Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Hintergründe

Die Abläufe bei BKA, BMI und BSI im Daten-Skandal

Ein 20 Jahre alter Schüler aus Hessen soll massenhaft private Daten von Politikern und Prominenten auf Twitter veröffentlicht haben.



Passwortabfrage
Die Bundesregierung will aus dem Fall Konsequenzen ziehen und die Cyber-Sicherheit verbessern.   Foto: Oliver Berg

Er wurde nach der Durchsuchung seiner Wohnung am Sonntag festgenommen, am Montag aber nach einem umfassenden Geständnis wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt. Eine Übersicht über den zeitlichen Ablauf nach Kenntnis der beteiligten Behörden nach Angaben von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vom Dienstag:

3. Januar ab 22.40: Bundesinnenministerium (BMI), Bundeskriminalamt (BKA), Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) erhalten auf unterschiedlichen Wegen Kenntnis von dem Sachverhalt

4. Januar, 00.21: Das Lagezentrum des BMI gibt seine Hinweise ans BSI

01.22: Das BSI wendet sich mit einer Ersteinschätzung ans BKA

01.33: Beginn Sichtung und Sicherung der Daten

02.12: Erste Löschersuche werden gestellt

03.48: BKA unterrichtet schriftlich alle Landeskriminalämter und Bundesbehörden über den Sachverhalt mit einer ersten Bewertung

05:18: BSI unterricht schriftlich das BMI über Sachverhalt

06.50 Seehofer erhält Kenntnis über den Sachverhalt

07.30: Kontaktaufnahme mit Cyberabwehrzentrums-Behörden und Anberaumung einer Sondersitzung um 10 Uhr

09.35: Antrag auf Deaktivierung der beiden Twitter-Accounts

10.30: Erstinformation der Parteien

11.03: Twitter deaktiviert beide Accounts des Täters und richtet ein Beratungsangebot an den Bundestag

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Bundesamt für Verfassungsschutz Bundeskriminalamt Bundesministerium des Innern Bundesämter CSU Daten und Datentechnik Deutscher Bundestag Horst Seehofer Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Twitterprofil

08.01.2019

Allmachtsfantasien im Kinderzimmer

Dem Datendieb aus der hessischen Kleinstadt geht es nicht um Geld. Er besorgt sich Telefonnummern und Dokumente von Politikern, Rappern und anderen Prominenten, um sie bloßzustellen. » mehr

Internetseite Bundestag

04.01.2019

Massenhafter Datenklau: Was wir wissen und was nicht

Es sind sensible, teils sehr persönliche Daten, die massenhaft im Internet aufgetaucht sind. Daten und Dokumente, die Politiker, Prominente und Parteien betreffen. Es herrscht große Unsicherheit, und viele Fragen sind un... » mehr

Computer-Gaming

14.10.2019

Games-Community im Visier der Sicherheitspolitik

Innenminister Horst Seehofer will nach dem Anschlag in Halle die «Gamerszene» beobachten - und erntet von Gamern nur Spott. Dabei sind rechtsradikale Auswüchse im Gaming-Bereich unübersehbar. Nur sind diese mit klassisch... » mehr

Angela Merkel

04.01.2019

Hunderte Politiker werden Opfer von Online-Angriff

Handynummern, E-Mails, Chat-Verläufe und Kreditkarten-Daten: Auf Twitter sind massenweise persönliche Daten von Prominenten veröffentlicht worden, darunter sind viele Politiker. Nicht nur die Bundesregierung ist höchst a... » mehr

Hans-Georg Maaßen und Horst Seehofer

05.11.2018

Umstrittener Geheimdienstchef mit eigenem Kopf

Zurückhaltung war noch nie die herausragendste Eigenschaft, die Hans-Georg Maaßen zugeschrieben wird. » mehr

War gestern zugestellt mit zahllosen Kerzen und und Blumen: das Brüder-Grimm-Denkmal in Hanau. Viele Menschen wollen an dieser zentralen Stelle mit einer kleinen Geste an die Opfer erinnern.

21.02.2020

Zu viel Hass - Wer hat ein Gegengift?

Männer, die sich Waffen beschaffen und Angriffe auf Moscheen planen. Ein Rassist, der bewaffnet loszieht, um Menschen mit ausländischen Wurzeln zu töten. Politiker suchen nach einem Rezept gegen den Terror. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall bei Sonnefeld

Motorradunfall bei Sonnefeld | 23.06.2020 Sonnefeld
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
17:24 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.