Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Dax klar im Plus - Hoffnung auf US-Staatshilfe treibt an

Die Hoffnung auf weitere Konjunkturhilfen der US-Regierung und die Rückendeckung der Notenbanken für die Finanzmärkte haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag einen kräftigen Schub nach oben verpasst. Dies überlagerte die Ängste vor einer zweiten Corona-Infektionswelle.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Nach sechs Handelstagen in Folge mit Verlusten ging es mit dem Dax kräftig bergauf. Am Nachmittag stieg der Leitindex sogar um bis zu 4,4 Prozent und schloss mit einem Gewinn von 3,39 Prozent bei 12.315,66 Punkten. Der MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte rückte um 2,45 Prozent auf 26.056,52 Punkte vor.

Auch die anderen Leitbörsen in Europa verbuchten kräftige Kursaufschläge. So endete der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 3,39 Prozent höher bei 3242,65 Punkten. Der FTSE 100 in London gewann 2,94 Prozent und der Cac 40 in Paris kletterte um 2,84 Prozent aufwärts. Der Dow Jones Industrial stand zum europäischen Handelsschluss rund 1,9 Prozent im Plus.

Kreisen zufolge will die US-Regierung zur Bekämpfung der Corona-Krise eine weitere Billion US-Dollar über Infrastrukturausgaben in die heimische Wirtschaft pumpen. Zudem beginnt nun die US-Notenbank Fed mit dem direkten Kauf einzelner Unternehmensanleihen im Rahmen eines ihrer Konjunkturprogramme, um die Folgen der Corona-Krise abzufedern.

Die Erwartungen an die Konjunktur in Deutschland haben sich derweil ein wenig aufgehellt. Eine Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung unter Finanzmarktakteuren fiel etwas besser aus als erwartet.

Die Aussichten auf milliardenschwere Investitionen der USA in die Infrastruktur des Landes ließen den Kurs von HeidelbergCement an der Spitze des Dax um fast 7 Prozent nach oben schnellen. Der Baustoffkonzern ist in Nordamerika sehr aktiv. Mit einem Aufschlag von 5,3 Prozent für Hochtief zeigte sich eine weitere Aktie aus dem Bausektor sehr fest. Sie lag an der Spitze des MDax.

Daneben sorgten Analystenkommentare für Bewegung. So verhalf eine Kaufempfehlung der Bank of America den Daimler-Aktien zu einem Plus von 3,7 Prozent. Gleichzeitig strich die Investmentbank die Kaufempfehlung für Volkswagen, woraufhin die Aktien mit plus 0,2 Prozent am Ende des Dax lagen. Die Commerzbank riet bei Bayer zum Kauf, woraufhin die Aktien um 5,6 Prozent zulegten. Eine Kaufempfehlung des Bankhauses Metzler bescherte den Aktien der Reederei Hapag-Lloyd ein Kursplus von 7,9 Prozent.

Der Kurs des Euro gab im Tagesverlauf stetig nach und notierte zuletzt bei 1,1255 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am frühen Nachmittag noch auf 1,1308 Dollar festgesetzt.

Weil die Risikobereitschaft von Anlegern wieder zunahm, wurden als sicher geltende Staatsanleihen gemieden. So gab der Rentenindex Rex um 0,12 Prozent auf 144,59 Punkte nach. Entsprechend stieg die Umlaufrendite von minus 0,44 Prozent am Vortag auf minus 0,41 Prozent. Der Bund-Future sank um 0,05 Prozent auf 175,30 Punkte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2020
18:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktienbörse Bank of America Commerzbank Daimler-Aktien Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Dow Jones Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 FTSE 100 Federal Reserve Board Hapag Lloyd AG Hapag-Lloyd Container Linie GmbH Heidelberg Cement AG Hochtief AG MDax Trump-Regierung US-Regierung Volkswagen AG Wertpapierbörsen Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

15.09.2020

Dax knapp im Plus - Stimmung bleibt vor Fed-Sitzung gedämpft

Die Stimmung unter den Anlegern ist am deutschen Aktienmarkt gedämpft geblieben. Auch gute Konjunkturdaten konnten den Dax vor dem am Mittwoch erwarteten US-Zinsentscheid nicht besonders antreiben. » mehr

Dax

30.07.2020

Dax sackt ab - Konjunktureinbruch und schwache Firmenzahlen

Wachstumssorgen und enttäuschende Unternehmensnachrichten haben den Dax am Donnerstag in die Tiefe rauschen lassen. » mehr

Dax

07.07.2020

Maue Konjunkturdaten verpassen dem Dax einen Dämpfer

Der deutsche Aktienmarkt hat aufgrund wieder aufgeflammter Konjunkturbefürchtungen seinen jüngsten Erholungskurs verlassen und schwächer geschlossen. » mehr

Dax

24.06.2020

Dax fällt tief - Corona-Sorgen und angedrohte Zölle belasten

Erneut aufgeflammte Corona-Sorgen sowie die Gefahr weiterer US-Zölle auf Waren aus Europa haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte die Laune verdorben. » mehr

Dax

18.09.2020

Dax schließt klar im Minus

Der Dax ist am Freitag im Zuge des Verfalls an den Terminbörsen wieder unter die 13.200 Punkte gefallen. Mit einem Abschlag von 0,70 Prozent auf 13.116,25 Punkte am sogenannten Hexensabbat kam der Leitindex vor allem spä... » mehr

Dax

15.04.2020

Gewinnmitnahmen nach Börsenrally lassen Dax absacken

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach der jüngsten Börsenrally im großen Stil Kasse gemacht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2020
18:17 Uhr



^