.2019

Zyprische Polizei findet weitere Leiche in Baggersee

Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Fünf Opfer wurden bisher entdeckt - und die Suche geht weiter. » mehr

Schüsse in US-Schule

08.05.2019

Schüsse an US-Schule: Ein mutmaßlicher Angreifer weiblich

Erst im vergangenen Monat jährte sich das Massaker an der Columbine Highschool zum 20. Mal. Nun fallen in einer nahe gelegenen Schule Schüsse - und wieder werden Schüler zum Ziel eines Angriffs. » mehr

Kontrollen der Polizei an der Grenze

18.03.2019

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. » mehr

Polizisten

16.02.2019

Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago

Er war gerade entlassen worden: Ein 45-Jähriger hat in einer Fabrik in der Nähe von Chicago um sich geschossen - zunächst auf Kollegen, dann auf eintreffende Polizisten. » mehr

Einsatz

20.09.2018

Vier Tote nach Schüssen im US-Bundesstaat Maryland

Eine Frau hat im US-Bundesstaat Maryland das Feuer eröffnet und drei Menschen getötet. Die 26 Jahre alte mutmaßliche Täterin fügte sich anschließend selbst eine Schusswunde zu und starb später im Krankenhaus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 05. 2019
12:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".