Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Computer

Verband: Glasfaserausbau erheblich beschleunigen

Der schleppende Ausbau schneller Glasfaserleitungen kann nach Einschätzung des Bundesverbands Breitbandkommunikation nur durch kokrete Maßnahmen erheblich beschleunigt werden.



Breitbandausbau
Nach Ansicht des Bundesverbands Breitbandkommunikation kommt der Glasfaserausbau deutlich zu langsam voran.   Foto: Jens Büttner

Dazu sei ein Paket erforderlich, das eine ganze Reihe von Stellschrauben verändere, teilte der Breko in Berlin zu seiner Jahrestagung mit. «Wenn wir so weitermachen wie bisher, ist bis 2025 gerade einmal die Hälfte der Haushalte angeschlossen», sagte Iris Henseler-Unger, Direktorin des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (wik).

Allein 80 bis 90 Prozent der Kosten entfielen bei der Verlegung von schnellen Glasfaserleitungen aktuell auf den Einsatz von Personal, Material und Maschinen, ergab demach ein Gutachten des Instituts. Hinzu kämen spürbare Kapazitätsengpässe auf dem Tiefbaumarkt - und steigende Preise. Es gebe große Diskrepanzen zwischen der politischen Wahrnehmung und der vor Ort. Notwendig sei deshalb die Anstrengung aller Beteiligten, nicht nur der Telekom-Unternehmen, sondern auch der öffentlichen Hand und der Tiefbau-Firmen.

Das wik schlägt etwa den Abschluss langfristiger Rahmenverträge für den Ausbau und die frühzeitige Einbindung der Kommunen vor. Zudem könnten alternative und kostensparende Verlegetechniken wie das sogenannte Micro-Trenching, bei der die Leitungen in nur 10 bis 30 Zentimetern Tiefe verlegt werden, den Ausbau beschleunigen.

«Mehr als 80 Prozent aller heute verfügbaren, reinen Glasfaseranschlüsse werden von alternativen Netzbetreibern in Deutschland - mehrheitlich Mitgliedern des Breko - gestellt», sagte Breko-Geschäftsführer Stephan Albers. Der Verband wolle künftig seine Potenziale stärker bündeln. Geplant sei zudem im kommenden Jahr, auf der Messe Fiber Days in Wiesbaden mit einer «Tiefbaubörse» Netzbetreiber und Tiefbauer zusammenzubringen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2018
13:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesverbände Institute Kommunikationsdienste Rahmenverträge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Toilettenpapier

31.03.2020

Verbraucherzentralen warnen vor Betrügern in Corona-Zeit

Die Verbraucherzentralen warnen vor Betrügern im Internet in Zeiten der Coronavirus-Pandemie. «Extremsituationen verstärken gute und schlechte Verhaltensweisen. » mehr

Google Gmail

13.06.2019

Netzagentur verliert Gmail-Streit mit Google vor EuGH

Seit Jahren will die Bundesnetzagentur erreichen, dass Googles Gmail als Telekommunikationsdienst angemeldet wird. Der Streit ging bis vor das höchste EU-Gericht. Nun haben die Luxemburger Richter gesprochen. » mehr

Paypal-AGB

28.02.2020

Gericht: Paypal-AGB mit 80 Seiten nicht zu lang

Zu lange und unverständliche Geschäftsbedingungen sind Verbraucherschützern immer wieder ein Dorn im Auge. Doch im Falle von Paypal stecken sie eine Schlappe ein. » mehr

Datenschutz-Klage gegen Facebook

06.02.2020

Verbandsklagerecht gegen Facebook könnte Frage für EuGH sein

Eine Datenschutz-Klage der Verbraucherzentralen gegen Facebook läuft auf die höchstrichterliche Klärung noch viel grundsätzlicherer Fragen hinaus. » mehr

Robert Koch-Institut

25.03.2020

RKI räumt unberechtigte Verwendung von Twitter-Account ein

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat eine unberechtigte Verwendung seines Twitter-Accounts eingeräumt. «Wir haben sehr schnell auf den Fake-Tweet reagiert, ihn gelöscht und das Passwort geändert», sagte Sprecherin Susanne ... » mehr

Mobilfunkstandard 5G

13.12.2019

Fraunhofer startet größtes Industrieprojekt zu 5G

Das größte industrielle Forschungsnetz für die fünfte Mobilfunkgeneration 5G in Europa entsteht auf einem Campus der RWTH in Aachen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2018
13:10 Uhr



^