Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Computer

WhatsApp bestreitet Expertenbericht über Schwachstellen

WhatsApp hat den Vorwurf einer IT-Sicherheitsfirma zurückgewiesen, seit einem Jahr eine Lücke in der Verschlüsselung des Dienstes offenzulassen.



Familienchats
Chatverlauf bei WhatsApp.   Foto: Sina Schuldt

«Wir haben das Thema vor einem Jahr sorgfältig geprüft und es ist falsch, zu unterstellen, dass es eine Schwachstelle in der Sicherheit von WhatsApp gibt», erklärte ein Facebook-Sprecher am Donnerstag.

Sicherheitsforscher der Firma Check Point hatten zuvor auf der Konferenz Black Hat in Las Vegas beschrieben, wie Chatverläufe manipuliert werden könnten, indem man die Identität der Quelle bei der Zitier-Funktion oder den Inhalt einer Antwort verfälscht.

Die Sicherheitsforscher erklärten, sie hätten die Verschlüsselung rekonstruiert - durch die Umkehrung des Algorithmus, der zur Entschlüsselung von Datensätzen dient. WhatsApp konterte, das von ihnen beschriebene Szenario sei vergleichbar damit, wie man Antworten in einem E-Mail-Wechsel manipulieren könne. Dort könne man auch etwas vortäuschen, was ursprünglich nie geschrieben worden sei.

WhatsApp betrachtet das «Signal»-Verschlüsselungsprotokoll, auf dem der Dienst aufsetzt, weiterhin als sicher. WhatsApp mit rund 1,5 Milliarden Nutzern wirbt mit Komplett-Verschlüsselung für sich, bei der nur Absender und Empfänger Inhalte sehen können, aber keine Dritten - nicht einmal der Dienst selbst.

Facebook arbeitet gerade daran, WhatsApp, dem zweiten Facebook-Chatdienst Messenger und der Nachrichten-Funktion von Instagram auf eine gemeinsame technische Infrastruktur zu bringen. Dabei versicherte Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass das Online-Netzwerk stärker auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung setzen werde.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
14:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Algorithmen Facebook Infrastruktur Mark Zuckerberg Technik Verschlüsselung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Facebook

09.05.2019

Facebook-Mitgründer will Zerschlagung des Online-Netzwerks

Einer der Mitgründer von Facebook, Chris Hughes, hat sich Forderungen nach einer Zerschlagung des Unternehmens angeschlossen. » mehr

Facebook, Instagram und Whatsapp

04.07.2019

Probleme bei Facebook, Instagram und Whatsapp gelöst

Nutzer von Facebook, Instagram und WhatsApp konnten stundenlang keine Fotos und Videos hochladen. Das Problem wurde inzwischen weitgehend behoben. Auf die Frage nach den eigentlichen Ursachen der Störung gibt es bislang ... » mehr

Facebook

26.01.2019

«Whatstabook»: Facebook will Chat-Dienste verknüpfen

Bei der Übernahme von WhatsApp und Instagram hatte Facebook noch angekündigt, die Dienste weitgehend eigenständig zu lassen. Jetzt soll eine Zusammenlegung der technischen Infrastruktur in Arbeit sein. Das wirft Fragen z... » mehr

Stan Chudnovsky

16.05.2019

Messenger-Chef: Trotz Verschlüsselung Hassreden bekämpfen

Facebook-Chef Mark Zuckerberg will das Online-Netzwerk verstärkt auf verschlüsselte Chat-Kommunikation ausrichten. Eine Sorge ist, dass dies die Bekämpfung von Terrorpropaganda und Hassrede zurückwerfen könnte. Ein Top-M... » mehr

Chris Cox

15.03.2019

Enger Vertrauter von Zuckerberg verlässt Facebook

Kaum hat Mark Zuckerberg eine neue Strategie für Facebook ausgegeben, schon geht einer seiner engsten Vertrauten von Bord. Ein Zufall? Danach sieht es nicht aus. » mehr

Mark Zuckerberg

07.03.2019

Zuckerberg verspricht mehr Privatsphäre bei Facebook

Das könnte der Moment des größten Wandels in der 15-jährigen Geschichte von Facebook sein: Mark Zuckerberg verspricht, dass der Schutz der Privatsphäre künftig das Fundament des Online-Netzwerks sein werde. Doch viele De... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
14:38 Uhr



^