Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Co-Living-Spaces beeinflussen Wohnungsmarkt kaum

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sieht bisher keinen Einfluss von sogenannten Co-Living-Spaces auf den Berliner Wohnungsmarkt.



Co-Living-Spaces in Berlin
Der WG-Anbieter Medici Living bietet Premium-WGs für junge und gutverdienende Berufstätige in einem neugebauten Wohnquartier in Moabit.   Foto: Christophe Gateau/dpa

«Allerdings werden wir die Entwicklung von Co-Living-Spaces beobachten», sagte eine Sprecherin der Behörde der Deutschen Presse-Agentur. Denn auch, wenn die Problematik von den Berliner Bezirksämtern bisher überwiegend «noch eher gering» eingeschätzt werde, seien die «notgedrungen akzeptierten Miethöhen für die einzelnen möblierten Zimmer und für die Mitnutzung der Gemeinschaftsräume durchaus bedenklich».

Co-Living-Spaces sind möblierte WG-Zimmer, die von Unternehmen zu hohen Pauschalpreisen vermietet werden, die teilweise deutlich über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Ein 10 bis 15 Quadratmeter großes Zimmer des WG-Anbieters Medici Living in Berlin-Moabit kostet zum Beispiel zwischen 550 und 770 Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
15:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bezirksämter Deutsche Presseagentur Stadtentwicklung Wohnen Wohnungsmarkt Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kündigung wegen Eigenbedarf

12.06.2019

Immer mehr Mieter wehren sich gegen Eigenbedarfskündigungen

Die Miete immer pünktlich gezahlt und trotzdem heißt es: Raus aus der Wohnung. So ergeht es jedes Jahr vielen Menschen in Deutschland, wenn ihr Vermieter wegen Eigenbedarfs kündigt. Kommt das inzwischen häufiger vor? Daf... » mehr

Deutsche Wohnen

24.06.2019

Mieterverein: Deutsche-Wohnen-Idee wird nicht Schule machen

In der angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt will Berlin einen Mieterhöhungsstopp einführen. Ein Immobilienkonzern schlägt jetzt etwas anderes vor. Werden andere folgen? » mehr

Vonovia

07.05.2019

Vonovia macht bei steigenden Mieten mehr Gewinn

Die Mieten in Deutschland steigen weiter. Gerade in Großstädten geraten deshalb Wohnungsunternehmen wie Vonovia in die Kritik, Forderungen nach Enteignung werden laut. Bei der Vorlage seiner guten Quartalszahlen geht der... » mehr

Demo gegen steigende Mieten

20.10.2019

Kritik am Berliner Mietendeckel reißt nicht ab

Über Stunden zogen sich die Gespräche am Freitag hin, am Ende stand ein Kompromiss für einen Mietendeckel in der Hauptstadt. Der Mieterverein freut sich - steht damit aber ziemlich alleine da. » mehr

Wohnungsbau zieht an

26.08.2019

Wohnungsbau zieht an: Hamburg baut am meisten

In den größten deutschen Städten wird immer mehr gebaut, auch in den Ländern werden mehr Wohnungen fertig als früher. Doch nicht überall reicht das Angebot, um die Mieten zu bremsen. » mehr

Ferienwohnung in Berlin

14.07.2019

Mäßige Bilanz bei Bußgeld wegen illegaler Ferienwohnungen

Wird eine Wohnung dauerhaft an Urlauber vermietet, fehlt sie Einheimischen, die dringend eine Bleibe suchen. Seit einem Jahr steuert Berlin mit neuen Regeln dagegen - mit mäßiger Bilanz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
15:13 Uhr



^