Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Computer

Allianz bringt Bezahl-App auf den Markt

Die Deutschen gelten als bargeldverliebt. Doch das digitale Bezahlen ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Nun wagt sich ein Versicherer mit einer Smartphone-App auf neues Terrain.



Allianz bringt Bezahl-App auf den Markt
Die Allianz dringt in ein stark umkämpftes Gebiet vor: Europas größter Versicherer bringt in Deutschland eine eigene Handy-App für mobiles Bezahlen auf den Markt.   Foto: Andreas Gebert

Die Allianz dringt in ein stark umkämpftes Gebiet vor: Europas größter Versicherer bringt in Deutschland eine eigene Handy-App für mobiles Bezahlen auf den Markt.

«Das ist für uns eine Chance, stärker im Alltag unserer Kunden präsent zu sein», sagte Bernd Heinemann, Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland, am Dienstag. Das Unternehmen zielt damit auch auf Verbraucher, die keine Versicherungskunden sind.

Um die App attraktiver zu machen, ist jedoch die Versicherung inbegriffen: «Wir haben die Bezahlfunktion verbunden mit dem Schutz der Bankdaten und dem Online-Käuferschutz», sagte Heinemann. Der seit Dienstag erhältlichen Version für Apple-Telefone soll in etwa einem Monat auch eine Android-App folgen.

Die Allianz hat die App in Kooperation mit dem Kreditkartenanbieter Visa und dem Zahlungsdienstleister Wirecard entwickelt, getestet wurde sie seit Anfang 2018 in Italien. Weitere Länder könnten folgen.

«Wir gehen davon aus, dass das Bezahlen per Mobiltelefon zunehmen wird», sagte Heinemann. Laut einer im März veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft PwC nutzte etwa ein Viertel der deutschen Verbraucher im vergangenen Jahr mobile Zahlmethoden. In den Niederlanden waren es bereits mehr als die Hälfte.

Ob die Allianz ihren Status als Versicherung im Wettbewerb nutzen kann, wird sich zeigen: Laut PwC ist die Angst vor Hackerangriffen ein Hemmnis für die Akzeptanz der Technologie. Sicherheitsbedenken sind demnach in den deutschsprachigen Ländern besonders verbreitet. PwC hatte für die Untersuchung 5500 Verbraucher in sechs Ländern befragt.

Deutschland gilt vielen Fachleuten nach wie vor als Entwicklungsland beim mobilen Bezahlen, doch 2018 ist große Bewegung in das Geschäft gekommen. Der «Mobile Payment»-Markt füllt sich zusehends: Apple Pay und Google Pay sind mittlerweile in der Bundesrepublik verfügbar, Banken und Sparkassen mischen naturgemäß mit, und Wirecard ist gleich mehrfach im Spiel: Der Dax-Konzern kooperiert einerseits mit Apple, Google, Visa, der Allianz und anderen Konzernen, und ist gleichzeitig mit seiner eigenen App «Boon» auf dem Markt.

Die eigentlichen Branchenriesen aber sitzen in China, wo die konkurrierenden Bezahlapps Alipay und Wechat jeweils von mehreren hundert Millionen Menschen genutzt werden. Die chinesischen Apps funktionieren auch in Tausenden europäischen Geschäften - einschließlich der Achterbahn «Wilde Maus» auf dem Münchner Oktoberfest - sind aber ausschließlich für Menschen mit chinesischem Bankkonto nutzbar.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 08. 2019
15:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Bankdaten Banken Beratungsunternehmen Bernd Heinemann Dax-Konzerne Google Kunden Oktoberfest Versicherungen Versicherungskunden Versicherungsunternehmen Wirecard AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fintechs

09.02.2020

Finanz-Start-ups erhalten Rekordgelder von Investoren

Start-ups in der Finanzbranche boomen. Probleme, an das nötige Geld fürs Wachstum zu kommen, gibt es kaum. Banken investieren so offensiv wie nie in die «Fintechs». » mehr

Urteil zu «Jubiläumsdeals» von Check24

04.02.2020

Gericht verbietet Check24 Rabatte bei Versicherungen

Der Online-Makler Check24 hatte seinen Kunden «Jubiläumsdeals» mit der Rückzahlung von Beiträgen versprochen. Zu Unrecht, wie das Landgericht München I nun befand. Kunden, die damals einen solchen Deal schlossen, sind ab... » mehr

Bezahlen mit Smartphone

25.06.2020

Commerzbank führt Apple-Pay-Lösung für Girokonten ein

Apple Pay funktionierte lange nur mit Kreditkarte. Immer mehr Geldinstitute verknüpfen den Dienst nun auch mit Girokonten. » mehr

Versicherungskonzern Allianz

14.11.2019

Bündnis mit Microsoft: Allianz wird Softwareanbieter

Die Allianz wagt sich auf fachfremdes Gebiet und will ihr Software-System über Microsofts Cloud-Dienste verbreiten. Die Entwicklungen in der Branche lassen Europas größtem Versicherer keine Wahl. » mehr

SAP

20.05.2020

SAP-Chef Klein vor schwierigen Aufgaben

SAP ist eines der wenigen deutschen Technologieunternehmen von Weltrang. Doch Kunden sind unzufrieden, im Vorstand gab es zuletzt ein ständiges Kommen und Gehen. Nun muss der junge Vorstandschef aufräumen - und der überm... » mehr

Google

31.01.2020

Über 130 Länder arbeiten an Digitalsteuer für Internetriesen

Im Streit um eine gerechtere Besteuerung von Internetriesen will die internationale Gemeinschaft weiter an einer Lösung bis Ende 2020 arbeiten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall bei Sonnefeld

Motorradunfall bei Sonnefeld | 23.06.2020 Sonnefeld
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 08. 2019
15:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.