Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hintergründe

Rupert Stadler: Der Kämpfer

Rupert Stadler führte Audi zum Erfolg - und in die Krise. Jetzt steht er noch einmal im Rampenlicht.



Rupert Stadler
Als erster Nicht-Ingenieur und mit gerade mal 43 Jahren wurde Rupert Stadler 2007 Audi-Vorstandschef.   Foto: Marijan Murat

Seit einem Jahr ist Rupert Stadler aus der Öffentlichkeit verschwunden. Demnächst könnte ihm wider Willen noch einmal ein großer Auftritt bevorstehen - als Angeklagter vor dem Landgericht München.

Der Bauernsohn aus dem oberbayerischen Landkreis Eichstätt hat eine steile Karriere hinter sich. Er studierte Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Augsburg, fing bei Audi im Vertrieb an, wurde Bürochef von VW-Konzernchef Ferdinand Piëch in Wolfsburg. Der schickte ihn 2003 als Audi-Finanzvorstand nach Ingolstadt zurück. Als erster Nicht-Ingenieur und mit gerade mal 43 Jahren wurde er 2007 Vorstandschef, als Nachfolger von Martin Winterkorn, der VW-Konzernchef wurde. 2015 wurde er sogar als Nachfolger von Winterkorn gehandelt.

Dann aber flog der Dieselskandal auf. Winterkorn und sechs Audi-Vorstände gingen - Stadler blieb. Er trage keine Schuld, nicht einmal im Falle einer Anklage sähe er einen Grund für einen Rücktritt, sagte er. «Ich bin ein Kämpfer!», betonte er. Selbstbewusst und aufgeräumt präsentierte er Anfang 2018 seinen «Angriffsplan 2022» und zeigte sich optimistisch, dass er die Früchte als Vorstandschef selbst ernten werde. Wenig später nahm ihn die Justiz in Untersuchungshaft, Audi berief einen Nachfolger. Die Ära Stadler war vorbei.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
13:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Audi Ferdinand Piëch Martin Winterkorn Rupert Stadler Vorstandsvorsitzende
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ferdinand Piech

27.08.2019

Patriarch mit harter Hand: Wie Piëch den VW-Konzern führte

Ferdinand Piëch hatte die Geschicke des VW-Imperiums über Jahre in seiner Hand. Mit großem wirtschaftlichen Erfolg. Doch sein strenger Führungsstil gefiel nicht jedem, der Abschied geriet zur Machtprobe. » mehr

Ferdinand Piech

27.08.2019

Ein Jahrhundert-Manager ist tot

Ferdinand Piëch stand lange Zeit unangefochten an der Spitze des VW-Imperiums. Sein Ruf war legendär, sein autoritärer Führungsstil gefürchtet. » mehr

Bundesgerichtshof

22.02.2019

Bundesrichter überfahren VW mit Diesel-Beschluss

Bisher haben Dieselkäufer vor Gericht eher schlechte Chancen. Die Rechtslage ist ein ziemliches Durcheinander. Der BGH schlägt nun wichtige Pflöcke ein - obwohl das VW um ein Haar verhindert hätte. » mehr

Debatte nach SUV-Unfall

09.09.2019

Kampfbegriff SUV - was dahinter steckt

Schwerer Stahl und große Räder - schickes Auto oder Feindbild? Der Unfall von Berlin befeuert die Debatte um SUV. Dabei geht einiges durcheinander. » mehr

Britisches Parlament

26.03.2019

Brexit bedroht Gewinne und Jobs der deutschen Autobauer

Großbritannien ist für die deutsche Autoindustrie ein großer und lukrativer Markt. Bisher. Das könnte sich jetzt ganz schnell ändern. » mehr

Warenhäuser

11.09.2018

Stephan Fanderl: Der deutsche «Mr. Warenhaus»

Mit einem harten Sanierungskurs hat Stephan Fanderl Karstadt nach mehr als einem Jahrzehnt voller Verluste zurück in die Gewinnzone gebracht. Jetzt wartet eine neue Aufgabe auf den 54-jährigen Manager: die Zusammenführun... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
13:37 Uhr



^