Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Börsenboom treibt Geldvermögen rund um den Globus

Die Welt wird immer reicher. Vor allem Aktionäre profitieren. Deutschlands Sparer halten einigermaßen mit.



Geld
Etwa 80 Prozent der Vermögenssteigerung 2017 ist laut Allianz Folge der guten Börsenentwicklung. In Deutschland jedoch liegt viel Geld auf Tagesgeldkonten oder Sparbüchern - trotz mickriger Zinsen.   Foto: Tobias Hase

Dank boomender Börsen sind die Vermögenden weltweit noch reicher geworden. Auf rund 168,3 Billionen Euro kletterte 2017 das Brutto-Geldvermögen der privaten Haushalte nach Berechnungen des Versicherungskonzerns Allianz. Das ist auf Jahressicht ein Plus von 7,7 Prozent.

2016 hatten sich die Vermögen auf Basis vergleichbarer Wechselkurse auf gut 156 Billionen Euro summiert. Seit 2008 ging es stetig nach oben.

Die jährliche Auswertung berücksichtigt Bargeld, Bankeinlagen und Wertpapiere sowie Ansprüche gegenüber Versicherungen und Pensionsfonds, nicht jedoch Immobilien. Netto, also abzüglich von Schulden, lagen die Geldvermögen in den 53 untersuchten Staaten Ende 2017 bei insgesamt 128,5 Billionen Euro.

«Trotz zunehmender politischer Spannungen war 2017 ein nahezu perfektes Jahr für die Anleger», bilanzieren die Studienautoren um Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise. Haupttreiber sei ein «synchroner Aufschwung rund um den Globus» gewesen. Bei der Vorstellung des «Global Wealth Reports 2018» in Frankfurt warnte Heise jedoch vor schwierigen Zeiten bei der Wertpapieranlage: «Die Zeichen stehen auf Sturm: Höhere Zinsen, Handelskonflikte und eine zunehmend populistische Politik verursachen Spannungen und Turbulenzen.»

Die höchsten Brutto-Geldvermögen pro Kopf hatten nach Allianz-Berechnungen Ende 2017 erneut die Schweizer mit 261.100 Euro, vor US-Amerikanern (208.500 Euro) und Dänen (154.560 Euro). Nach Abzug der Schulden liegen ebenfalls die Schweizer vorn mit 173.990 Euro netto, vor US-Amerikanern (168.640 Euro) und Schweden (98.380 Euro). Deutschland bleibt in der Rangliste der Länder mit den reichsten Privathaushalten im Mittelfeld: Beim Brutto-Geldvermögen pro Kopf belegt Europas größte Volkswirtschaft den 20. Platz (73.630 Euro), beim Netto-Geldvermögen ist es Platz 18 (52.390 Euro).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2018
13:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
DZ Bank Deutsche Bundesbank Deutsche Börse AG Europäische Zentralbank Jens Weidmann Statistisches Bundesamt Union Asset Management Holding AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sabine Lautenschläger

26.09.2019

Draghi-Kritikerin Sabine Lautenschläger verlässt EZB-Spitze

Die Entscheidung war umstritten wie selten: Mitte September hat die EZB ihre seit Jahren ultralockere Geldpolitik noch einmal verschärft. Nun zieht eine Kritikerin des Draghi-Kurses die Konsequenzen. » mehr

Weidmann und Draghi

28.06.2019

Poker um die EZB-Spitze: Wer wird Draghi-Nachfolger?

Viele Deutsche wünschen sich Bundesbank-Präsident Weidmann als künftigen Präsidenten der Europäischen Zentralbank. Doch entschieden wird die Personalie von der Politik. Mangel an aussichtsreichen Kandidaten gibt es nicht... » mehr

Geldscheine

31.12.2018

Börsenflaute bremst Anstieg des privaten Geldvermögens

Die Bundesbürger legen mehr Geld auf die Seite. Kursverluste an den Börsen und die Zinsflaute hinterlassen allerdings Spuren. » mehr

Weltspartag im Zinstief

29.10.2019

Anachronismus oder Appell? Weltspartag im Zinstief

Steigende Gebühren, Negativzinsen, gekündigte Prämienverträge - Banken und Sparkassen locken ihre Kunden derzeit nicht unbedingt. Fürs Sparen wird dennoch tapfer geworben - aus guter Tradition. » mehr

Banknoten

18.09.2019

Geldvermögen in Deutschland gestiegen

Erstmals seit der Finanzkrise werden die Menschen rund um den Globus nicht mehr reicher. In Deutschland wächst das Geldvermögen dagegen. Was machen die Sparer hierzulande anders? » mehr

Markus Söder

18.11.2019

Widerstand gegen Scholz-Vorstoß zu EU-Einlagensicherung

Bundesfinanzminister Scholz hat die Debatte über einen europäischen Schutz der Einlagen von Bankkunden neu belebt. Doch leichter ist eine Einigung nicht geworden. Die Vorbehalte in Deutschland bleiben groß. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2018
13:15 Uhr



^