Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hintergründe

Nobelpreisträger Yoshino mit Gespür für Elektro-Trends

Drei Materialforscher erhalten für ihre Verdienste zur Entwicklung von sehr leistungsstarken, allgegenwärtigen Lithium-Ionen-Batterien den Nobelpreis für Chemie. Einer von ihnen ist Akira Yoshino.



Akira Yoshino
Akira Yoshino, diesjähriger Nobelpreisträger für Chemie hält das Modell einer Lithium-Ionen-Batterie während einer Pressekonferenz in die Kamera.   Foto: Koji Sasahara/AP/dpa

Der diesjährige Nobelpreisträger für Chemie, der Japaner Akira Yoshino, genießt den Ruf als ein Vater der Lithium-Ionen-Batterien.

Der 1948 im japanischen Suita geborene Ingenieur erwarb 1970 an der Universität der alten Kaiserstadt Kyoto seinen Bachelor und 1972 an der Universität Osaka seinen Master in Ingenieurwissenschaften. Der promovierte Ingenieur arbeitete anschließend für das heimische Chemieunternehmen Asahi Kasei, später für die Gemeinschaftsfirma A&T Battery, bevor er 1997 wieder zum Asahi Kasei-Konzern zurückkehrte.

Als in Japan der Verkauf von neuen Elektrogeräten wie Videokameras und schnurlosen Telefonen begann, sah Yoshino, der beim Asahi Kasei-Konzern arbeitete, die Notwendigkeit wiederaufladbarer Batterien. Er habe lediglich geschaut, wo die Trends hingehen, sagte Yoshino. «Man kann sagen, ich hatte einen guten Riecher.» Yoshino begann ab 1981 mit der Entwicklung wiederaufladbarer Batterien. 1983 präsentierte der Japaner einen ersten Prototypen, der später noch verändert wurde. Seine Errungenschaften trügen maßgeblich zur Entwicklung von Elektrofahrzeugen und Energiespeichersystemen bei, hieß es bei seinem jahrzehntelangen Arbeitgeber Asahi Kasei.

Der Japaner, der 2017 eine Professur an der Meijo-Universität antrat, erhielt schon mehrere Preise, erst im Juni war er mit dem European Inventor Award ausgezeichnet worden. Er sieht in seinem Beitrag zur Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien eine Lösung für die Umweltprobleme unserer Zeit. Das habe man mit der Verleihung des Nobelpreises an ihn, den US-Amerikaner John Goodenough sowie den in Großbritannien geborenen Stanley Whittingham gewürdigt, sagte der 71-Jährige in einer ersten Reaktion auf die hohe Ehrung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
16:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Elektrische Geräte und Maschinen Materialforscher Nobelpreis für Chemie Nobelpreise Nobelpreisträger für Chemie Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger Professoren Unternehmen im Bereich chemische Industrie
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
John Goodenough

09.10.2019

Mit 97 auf der Suche nach der Super-Batterie

Der in Jena geborene Materialforscher John B. Goodenough erhält für seine Verdienste zur Entwicklung von sehr leistungsstarken, allgegenwärtigen Lithium-Ionen-Batterien den Nobelpreis für Chemie. » mehr

Chemie-Nobelpreis - Stanley Whittingham

09.10.2019

Stanley Whittingham: Ein Engländer in den USA

Schon seit Jahren galt Stanley Whittingham als heißer Kandidat für den Nobelpreis. Für seine Verdienste zur Entwicklung von sehr leistungsstarken, allgegenwärtigen Lithium-Ionen-Batterien wird ihm und zwei Kollegen der N... » mehr

William Kaelin

07.10.2019

William Kaelin: Vom faulen Schüler zum Nobelpreisträger

Das Fundament für diese Karriere lag schon in der Kindheit. «In unserem Haushalt gab es Spielsachen, die Neugier und Kreativität förderten, beispielsweise ein Mikroskop und Chemie-Experimentierkästen», sagt der 1957 in N... » mehr

Nobelpreis-Medaille

03.10.2018

Chemie-Nobelpreisträger nutzten die Regeln der Evolution

Abschreiben erlaubt: Zwei Männer und eine Frau schauen der Evolution auf die Finger und verwenden diese Erkenntnisse. Anstatt Schelte für Abkupfern erhalten sie die höchste Auszeichnung ihres Faches. » mehr

Gregory Winter

03.10.2018

Nobelpreisträger Winter blieb Top-Uni Cambridge treu

Der britische Chemie-Nobelpreisträger Gregory Winter ist Wissenschaftler, Erfinder und Unternehmer in einer Person. Seine wissenschaftliche Karriere gelang ihm fast ausschließlich an der englischen Top-Universität Cambri... » mehr

George Smith

03.10.2018

George Smith - Nobelpreis für einen ehemaligen Lehrer

Das Nobelkomitee hat den US-Amerikaner nicht aus dem Bett geklingelt: Als er gegen fünf Uhr morgens den Anruf aus Stockholm erhielt, sei er bereits wach gewesen, erzählte der frischgebackene Chemie-Nobelpreisträger Georg... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm Coburg Coburg

Rathaussturm in Coburg | 16.11.2019 Coburg
» 41 Bilder ansehen

Viva Voce in Coburg

Viva Voce in Coburg | 15.11.2019 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Schwerer Unfall bei Ebensfeld Ebensfeld

Schwerer Unfall in Ebensfeld | 14.11.2019 Ebensfeld
» 9 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
16:49 Uhr



^