Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Bahn will beim Güterverkehr umsteuern

Für das Klima wäre es besser, mehr Güterverkehr auf die Schiene zu bekommen. Bisher hat sich aber wenig getan



DB-Güterverkehr
DB Cargo hatte im vergangenen Jahr 232 Millionen Tonnen Güter transportiert. Seit 2010, als es noch 415 Millionen Tonnen waren, geht die Menge zurück.   Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Die Deutsche Bahn will wieder mehr Güterzüge fahren lassen und so Millionen Lkw-Fahrten vermeiden. «Das ist eine Richtungskorrektur», sagte Vorstandsmitglied Sigrid Nikutta.

Das Cargo-Geschäft steckt seit Jahren in den roten Zahlen. Bisher hatte das Management bei Europas größter Güterbahn eher mit Kürzungen reagiert und etwa Anschlussstellen geschlossen.

Nun will DB Cargo den Einzelwagenverkehr ausbauen, wie Nikutta bekräftigte. Dabei werden Einzelwaggons oder Lastwagen bei Kunden abgeholt und in Rangierbahnhöfen zu langen Zügen zusammengestellt. Das Angebot lasse sich wahrscheinlich verfünffachen, sagte Nikutta.

Zahlen zu den für nächstes Jahr angemeldeten Trassen nannte sie nicht. Vor allem Transporte über Nacht sollen ausgebaut werden, in diesem Jahr etwa zwischen Hamburg und Köln sowie Köln und Berlin.

DB Cargo hatte im vergangenen Jahr 232 Millionen Tonnen Güter transportiert. Seit 2010, als es noch 415 Millionen Tonnen waren, geht die Menge zurück.

Zusätzliche Angebote soll es auch im Geschäft mit ganzen Zügen und beim kombinierten Verkehr mit Schiff, Zug und Lastwagen geben. Zudem sollen sich Strukturen und Kundenansprache verändern. «Wir machen Schienengüterverkehr so einfach wie Online-Shopping», sagte Nikutta. Die Bahn werde «aktiv bis hin zu aggressiv» auf Kunden zugehen.

2019 hatte die Schiene beim Güterverkehr weiter an Boden verloren. 72 Prozent der Verkehrsleistung erbringen Lkw. Güterzüge kommen nach Bahn-Angaben noch auf knapp 19 Prozent, gut die Hälfte davon entfällt auf Konkurrenten der Deutschen Bahn. Die Bahn hatte angekündigt, die Netzkapazität zu vergrößern, damit der Marktanteil der Schiene auf 25 Prozent wachsen kann. So sollen bis 2030 rund 25 Millionen Lkw-Fahrten vermieden werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 06. 2020
13:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
DB Cargo AG Deutsche Bahn AG Güterverkehr Güterzüge Kunden Lastkraftwagen Züge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Güterzug

19.03.2020

Deutsche Bahn: Lebensmittel auf Güterzügen transportieren

Die Coronakrise setzt Spediteure unter Druck: Hamsterkäufe, Staus an den Grenzen und Lastwagenfahrer in Quarantäne machen ihnen zu schaffen. Der Güterverkehr auf der Schiene will einspringen. » mehr

Güterzüge

26.12.2019

Warum die Schiene bei Waren nicht zum Zug kommt

Im Kampf gegen den Klimawandel soll die Schiene es richten: Die Politik will, dass deutlich mehr Güter mit der Bahn statt mit Lastwagen über die Straßen transportiert werden. Doch warum kommt sie bei diesem Ziel seit Jah... » mehr

Güterverkehr

10.05.2020

Güterwagen der Deutschen Bahn immer älter

Weniger Waggons, die immer älter sind: Die Grünen kritisieren den Zustand der Güterwagenflotte bei der Deutschen Bahn. Doch in der Corona-Krise haben die Eisenbahnunternehmen noch ganz andere Probleme. » mehr

Deutsche Bahn

26.03.2020

Bahn erwartet weniger Fahrgäste und weniger Gewinn

Es lief eigentlich gut für die Bahn: Politik und Kunden entdeckten in der Klimadebatte das Zugfahren, Milliarden sind auf den Weg gebracht, um das Angebot zu verbessern. Dann kam das Coronavirus. » mehr

Güterzug

04.04.2020

Zurück zu alter Stärke? Warenverkehr aus China legt zu

In China nimmt die Produktion allmählich wieder Fahrt auf. Das wirkt sich auch auf den Güterverkehr aus der Region aus. Während die Bahn sich den Transportmengen von vor der Krise annähert, stehen andere Verkehrsträger v... » mehr

Richard Lutz

13.11.2019

Bahn-Chef Lutz sieht Fortschritte: Züge werden pünktlicher

Die Bundesregierung will die Bahn mit zusätzlichen Milliarden stärken, auch um Klimaziele zu erreichen. Der Verkehrsminister pocht auf Ergebnisse. Bahnchef Lutz sollte bis Donnerstag Maßnahmen vorweisen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 06. 2020
13:59 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.