Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Computer

Internationale Computerspielesammlung geht online

Digitale Spiele sind Kulturgut - daran lässt die Branche keine Zweifel. Nun ist die weltweit größte Sammlung an Computerspielen als Leuchtturmprojekt des Standorts Deutschland online gegangen. Nach einem geeigneten Ort für das physische Pendant wird noch gesucht.



Gamer
Langfristig soll die Internationale Computerspielsammlung gut 60.000 Titel umfassen.   Foto: Lino Mirgeler

Erster Etappen-Erfolg: Die Internationale Computerspielesammlung steht als Datenbank online und ist für alle Interessierten zugänglich.

Ziel des auch von der Bundesregierung geförderten Projekts ist es nun, die Sammlung zur weltweit umfangreichsten und bedeutendsten Datenbank auszubauen, sagte Çigdem Uzunoglu, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Spielekultur. Aktuell fasst sie rund 40.000 Computer- und Videospiele, die seit den 70er Jahren auf den Markt gekommen sind. Geplant sind gut 60.000 Titel, die mit Cover, Erscheinungsdatum und Hintergrundinfos ins Netz gestellt werden sollen.

Mit dem Start der Online-Datenbank sei das Ziel der auch von der Bundesregierung geförderten ersten Projektphase umgesetzt, teilten die Initiatoren mit. «Mit Hilfe der Politik wollen wir jetzt zügig die zweite Phase einläuten und die Exponate an einem Ort zusammenführen, damit sie auch wirklich genutzt werden können», sagte Uzunoglu. In der nun folgenden zweiten Projektphase soll die Sammlung auch physisch an einem Ort zusammengetragen werden. Die Sammlung soll zur weltweit umfangreichsten und bedeutendsten Datenbank und zum Leuchtturm für den Games-Standort Deutschland werden.

«Während immer mehr Institutionen auf der Welt damit beginnen, Computerspiel-Sammlungen aufzubauen, können wir durch das Zusammenlegen der gemeinsamen Bestände der ICS-Partner auf einen Schlag die weltweit größte Sammlung erschaffen», sagte Felix Falk, Geschäftsführer des Branchenverbands game. Die Branche hofft jetzt auf finanzielle Unterstützung aus der Politik.

Mit Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) hat sie schon eine Mitstreiterin: «Die internationale Spielesammlung muss in Deutschland stehen», bekräftigt Bär. Sie selbst sei gewissermaßen familiärer Teil der Sammlung, da sie einige Atari-Spiele ihres Großvaters an die Initiatoren übergeben habe. Auch der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Kruse setzt sich für das ambitionierte Projekt ein. Es sei eine starke Idee gewesen, und es sei an der Zeit, sie jetzt zügig umzusetzen, sagte der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss des Bundestages.

Organisiert und koordiniert wird das Projekt von der Stiftung Digitale Spielekultur, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Akzeptanz und Bedeutung von digitalen Spielen in der Gesellschaft zu steigern. Zu den Partnern des 2017 gestarteten Projekts gehören das Berliner Computerspielemuseum, die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle USK sowie das Zentrum für Computerspielforschung der Uni Potsdam, Digarec. In der ersten Projektphase wurde die Sammlung bereits von der Bundesregierung finanziell unterstützt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 04. 2019
10:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CSU Computerspiele Datenbanken Deutscher Bundestag Die Internationale Dorothee Bär Förderung Internationalität und Globalität Internet Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Standorte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
CES 2020 - Intel

07.01.2020

Intels neuer Mobilprozessor soll Spiele beschleunigen

Intel hat auf der Technikmesse CES seinen kommenden Mobilprozessor «Tiger Lake» und einen neuen Grafikchip DG1 vorgestellt. » mehr

Deutscher Computerspielpreis

10.04.2019

«Trüberbrook» gewinnt Deutschen Computerspielpreis

Ein Provinznest kommt ganz groß raus. Der Deutsche Computerspielpreis zeichnet «Trüberbrook» als bestes deutsches Game aus. Insgesamt ging es auf der Gala in Berlin um mehr als eine halbe Million Preisgeld - und den Auft... » mehr

Innenminister Seehofer besucht Digitalisierungslabor

22.11.2019

Seehofer: Für Vorstoß zu härteren Strafen für Hetze im Netz

Um der Hetze im Netz zu begegnen, will die Union auf ein bereits 1981 abgeschafften Straftatbestand wiedereinführen. » mehr

Mobilfunkmast

16.11.2019

Scheuer: Lückenlose Versorgung mit Mobilfunk überfällig

Das Mobilfunknetz auf dem Land ist ein Ärgernis. Um Löcher in der Netzabdeckung zu schließen, stellt die Bundesregierung 1,1 Milliarden für Mobilfunkmasten in Aussicht. » mehr

Forderung nach Digitalministerium

10.01.2020

Bitkom fordert Digitalministerium

Der Digitalverband Bitkom macht sich für ein eigenständiges Digitalministeriums stark. «Wir sagen, es sollte so schnell wie möglich gehen», sagte Verbandspräsident Achim Berg der «Passauer Neuen Presse» zur Forderung nac... » mehr

Selbstfahrendes Auto von Waymo

08.10.2019

Waymo schickt Roboterwagen nach Los Angeles

Die Google-Schwesterfirma Waymo bringt ihre Roboterwagen erstmals in das von chronischen Staus geplagte Los Angeles. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

BBC Coburg - Orange Academy 93:70 Coburg

BBC Coburg - Orange Academy 93:70 | 19.01.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 04. 2019
10:27 Uhr



^