Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hintergründe

Jeremy Hunt - Stimme der Vernunft oder «Theresa in Hosen»?

Langweilig, zu EU-freundlich - bei Konservativen ist Außenminister Jeremy Hunt deutlich weniger beliebt als Kontrahent Boris Johnson. Zum Thema Brexit hat er schon alle möglichen Positionen vertreten.



Jeremy Hunt
Jeremy Hunt, Außenminister von Großbritannien.   Foto: Ian Forsyth/PA Wire

Jeremy Hunt ist der Außenseiter im Rennen um die Nachfolge von Premierministerin Theresa May. Der 52 Jahre alte bisherige Außenminister gilt vielen als langweilig und zu europafreundlich.

Doch im Gegensatz zu seinem Konkurrenten Boris Johnson konnte Hunt seine Pläne für den EU-Ausstieg bereits mit Details unterfüttern. Wie Johnson will Hunt das drei Mal im Parlament gescheiterte Brexit-Abkommen nachverhandeln.

Anders als sein Kontrahent hat er einen - wenn auch extrem knappen - Zeitplan dafür vorgelegt. Neuen Verhandlungen mit Brüssel will er gerade einmal drei Wochen im September einräumen. Klappt das nicht, werde er widerwillig einen Brexit ohne Abkommen in Kauf nehmen, erklärte Hunt. Dafür hat er bereits ein Notfallbudget angekündigt.

Hunt gilt im Gegensatz zu Johnson als salonfähig. Doch auch er versuchte sich zeitweise als Sprücheklopfer. Auf einem Parteitag verglich er die Europäische Union mit der Sowjetunion. «Wenn Sie den Club der EU-Staaten in ein Gefängnis verwandeln, wird der Wunsch, ihn zu verlassen, nicht geringer werden, sondern wachsen», warnte Hunt an Brüssel gerichtet. Er handelte sich wütende Proteste, vor allem der osteuropäischen Mitgliedsstaaten, ein.

Seine Achillesferse ist, dass er vor dem Brexit-Referendum im Jahr 2016 noch für die Beibehaltung der EU-Mitgliedschaft geworben hatte und erst später umschwenkte. Er hat damit ähnliche Voraussetzungen wie die einst als Kompromisskandidatin gepriesene May - und wird sogar zuweilen als «Theresa in Hosen» verspottet. Kurz nach dem knappen Brexit-Votum warb Hunt sogar noch für ein zweites Referendum über die Modalitäten des Austritts.

Der Oxford-Absolvent Hunt kommt aus der britischen Oberschicht. Er besuchte ein Elite-Internat in der südostenglischen Grafschaft Surrey. Einige Zeit arbeitete er als Englisch-Lehrer in Japan, bevor er nach Großbritannien zurückkehrte und verschiedene Unternehmen gründete. Sein Vater war Admiral in der Royal Navy.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
09:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Außenminister Boris Johnson Brexit Europäische Union Jeremy Hunt Theresa May
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trump

23.07.2019

Trump gratuliert Johnson: «Er wird großartig sein!»

Kaum hat der frühere Außenminister seine neuen Ämter sicher, prasseln Glückwünsche von Verbündeten wie Gegnern ein. Erwartungsgemäß ist US-Präsident Trump voll des Lobes für den neuen starken Mann in London. Aber auch ei... » mehr

Johnson neuer Premier

23.07.2019

Angst vor Boris? Was das Johnson-Votum für die EU bedeutet

Mit ihrer harten Haltung in den Brexit-Verhandlungen trug die EU maßgeblich zum Ende der politischen Karriere von Theresa May bei. Mit Boris Johnson könnte es für den Club der 27 nun deutlich ungemütlicher werden. In Brü... » mehr

Boris Johnson

24.07.2019

«Großbritanniens Trump» übernimmt das Ruder

Die Amtszeit als Premierminister beginnt für Boris Johnson mit einem Besuch bei der Queen. Für die 93-Jährige ist der Tory-Politiker bereits die Nummer 14 in der Rolle des britischen Regierungschefs. Gelingt ihm, woran N... » mehr

Großbritannien und die EU

19.10.2019

Richtungskampf in London: Was will Johnson nach dem Brexit?

Im Kampf um den Brexit-Deal von Boris Johnson geht es um die künftige Rolle Großbritanniens in der Welt. Der Premierminister hat nach Ansicht seiner Kritiker einen Kurs auf eine deregulierte Wirtschaft eingeschlagen. » mehr

Anti-Brexit-Schild in Irland

17.10.2019

Brexit an Halloween - kann das jetzt doch noch klappen?

Nach dem Durchbruch von Brüssel ist vor dem Showdown in London. Boris Johnson hat sich mit der EU auf einen Brexit geeinigt. Aber ob der Austritt zum 31. Oktober wirklich kommt, ist völlig unsicher. » mehr

Boris Johnson

25.05.2019

Nach Mays Abschiedsrede: Wer wird nächster Premierminister?

Die Tage der britischen Premierministerin Theresa May sind gezählt. Am 7. Juni will sie ihr Amt als Parteichefin abgeben. Dann beginnt das offizielle Auswahlverfahren für einen Nachfolger. Doch das Rennen hat längst bego... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Kunstvolle Weihnacht Kronach

Kunstvolle Weihnacht in Kronach | 08.12.2019 Kronach
» 18 Bilder ansehen

Heim-Wettkampf SG Coburg Schützen

Heim-Wettkampf SG Coburg Schützen | 08.12.2019 Coburg
» 15 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
09:31 Uhr



^