Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Schlaglichter

16 Tote nach Beben auf Philippinen

Einen Tag nach dem schweren Erdbeben im Norden der Philippinen mit mindestens 16 Toten ist der Inselstaat von einem neuen Beben erschüttert worden. Die Erdstöße der Stärke 6,5 erfassten die Stadt San Julian in der Provinz Eastern Samar, rund 600 Kilometer südöstlich von Manila. Gestern war der Norden der Philippinen von einem Erdbeben der Stärke 6,1 erfasst worden, das auch um Manila zu spüren war. Staatspräsident Rodrigo Duterte besuchte am Dienstag die von dem neuen Beben am stärksten getroffene Provinz Pampanga, aus der die meisten der bisher 16 Toten gemeldet wurden.



Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
16:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erdbeben Rodrigo Duterte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
16:52 Uhr



^