Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Computer

Telekom startet öffentliches 5G-Netz

Mitte Juni haben vier Provider in Deutschland mehr als 6,5 Milliarden Euro für die Frequenzen der fünften Mobilfunkgeneration auf den Tisch gelegt. Branchenführer Telekom absolviert nun den nächsten Schritt und startet das 5G-Netz für die Öffentlichkeit.



Telekom startet öffentliches 5G-Net
Nun gehte s los: Die Deutsche Telekom hat drei Wochen nach der Versteigerung der Frequenzen für die fünfte Mobilfunkgeneration sein 5G-Netz für Kunden geöffnet.   Foto: Oliver Berg

Die Deutsche Telekom hat drei Wochen nach der Versteigerung der Frequenzen für die fünfte Mobilfunkgeneration ihr 5G-Netz für Kunden geöffnet.

Derzeit betreibt die Telekom in Europa 150 Antennen mit 5G-Technologie im geschlossenen Test. Am Mittwoch startete die Telekom auch den Vertrieb erster 5G-tauglicher Smartphones und 5G-Tarife. Das Samsung Galaxy S10 5G wird für knapp 900 Euro angeboten. Der 5G-Tarif für unbegrenztes Surfen kostet knapp 85 Euro im Monat.

Bei der längsten Auktion von deutschen Mobilfunkfrequenzen hatte die Telekom 13 Blöcke ersteigert und muss dafür 2,17 Milliarden Euro zahlen. Das öffentliche 5G-Netz der Telekom startet nun zunächst in Berlin und Bonn, kündigte Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland, an.

Danach sollen Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München folgen. «Wir werden bis zum Jahresende rund 300 neue Antennen an mehr als 100 Standorten aufstellen.» Bis Ende 2020 sollen die 20 größten Städte mit 5G angebunden sein. Neue Standorte auf dem Land sollen wenn möglich auch mit 5G aktiviert werden.

Parallel zum 5G-Ausbau will die Telekom ihr Bestandsnetz mit LTE (4G) verbessern. Alleine in diesem Jahr werde die Telekom 2000 neue Mobilfunkstandorte in Betrieb nehmen. Bis Ende 2021 werde man das Netz von derzeit knapp 30.000 auf 36.000 Standorte ausbauen. Viele von diesen neuen Standorten decken bisherige Funklöcher ab. «Drei Viertel der Standorte sind bereits mit Glasfaser angeschlossen und damit auf 5G vorbereitet», sagte Wössner.

Telekom bietet nun auch eine Lösung an, mit der man die sogenannte letzte Meile zur Online-Versorgung einer Wohnung oder eines Büros als Festnetzersatz überbrücken kann: den tragbaren Hotspot HTC 5G Hub für 555 Euro. Der dazugehörige Tarif kostet knapp 75 Euro im Monat.

Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland, sagte, mit 5G werde sich eine andere Dimension der multimedialen Nutzung entwickeln. «Wir machen das jetzt für diejenigen Kunden, die von Anfang an dabei sein wollen.»

5G wird zum Marktstart aber selbst in den Pilot-Städten nur lokal begrenzt verfügbar sein. In Berlin verfügt die Telekom derzeit über 66 Antennen an 22 Standorten, mit denen die Hauptstadt nicht flächendeckend versorgt werden kann.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
15:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
5G Antennen Deutsche Telekom AG Funklöcher Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Kunden Mobilfunkfrequenzen Privatkunden Samsung Group Standorte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anja Karliczek

11.03.2019

Warum 5G nicht an jeder Milchkanne verfügbar sein wird

Mit dem Mobilfunkstandard 5G sind hohe Erwartungen verbunden. In den Gegenden mit großen Funklöchern hoffen die Handy-Nutzer auf Besserung. Doch ausgerechnet die 5G-Frequenzen, die nun versteigert werden, eignen sich kau... » mehr

Samsung-Werbung

15.05.2019

Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an

Bereits im Juni wird man in Deutschland ein Smartphone kaufen können, das den zukünftigen 5G-Datenfunk unterstützt. Doch wird das hochgerüstete Samsung-Modell zunächst zum 5G-Telefon ohne 5G-Netz? Die Netzbetreiber sagen... » mehr

5G-Mobilfunkstation

25.02.2019

5G zwischen großen Versprechen und offenen Fragen

Seit Jahren wird über den superschnellen 5G-Datenfunk gesprochen - jetzt ist er da. Zumindest auf der Branchenschau MWC gibt es erste 5G-Smartphones. Die Technologie soll eine Revolution bringen - die Verbrauchern aber z... » mehr

5G-Netzwerk in Südkorea gestartet

04.04.2019

5G-Netze für Smartphones in Südkorea und den USA gestartet

Beim Aufbau des superschnellen Mobilfunkstandards 5G geht es nicht nur um Technik, sondern auch ums Prestige. Netzbetreiber in Südkorea und den USA beanspruchen für sich, bei er kommerziellen Nutzung von 5G für Smartphon... » mehr

Mobile World Congress

25.02.2019

Schneller Datenfunk 5G dominiert Mobile World Congress

Die fünfte Mobilfunkgeneration 5G wird mit ersten Smartphones greifbar für Verbraucher. Unterdessen gibt es beim Mobile World Congress so viele Innovationen bei der Hardware wie schon lange nicht mehr. » mehr

Mobile World Congress

25.02.2019

Telekom baut erstes Campus-Netz für 5G bei Osram

Der superschnelle Mobilfunkstandard 5G ist gar keine Zukunftsmusik mehr. In Barcelona herrscht auf dem Mobile World Congress echte Aufbruchstimmung. Die Telekom bringt 5G jetzt in die Produktionshallen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kinderfest in Neustadt

Neustadter Kinderfest | 20.07.2019 Neustadt bei Coburg
» 48 Bilder ansehen

Bilder: Schlossplatzfest am Freitag

Coburger Schlossplatzfest am Freitag | 20.07.2019 Coburg
» 29 Bilder ansehen

Verabschiedung RS II Kronach

Verabschiedung RS II Kronach | 19.07.2019 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
15:07 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".