Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Agritechnica zeigt technische Trends der Landwirtschaft

Die Landwirtschaft rüstet technologisch auf. Digitalisierung ist zentraler Bestandteil der Branche. Immer mehr Prozesse werden automatisiert und von Robotern gesteuert. Soll so die Arbeit leichter und die Umwelt geschont werden.



Messe Agritechnica - Aufbau
Rund 2.800 Aussteller präsentieren vom 10. bis 16. November ihre Neuheiten auf der internationalen Ausstellung für Landtechnik.   Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Roboter zum Düngen oder Jäten sollen künftig den Bauern die Arbeit leichter machen - und die Umwelt schonen. Denn wenn Roboter gezielt nicht stärker düngen als nötig, sinkt die Gefahr der Überdüngung.

Roboter, die Unkraut jäten, machen den Einsatz von Unkrautvernichtungsmitteln unnötig. Automatisierung, künstliche Intelligenz und Roboter, aus der Autobranche bekannte Megatrends, stehen daher auch auf der Landtechnik-Messe Agritechnica im Mittelpunkt. Mehr als 450.000 Besucher werden bis zum kommenden Samstag auf der Messe in Hannover erwartet, die am Sonntag begann.

Knapp 2800 Aussteller aus mehr als 50 Ländern zeigen ihre Neuheiten. Fast zwei Drittel der Aussteller kommen aus dem Ausland - die meisten davon aus Italien, China, den Niederlanden, der Türkei und Frankreich.

Digitalisierung ist auch in der Agrarbranche ein zentraler Faktor: Beim sogenannten «Precision Farming» («Präzisionslandwirtschaft») geht es um teils zentimetergenaue Steuerung des Aussäens, Düngens, Jätens oder Ausbringens von Pflanzenschutzmitteln auf dem Acker sowie um die Analyse der Böden. Neben der Navigation via Satellit werden auch Roboter, Sensoren und Radartechnologien eingesetzt.

Auf dem internationalen Branchentreffen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft sollen neue Ansätze diskutiert werden, um mehr Verständnis für die Arbeit von Bauern zu schaffen. Ende Oktober hatten Landwirte bundesweit gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung und aus ihrer Sicht zu strenge Umweltschutzregeln protestiert. Sie fordern mehr Wertschätzung für ihren Beruf.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 11. 2019
16:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Agritechnica Automatisierungstechnik Landwirtschaft Landwirtschaftspolitik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kritik an EU-Kommission

18.01.2020

«Wir haben es satt!»: Tausende fordern neue Agrarpolitik

Traktoren rollen derzeit häufiger über die Straßen der Hauptstadt: Nach Protesten gegen neue Naturschutz-Auflagen kommen nun viele Menschen, um genau dafür Druck zu machen. Kann die Politik die unterschiedlichen Lager zu... » mehr

Deutscher Bauernverband

26.09.2019

Bauernverband fordert Mitsprache bei Insektenschutz-Plänen

Landwirte laufen Sturm gegen ein Maßnahmenpaket der Bundesregierung. Umweltschutz gelinge nur mit den Bauern und nicht gegen sie, wird argumentiert. Sie sind nicht die einzigen Kritiker, wie beim Treffen der Agrarministe... » mehr

Farmers for Future

24.11.2019

Brodeln bei den Bauern gegen Agrarpolitik

Sie kommen von den Dörfern in die Hauptstadt: Erneut wollen Landwirte Protest gegen die Agrarpolitik auf die Straße bringen. Es geht um Gehör, auch bei Verbrauchern. Kann die Politik den Ärger auffangen? » mehr

Digitalisierung

09.09.2019

Skepsis vor Digitalisierung hängt von Weiterbildung ab

Über die Hälfte der Arbeitnehmer weltweit (53 Prozent) gehen laut einer Studie davon aus, dass Automatisierung in den kommenden zehn Jahren einen deutlichen Einfluss auf ihren Arbeitsplatz haben wird - oder ihn sogar gef... » mehr

Grüne Woche 2020

21.01.2020

Klöckner will stärkeren Dialog über Landwirtschaft anstoßen

Es gibt Demos und Gegen-Proteste: Darüber, wie Bauern mit Natur und Tieren umgehen sollen, gibt es zusehends verhärtete Ansichten. Die Bundesregierung startet jetzt Gespräche, die zusammenführen sollen. » mehr

Bauernproteste in Kiel

17.01.2020

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Wie Bauern Fleisch und Milch produzieren, ist für Supermarktkunden eine fremde Welt - trotz aller Siegel und Kampagnen. Die Grüne Woche soll Brücken bauen. Doch die Menschen sind auf der Straße. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rehrettung in Kronach

Rehrettung in Kronach | 25.01.2020 Kronach
» 6 Bilder ansehen

Unfall Neukenroth | 24.01.2020 Neukenroth
» 5 Bilder ansehen

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 11. 2019
16:40 Uhr



^