Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Hintergründe

Parteienforscher: CDU zahlt Preis für ihre Politik

Die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten mit Stimmen von CDU und AfD ist nach Ansicht des Parteienforschers Werner Patzelt ein Beleg für eine gescheiterte Strategie im Umgang mit der Partei.



Parteienforscher Patzelt
Der Parteienforscher Werner Patzelt sieht die Wahl des FDP-Politikers Kemmerich mit Stimmen von CDU und AfD als Beleg für eine gescheiterte Strategie im Umgang mit der Partei.   Foto: Matthias Rietschel/dpa-Zentralbild/dpa

«Die CDU zahlt jetzt den Preis für ihre Politik, den rechten Rand freigegeben zu haben», sagte der Dresdner Politikprofessor der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (NOZ). «Die Strategie, um fast jeden Preis Anti-AfD-Regierungen zu bilden, um die AfD von jeglichem Einfluss auszuschließen, ist an ihre Grenzen gekommen.»

Vergleichbar mit anderen Bundesländern oder Wahlen im Bund ist die Situation nach Patzelts Ansicht aber nicht. «Dazu ist die AfD in den westdeutschen Bundesländern nicht stark genug - und muss das bei revidierter CDU-Politik auch nicht werden.»

Der Erfurter Politologe André Brodocz bezeichnete die Ministerpräsidentenwahl als «historisch». Er sieht dadurch die politische Stabilität in Thüringen gefährdet. «Wir haben zum ersten Mal einen Ministerpräsidenten, der mit AfD-Stimmen gewählt wurde. Das gab es bisher noch nicht», sagte der Experte, der an der Fakultät für Staatswissenschaften der Universität Erfurt lehrt.

Zu den künftigen Verhältnissen im Landtag sagte er: «Ich vermute stark, dass Rot-Rot-Grün nicht sehr kooperativ sein wird.» Daher könne Kemmerich wahrscheinlich Projekte nur zusammen mit der AfD realisieren. «Ich weiß nicht, ob man wirklich weiß, auf was man sich da eingelassen hat.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 02. 2020
18:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Alternative für Deutschland CDU Fakultäten Neue Osnabrücker Zeitung Politikerinnen und Politiker der FDP Universität Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thomas Kemmerich

07.02.2020

Warten auf einen Rücktritt: Wie geht es in Thüringen weiter?

Trotz anhaltender Kritik legt der neu gewählte Thüringer Ministerpräsident Thomas Kemmerich sein Amt nicht nieder - noch nicht. Einen «geordneten Übergang» soll es geben. Dabei herrscht zumindest politisch im Freistaat l... » mehr

Ministerpräsidentenwahl

07.02.2020

Abstimmung ohne Sieger - Thüringen seit der Landtagswahl

Thüringer Wähler machen es ihren Politikern nicht leicht, eine stabile Regierung zu bilden. Der Weg vom Wahltag bis zur Abstimmung über einen Ministerpräsidenten: » mehr

Björn Höcke

06.02.2020

Im kleinen Kreis: Warum Höcke und die AfD trotzdem jubeln

Mit ihrer Unterstützung für den FDP-Mann Kemmerich hat die Thüringer AfD einen Etappensieg errungen. Auch wenn der Ministerpräsident von Höckes Gnaden jetzt einen Rückzieher gemacht hat. Ob der AfD dieses Manöver langfri... » mehr

Ramelow

06.02.2020

Auf Tauchstation: Ramelow nach Niederlage kaum greifbar

Während sich nach dem Wahlsieg des FDP-Politikers Thomas Kemmerich in Thüringen zahlreiche Politiker zu Wort melden, bleibt einer auffallend bedeckt: der unterlegene Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow. » mehr

Merkel in Südafrika

06.02.2020

Merkel zu Thüringen: «Ein einzigartiger Vorgang»

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich bei ihrem Besuch in Südafrika zur Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten geäußert. » mehr

Thomas Kemmerich

06.02.2020

Die Schockwellen aus Thüringen und die Folgen

Nach der Wahl des Ministerpräsidenten im Thüringer Landtag gibt es viele Verlierer. Vorweg CDU-Landeschef Mohring in Erfurt, aber auch dessen Parteivorsitzende Kramp-Karrenbauer in Berlin. Auch die FDP-Spitze steht unter... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 02. 2020
18:26 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.