Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Computer

Deutsche Post verkauft ihren Messenger SIMSme

Die Deutsche Post verkauft ihren als WhatsApp-Konkurrenz gestarteten Messenger-Dienst SIMSme. Käufer ist die Firma Brabbler, die bereits die verschlüsselte Kommunikationsplattform Ginlo betreibt.



Messenger
Verschiedene Messenger, darunter auch SIMSme, auf dem Display eines Smartphones.   Foto: Daniel Naupold

Über den Kaufpreis machten die Unternehmen am Mittwoch keine Angaben. Für die Nutzer ändere sich nichts.

SIMSme kam 2014 auf den Markt. Die Post warb unter anderem mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und damit, dass die Daten ausschließlich auf Servern in Deutschland gespeichert werden. Im Verbrauchermarkt spielt SIMSme auch nach einer Generalüberholung im vergangenen Jahr kaum eine Rolle, bei der Unternehmensversion gibt es der Post zufolge Wachstum.

Die Brabbler AG war 2015 unter anderem von den GMX-Gründern Karsten Schramm, Eric Dolatre und Peter Köhnkow gebildet worden. Als Teil des Deals steigt die Post mit zehn Prozent bei der Firma ein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
13:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Post AG Verkäufe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
5G-Mobilfunkstation

25.02.2019

5G zwischen großen Versprechen und offenen Fragen

Seit Jahren wird über den superschnellen 5G-Datenfunk gesprochen - jetzt ist er da. Zumindest auf der Branchenschau MWC gibt es erste 5G-Smartphones. Die Technologie soll eine Revolution bringen - die Verbrauchern aber z... » mehr

Apple -  iPhone 7

14.02.2019

Apple verkauft in Deutschland ältere iPhones

Apple gibt im Patentstreit mit Qualcomm zunächst einmal nach: In Deutschland werden zwei ältere iPhone-Modelle nun mit Technik des Chipkonzerns verkauft, um ein Gerichtsurteil zu erfüllen. Der Konflikt ist damit aber noc... » mehr

Bitcoin

13.02.2019

Erneut Hunderte Millionen Zugangsdaten im Netz aufgetaucht

Im Darknet bietet ein Hacker knapp 617 Millionen Benutzernamen mit Passwörtern zum Verkauf. » mehr

Kenichiro Yoshida

12.02.2019

Sony wechselt Chef der Spielesparte aus

Sonys Spielesparte mit der Playstation bekommt einen neuen Chef. Zum 1. April rückt Jim Ryan aus der Rolle eines Vizepräsidenten an die Spitze vor, wie der japanische Elektronikriese am Dienstag mitteilte. » mehr

Fernsehgeräte

19.11.2018

Deutscher Unterhaltungselektronik-Markt rückläufig

Der Markt für Unterhaltungselektronik in Deutschland ist nach Branchenzahlen in den ersten drei Quartalen des Jahres um 8,6 Prozent geschrumpft. » mehr

TomTom Telematics

27.09.2018

TomTom stellt Telematik-Sparte zum Verkauf

Viele Verbraucher kennen TomTom noch vom Navigationsgerät in ihrem Auto - doch inzwischen ist die Firma ein Schwergewicht im Geschäft mit Verkehrsinformationen und anderen ortsbezogenen Daten. Ein lukrativer Bereich könn... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
13:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".