Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Computer

Google und Forscher aus Jülich bauen Quantencomputer

Forscher aus Deutschland und Europa spielen im weltweiten Wettlauf um extrem hochleistungsfähige Quantencomputer ganz vorne mit. Bis Ende 2021 soll der Hochleistungscomputer «OpenSuperQ» in Jülich gebaut werden. Das hat auch die Aufmerksamkeit von Google geweckt.



Forschungszentrum Jülich
Der Supercomputers «Juwels» im Forschungszentrum Jülich. Der IT-Gigant Google und das Forschungszentrum Jülich arbeiten künftig bei der Entwicklung von superschnellen Rechnern zusammen.   Foto: Marius Becker

Der IT-Gigant Google und das Forschungszentrum Jülich arbeiten künftig bei der Entwicklung von superschnellen Rechnern zusammen.

Google und die Forschungseinrichtung vereinbarten eine Partnerschaft bei Quantencomputern, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sprach am Rande seiner US-Reise von einer wichtigen Zukunftstechnologie. Quantencomputer stünden am Anfang ihrer Entwicklung, es sei noch viel Grundlagenarbeit zu leisten. Der Bund ist Hauptgesellschafter des Forschungszentrums Jülich. Dieses plant den Betrieb eines europäischen Quantencomputers.

«Quantencomputer bieten die Möglichkeit, bestimmte algorithmische Probleme in Sekundenschnelle zu lösen, für die man mit heutigen Superrechnern viele Jahre benötigen würde», sagte der Vorstandschef des Forschungszentrums, Prof. Wolfgang Marquardt, laut Mitteilung.

Hartmut Neven, Technischer Direktor bei Google, betonte, Quantencomputer könnten dabei helfen, neue umweltfreundliche Technologien zu entwickeln. Der Informatiker aus Deutschland, der an der Ruhr-Universität Bochum promovierte, ist ein weltweit anerkannter Experte für Quantencomputer sowie Gesichtserkennung und Computer-Sehen.

Im vergangenen Oktober war in Deutschland ein Forschungsprojekt zum Bau eines europäischen Quantencomputers gestartet worden: Zehn Partner aus Wissenschaft und Industrie sollen bis Ende 2021 den «OpenSuperQ» bauen. Es soll europaweit der erste Quantencomputer auf diesem Level sein und unter vergleichbaren Systemen weltweit führend. «OpenSuperQ» wird dann am Forschungszentrum in Jülich stehen.

Wirtschaftsminister Altmaier ist bis Freitag in den USA. Nach Gesprächen im Silicon Valley, etwa mit Managern der IT-Giganten Apple und Google, stehen ab Mittwoch in Washington Termine mit US-Regierungsvertretern auf dem Programm. Dabei geht es vor allem um den anhaltenden Handelskonflikt zwischen den USA und der EU.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
12:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Algorithmen Apple Bundesministerium für Wirtschaft CDU Computer Forschungseinrichtungen Forschungsprojekte Google Managerinnen und Manager Peter Altmaier Professoren Quantencomputer Ruhr-Universität Wirtschaftsminister Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Betriebssystem Windows 7

14.07.2019

Support-Ende für Windows 7 - Ein Software-Dino verschwindet

Es hat schon einige Jahre auf dem Buckel - nun kommt das Ende des Supports für Windows 7 in Sicht. Danach drohen Nutzern klaffende Sicherheitslücken. Die Zeit läuft. » mehr

Sprachassistenten mit Risiken

09.07.2019

Bundestags-Gutachten warnt Eltern vor «Alexa»

Amazons Sprachassistent «Alexa» verfügt über ein Elefantengedächtnis. Die Aufzeichnung der Sprachbefehle und die SpeIcherung in der Cloud wird von Datenschützern kritisch gesehen. Ein Gutachten des Bundestags wirft nun n... » mehr

Apple-Entwicklerkonferenz

04.06.2019

Apple umwirbt Nutzer mit Software-Neuheiten

Im scharfen Wettbewerb mit Rivalen wie Google und Samsung legt Apple bei der Software seiner Geräte nach. Neben vielen neuen Funktionen gibt es aber auch ein Hardware-Highlight: einen teuren Mac Pro für Profi-Nutzer. » mehr

Tim Cook

31.05.2019

Was von Apples Entwicklerkonferenz WWDC zu erwarten ist

Facebook, Google und Microsoft haben mit ihren Entwicklerkonferenzen vorgelegt - nun ist Apple dran: Auf der WWDC verkündet Apple-Chef Tim Cook die Perspektiven für die kommenden Monate. Die Erwartungen an den iPhone-Kon... » mehr

Künstliche Intelligenz und das Recht

18.04.2019

Müssen Maschinen ins Gefängnis? KI und das Recht

In Zukunft wird künstliche Intelligenz so alltäglich sein wie Strom und Telefon - ob autonomes Auto, Roboterchirurg oder denkende Industriemaschine. Doch was, wenn selbstständige Maschinen tödliche Fehler machen? » mehr

Künstliche Intelligenz

15.02.2019

Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen

Künstliche Intelligenz - das Wort dürfte bei vielen Menschen erst einmal Verunsicherung hervorrufen. Was genau passiert in den nächsten Jahren wo und wie? Sicher scheint: KI wird das Berufs- und Privatleben verändern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kinderfest in Neustadt

Neustadter Kinderfest | 20.07.2019 Neustadt bei Coburg
» 48 Bilder ansehen

Bilder: Schlossplatzfest am Freitag

Coburger Schlossplatzfest am Freitag | 20.07.2019 Coburg
» 29 Bilder ansehen

Verabschiedung RS II Kronach

Verabschiedung RS II Kronach | 19.07.2019 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
12:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".