Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Schlaglichter

Norwegen holt fünf IS-Kinder ins Land

Die norwegischen Behörden holen fünf elternlose Kinder von Anhängern der Terrormiliz Islamischer Staat ins Land. Medienberichten zufolge waren die Eltern - eine norwegische Frau und ihr afrikanischer Mann - nach Syrien gereist, um sich dem IS anzuschließen. Der Vater sei tot, die Mutter vermisst. Ministerpräsidentin Erna Solberg bestätigte, dass die Kinder vom Lager Al-Haul in Syrien sicher auf dem Weg nach Norwegen seien. Über ihren Zustand sei bislang nichts bekannt, aber sie hätten sich in einem gefährlichen Gebiet aufgehalten - ohne Nahrung und ohne Medikamente.



Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
20:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erna Solberg Frauen Islamischer Staat Kinder und Jugendliche Ministerpräsidenten Mütter Staaten Terrormilizen Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

DLRG Ebern - Nacht der Wasserrettung

DLRG Ebern - Nacht der Wasserrettung | 17.07.2019 Ebern
» 17 Bilder ansehen

Vernissage Sommerduett

Vernissage Sommerduett | 16.07.2019 Kronach
» 14 Bilder ansehen

Baustart am Brockardt-Areal steht an

Baustart am Brockardt-Areal | 16.07.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
20:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".