Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Britische Wirtschaft schrumpft

Die Corona-Krise lässt die Wirtschaftsleistung auf der Insel in den ersten drei Monaten des Jahres drastisch einbrechen. Zwar nicht so stark, wie von Experten befürchtet, dennoch ist es der stärkste Rückschlag seit der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise in den Jahren 2008 und 2009.



Geschlossene Geschäfte
Geschlossene Geschäfte und Restaurants in Southend.   Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Die britische Wirtschaft ist zu Beginn der Corona-Krise eingebrochen. Allerdings fiel der Rückschlag nicht ganz so stark aus, wie Analysten befürchtet hatten.

Nach Angaben des britischen Statistikamts ONS lag das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2,0 Prozent unter dem Niveau des Vorquartals. Analysten hatten im Mittel einen Einbruch um 2,6 Prozent erwartet.

Der Rückgang fiel nur etwa halb so stark aus wie in der Eurozone, die im ersten Vierteljahr um 3,8 Prozent geschrumpft war. Allerdings wurde das öffentliche Leben in Großbritannien wesentlich später eingeschränkt als in vielen Ländern der Eurozone. Die britische Regierung scheute anfänglich vor starken Einschränkungen zurück, korrigierte diesen Kurs mittlerweile jedoch erheblich.

Wachstumsdaten für März zeigen, dass diese Kurskorrektur die britische Wirtschaft stark belastet hat. In diesem Monat schrumpfte die Wirtschaft laut ONS um 5,8 Prozent. Das ist ein Rekordrückgang. Allerdings waren auch hier die Markterwartungen noch trüber, erwartet wurde ein Rücksetzer um im Schnitt 8,0 Prozent. Das Dienstleistungsgewerbe und die Aktivität am Bau schrumpften am stärksten, das verarbeitende Gewerbe litt etwas weniger.

Der Einbruch im ersten Quartal ist der stärkste Rückschlag für die britische Wirtschaft seit der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise in den Jahren 2008 und 2009. Für das Gesamtjahr rechnet die britische Notenbank mit einem drastischen Einbruch um 14 Prozent. Diese Vorhersage ist wesentlich pessimistischer als die Erwartungen vieler Ökonomen und internationaler Institutionen. Allerdings rechnet die Bank of England für das Jahr 2021 auch mit einer starken wirtschaftlichen Erholung für das Königreich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 05. 2020
12:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bank of England Britische Regierungen Britische Wirtschaft Bruttoinlandsprodukt England Eurozone Regierungen und Regierungseinrichtungen Wirtschaftsbranche Services und Dienstleistungen Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rezession

12.08.2020

Corona-Krise löst schwere Rezession in Großbritannien aus

Die Corona-Pandemie trifft die britische Wirtschaft voll ins Mark. Nun ist die Rezession amtlich. Es könnte sogar noch schlimmer kommen. » mehr

EZB - Christine Lagarde

16.07.2020

EZB hält Leitzins im Euroraum auf null Prozent

Europas Währungshüter kämpfen mit Milliarden gegen die schwere Wirtschaftskrise infolge der Corona-Pandemie. Jetzt will die EZB die Wirkung erst einmal abwarten. » mehr

Wirtschaftskrise in Großbritannien

12.06.2020

Airlines klagen gegen britische Quarantänepflicht

Die britische Wirtschaft erleidet durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie einen nie dagewesenen Schock. Befürchtet wird, dass die in dieser Woche eingeführte Quarantänepflicht für Reisende die Situati... » mehr

EZB-Präsidentin Lagarde

12.03.2020

Notkredite und Anleihenkäufe: EZB stemmt sich gegen Pandemie

Europas Währungshüter verschärfen ihren Anti-Krisen-Kurs angesichts der Ausbreitung des Coronavirus erneut. Weitere Anleihenkäufe sollen die schwächelnde Konjunktur stützen. Die Medizin ist umstritten. » mehr

Heathrow

03.07.2020

Deutsche müssen in England bald nicht mehr in Quarantäne

Mit «Luftbrücken» will die britische Regierung Sommerurlaube ermöglichen und Quarantänemaßnahmen verhindern. Doch die nur für England geltenden Maßnahmen stoßen auf große Bedenken. » mehr

Reise nach England müssen bald nicht mehr in Quarantäne

03.07.2020

Für Deutsche entfällt bei Reise nach England Quarantäne

Mit «Luftbrücken» will die britische Regierung Sommerurlaube ermöglichen und Quarantänemaßnahmen verhindern. Doch die nur für England geltenden Maßnahmen stoßen auf große Bedenken. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 05. 2020
12:52 Uhr



^