Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Schlaglichter

Nach Lawinenabgang sucht Polizei weiter nach Vermisstem

Nach dem Lawinenunglück im Ostallgäu wollen Rettungskräfte weiter nach dem vermissten Skitourengeher suchen. «Die Chancen, den Mann nach zwei Tagen lebend zu finden, sind aber sehr gering», sagte ein Polizeisprecher.



Der 42-Jährige aus dem Landkreis Cham war am Samstag während einer Skitour mit fünf weiteren Tourengehern verschüttet worden. Bei dem Unglück starb ein Mann, ein weiterer wurde schwer verletzt. Im Unglücksgebiet in den Ammergauer Alpen ist die Gefahr weiterer Lawinenabgänge nach Einschätzung der Experten hoch.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 02. 2019
09:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Lawinenabgänge Lawinenunfälle und Lawinenkatastrophen Männer Polizei Polizeisprecher Rettungsdienste Skitouren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So gut wie sie kann keiner einen Hirschen bei der Brunft imitieren: Der neue Deutsche Meister, Fabian Menzel (Mitte) aus Nüdlingen bei Bad Kissingen, neben dem zweitplatzierten Thomas Soltwedel (links) und dem Dritten Tasso Wolzenburg. Foto: Guido Kirchner/dpa

31.01.2020

Männer, die wie Hirsche röhren

Die Meisterschaft der Hirschrufer ist eine Domäne der Herren. Der skurrile Wettkampf fand auf der Messe "Jagd und Hund" statt. » mehr

Steinpilze

13.09.2018

Zu viele Pilze gesammelt: Saftige Geldstrafe für Senioren

Für zwei Männer ist die Pilzsaison teuer, aber sehr lehrreich gestartet: Sie hatten mehr Steinpilze als erlaubt gesammelt. » mehr

Hauptbahnhof

11.09.2020

Gruppe von über 80 Schwarzfahrern ohne Maske im Zug

Eine Gruppe von mehr als 80 jungen Leute reist ohne Fahrschein und Mund-Nase-Schutz mit dem Zug. Die Zugbegleiterin wird bepöbelt, Beamte attackiert. Erst als über 300 Polizisten am Ort sind, beruhigt sich die Lage. » mehr

Furz. Symbolfoto.

17.06.2020

Wegen Blähung: Student soll 500 Euro Strafe zahlen

Ein Student in Wien soll wegen eines lauten Darmwinds bei einer Polizeikontrolle 500 Euro Strafe zahlen. » mehr

Obdachlose vergiftet

12.06.2020

Anklage: Mann gibt Obdachlosen vergiftetes Essen und filmt sie

Es wäre eine makabre Tat: Einem 38-Jährigen wird in Los Angeles vorgeworfen, Obdachlosen mit Gift versetztes Essen gegeben zu haben - offenbar zu seiner Belustigung. » mehr

Ein Schäferhund hat am Montag der vergangenen Woche einen Mann am Förmitzspeicher gebissen. Warum das passiert ist, ist noch unklar. Symbolfoto: Mikkel Bigandt /Adobe Stock

11.06.2020

"Fass": 29-Jähriger lässt Schäferhund auf Rettungskräfte los

Weil er nicht will, dass Rettungskräfte seine verletzte Freundin behandeln, hetzt ein 29-Jähriger seinen Schäferhund auf die Einsatzkräfte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 02. 2019
09:33 Uhr



^