Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Schlaglichter

Ermittlungen gegen Ex-Radsportler Jan Ullrich dauern an

Knapp ein Jahr nach der Festnahme des ehemaligen Radsportstars Jan Ullrich in Frankfurt dauern die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung an. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte, es könne allerdings womöglich schon bald zu einem Abschluss kommen. Ullrich war am 10. August des vergangenen Jahres in einem Frankfurter Luxushotel vorübergehend festgenommen worden, weil er eine Escort-Dame nach einem Streit angegriffen und so gewürgt haben soll. Zunächst wurde wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.



Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
04:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittlungen Festnahmen Gefahren Jan Ullrich Körperverletzung Streitereien Tötungsdelikte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizei-Absperrband ist vor einem Wohnhaus zu sehen

24.01.2020

Wende bei Ermittlungen zu erschossener Familie in Starnberg

Nach dem gewaltsamen Tod einer Familie in Starnberg zeichnet sich eine überraschende Wendung ab: Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen und mehrere Waffen sichergestellt. Zuerst waren die Ermittler davon ausgeg... » mehr

HMS Monrose

13.07.2019

London will iranischen Öltanker gegen Zusicherung freigeben

Im Streit zwischen London und Teheran über einen in Gibraltar festgesetzten iranischen Öltanker hat es erste Anzeichen einer Entspannung gegeben. Der britische Außenminister Jeremy Hunt stellte eine Freigabe des Schiffes... » mehr

Gute Vorsätze

17.12.2018

Gute Vorsätze 2019: Jüngere wollen Handy weniger nutzen

Die Warnungen von Suchtforschern vor dem Handy scheinen gehört zu werden: Fast jeder zweite unter 30-Jährige will laut einer repräsentativen Umfrage im neuen Jahr mehr offline sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Tettau Tettau

Faschingsumzug in Tettau | 16.02.2020 Tettau
» 13 Bilder ansehen

Bunte Abende in Ebern Ebern

Bunte Abende in Ebern | 15.02.2020 Ebern
» 32 Bilder ansehen

Kinderfasching der Coburger Narrhalla Coburg

Kinderfasching der Coburger Narrhalla | 16.02.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
04:56 Uhr



^