Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Computer

Was von der Technik-Messe CES zu erwarten ist

Vernetzte Autos, große Fernseher und alle möglichen Geräte mit Sprachassistenten an Bord: Die Technik-Messe CES in Las Vegas wird wieder ein großes Gadget-Festival.



Technik-Messe CES
Die Messe CES in Las Vegas läutet traditionell das Tech-Jahr ein.   Foto: Andrej Sokolow

Die Messe CES in Las Vegas läutet traditionell das Tech-Jahr ein. Ein Ausblick auf einige zentralen Themen des diesjährigen Großevents in der Wüstenstadt:

AUTOS, AUTOS, AUTOS: Die einst auf Unterhaltungselektronik ausgerichtete CES ist in den vergangenen Jahren immer mehr zu einer Automesse geworden. Mercedes zeigte hier vor einigen Jahren den futuristischen Konzeptwagen F015, Volkswagen die Bulli-Nachfolgevision Budd-e. Traditionell liegt der Fokus in Las Vegas auf vernetzten Autos und dem autonomen Fahren. In diesem Jahr sind unter anderem Audi, Daimler, Ford wieder dabei - sowie auch junge Konkurrenten wie Byton, von dem Neues zu dem vor einem Jahr vorgestellten Prototypen eines Elektro-SUV erwartet wird. Zudem geht es um smarte Infrastruktur am Straßenrand, die mit Fahrzeugen kommunizieren kann.

SPRACHASSISTENTEN: Schon die vergangene CES stand im Zeichen der Rivalität von Amazon und Google, die mit ihren Sprachassistenten auf immer mehr Geräte verschiedener Hersteller vorpreschen. In diesem Jahr geht der Trend mit Geräten diverser Marken mit Amazons Alexa und dem Google Assistant an Bord weiter. Amazon will es inzwischen auch Herstellern von Hausgeräten einfach machen, mit dem als Bauteil angebotenen Chipsystem Alexa Connect, seine Sprachassistentin in Waschmaschinen und Öfen zu integrieren. Auch im Auto will Amazon Alexa verstärkt etablieren.

SMARTPHONES: Für 2019 wurden erste Telefone in Aussicht gestellt, die den künftigen superschnellen 5G-Datenfunk unterstützen sollen. Während noch offen ist, inwieweit die entsprechenden Netze in den nächsten Monaten tatsächlich verfügbar sein werden, könnten es zumindest einen Ausblick auf einige Geräte schon auf der CES geben. Spannend ist auch, ob Samsung mehr zu seinem faltbaren Smartphone preisgibt. Das Gerät, das sich mit einem zweiten biegsamen Bildschirm zur Größe eines kleinen Tablets aufklappen lässt, dürfte in diesem Jahr auf den Markt kommen. Auch andere Hersteller arbeiten an solchen Falt-Smartphones.

FERNSEHER: Schon in den vergangenen Jahren gab es auf der CES diverse Fernseher mit ultra-scharfem Bild dank der 8K-Auflösung mit vielen Bildpunkten zu sehen. Das dürfte auch diesmal so sein - während die Inhalte in entsprechend hoher Qualität nach wie vor ein Problem sind. Die Anbieter arbeiten auch daran, Probleme wie Einbrenn-Effekte bei heutigen Display-Technologien zu lösen - und zum Beispiel von Marktführer Samsung wird erwartet, dass seine im vergangenen Jahr vorgestellte MicroLED-Technologie für große Videoleinwände auch in Verbrauchergeräte kommen könnte. Interessant ist auch, ob die seit Jahren als Prototypen gezeigten zusammenrollbaren Fernsehbildschirme schließlich zur Marktreife gebracht wurden.

WEARABLES: Um die kleinen tragbaren Mini-Computer gab es erst einen großen Hype - außer Fitness-Armbändern und einigen Computer-Uhren wie die Apple Watch, setzte sich aber bisher kaum etwas davon durch. In diesem Jahr könnte aber unter anderem die Firma Vuzix mit ihrer Brille «Blade» für Aufsehen sorgen, die nach dem Prinzip «erweiterter Realität» (augmented reality) zusätzliche Informationen wie zum Beispiel Navigationsanweisungen einblenden soll.

Veröffentlicht am:
07. 01. 2019
18:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexa Amazon Apple Audi CES Daimler AG Fernsehgeräte Google Samsung Group Volkswagen AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bixby

26.02.2019

Samsung will mit Bixby in Europa durchstarten

Mit einiger Verspätung schickt Samsung seinen Sprachassistenten auch in Europa in den Kampf um Marktanteile. » mehr

Künstliche Intelligenz

15.02.2019

Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen

Künstliche Intelligenz - das Wort dürfte bei vielen Menschen erst einmal Verunsicherung hervorrufen. Was genau passiert in den nächsten Jahren wo und wie? Sicher scheint: KI wird das Berufs- und Privatleben verändern. » mehr

Amazons Echo-Lautsprecher

12.02.2019

Amazon kauft Anbieter von Wifi-Routern

Alexa hat Amazon in eine Schlüsselposition im vernetzten Zuhause gebracht. Jetzt will der Konzern mit einem Zukauf bei WLAN-Routern auch die Basis dafür kontrollieren. Der Anbieter Eero versucht nach der Übernahme-Ankünd... » mehr

LG

07.01.2019

LG will mit zusammenrollbarem Fernseher neuen Trend setzen

Im scharfen Wettbewerb der TV-Geräte-Hersteller fordert LG den Marktführer Samsung mit einem zusammenrollbaren Fernseher heraus. » mehr

Apple

07.01.2019

Apple bringt Filme und Serien direkt auf Samsung-Fernseher

Apple-Dienste gab es bisher oft nur auf hauseigenen Geräten des Konzerns. Das ändert sich inzwischen. Ein weiteres Zeichen dafür sind Filme und Serien aus Apples iTunes auf Samsung-Fernsehern. » mehr

Amazons Sprach-Mikrowelle

18.12.2018

Amazon erwägt Sprach-Mikrowelle nach Deutschland zu bringen

Amazon erwägt, seine Mikrowelle mit Sprachsteuerung doch noch auch in Deutschland zu verkaufen. Das Gerät sei zwar ursprünglich als Referenzmodell zur Demonstration der Einbindung der Sprachassistentin Alexa gedacht gewe... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
07. 01. 2019
18:39 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".