Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Dax legt weiter zu

Mit einem Sprung auf das höchste Niveau seit Anfang März hat der Dax am Montag an seine starke Vorwoche angeknüpft. Der Anstieg für den deutschen Leitindex endete mit einem Plus von 2,87 Prozent auf 11.391,28 Punkte.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der MDax der mittelgroßen deutschen Werte rückte um 2,02 Prozent auf 25.085,86 Zähler vor. Das vom Ifo-Institut erhobene Geschäftsklima, das im Mai stärker als erwartet gestiegen war, stützte den Dax. Anleger sahen sich von der verbesserten Stimmung in den deutschen Unternehmen ermutigt, auch wenn die politische Krise in Hongkong wieder hoch kochte mit erneuten Protesten in der chinesische Sonderverwaltungszone. Aus den USA kamen keine Impulse, dort fand am Montag wegen eines Feiertages kein Handel statt.

Bayer gewannen an der Dax-Spitze 7,8 Prozent. Im milliardenschweren Glyphosatstreit steuert der Pharma- und Agrarchemiekonzern in den USA offenbar auf das Ende eines großen Kapitels zu.

Die Papiere der Lufthansa zogen um 7,5 Prozent an. Die schwer angeschlagene Fluggesellschaft soll die zuletzt viel thematisierten Staatshilfen in Milliardenhöhe bekommen. Darauf verständigten sich die Bundesregierung sowie der Lufthansa-Vorstand laut Mitteilung. Allerdings muss die EU-Kommission noch zustimmen, ebenso der Aufsichtsrat der Lufthansa und die Hauptversammlung.

Andere Papiere aus dem pandemiegeplagten Luftfahrtsektor legten ebenfalls kräftig zu: In der Flugzeugindustrie galt dies für MTU und Airbus mit Anstiegen von bis zu 8,4 Prozent und beim Flughafenbetreiber Fraport mit einem Aufschlag von 8,5 Prozent. Allgemein hellte sich auch die Stimmung im Reisesektor mit den weltweiten Corona-Lockerungen weiter auf. Auf Erholungskurs blieben deshalb auch die Sixt-Aktien mit einem vierprozentigen Anstieg.

Ansonsten stand auch Volkswagen im Fokus, sie legten als einer der schlechtesten Dax-Werte um 0,9 Prozent zu. Gut viereinhalb Jahre nach Auffliegen des Dieselskandals verkündete der Bundesgerichtshof (BGH) am Montag das erste höchstrichterliche Urteil. Demnach ist der Autobauer den betroffenen Autobesitzern grundsätzlich zur Zahlung von Schadenersatz verpflichtet.

In den Reihen hinter dem Dax setzten einige Aktien, die zuletzt als Gewinner der Viruskrise galten, ihren Rekordlauf fort. Darunter waren die Anteile des Softwarekonzerns Teamviewer, des Essenslieferanten Delivery Hero und der Shop Apotheke. Delivery Hero drehten jedoch im Verlauf ins Minus und verloren am Ende gut zwei Prozent.

Nach einem starken Börsendebüt mit einem Handelsstart bei 14 Euro kosteten die Papiere des Softwareunternehmens Exasol zuletzt 12,74 Euro. Exasol hatte insgesamt gut neun Millionen Aktien für 9,50 Euro je Stück losgeschlagen und damit knapp 90 Millionen Euro eingenommen.

Von den internationalen Börsen kamen am Montag angesichts von Feiertagen in London und New York vergleichsweise wenig Impulse. In Paris stieg der Cac 40 um 2,15 Prozent und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 2,27 Prozent auf 2971,35 Zähler.

Ein Euro kostete zuletzt 1,0896 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zwischenzeitlich auf 1,0910 (Freitag: 1,0904) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9166 (0,9171) Euro.

Am deutschen Anleihemarkt fiel der Rentenindex Rex um 0,04 Prozent auf 144,99 Punkte. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von minus 0,48 Prozent am Freitag auf minus 0,47 Prozent. Der Bund-Future bewegte sich mit 173,09 Punkten in etwa auf seinem Niveau vom Freitag.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
18:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Airbus GmbH Apotheken Autofirmen Bundesgerichtshof Delivery Hero Deutsche Lufthansa AG Deutsche Presseagentur Deutscher Aktien Index Europäische Kommission Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 Firmen und Firmengruppen in Deutschland Flugzeugbau Fraport AG Landesbank Hessen-Thüringen MDax Pharmabranche Sixt AG Union Asset Management Holding AG VW Volkswagen AG Wertpapierbörsen Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

08.06.2020

Dax legt nach Aufholjagd Pause ein

Der Dax hat in seiner Erholungsrally eine Verschnaufpause eingelegt. Der deutsche Leitindex büßte am Montag zwischenzeitliche Gewinne ein und schloss 0,22 Prozent tiefer bei 12.819,59 Punkten. » mehr

Dax

11.06.2020

Düsterer Fed-Ausblick drückt Dax unter 12.000

Die trüben Konjunkturprognosen der US-Notenbank haben am Donnerstag die Anleger am deutschen Aktienmarkt verschreckt. » mehr

Dax

22.05.2020

Dax kaum verändert - Starke Wochenbilanz

Der Dax hat sich am Freitag erneut an der Wall Street orientiert und ist dabei weiterhin um die Marke von 11.000 Punkten geschwankt. » mehr

Dax

08.07.2020

Dax fällt unter 12 500 Punkte

Belastet von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte schwächer geschlossen. » mehr

Logo DAX

01.07.2020

Börsenhalbjahr beginnt im Dax mit Verlust

Der Dax ist am Mittwoch mit einem Verlust in das neue Börsenhalbjahr gestartet. » mehr

Dax

26.05.2020

Erholungsrally treibt Dax über 11.500 Punkte

Lockerungen in der Corona-Krise und die damit einhergehende Hoffnung auf eine Wirtschaftsbelebung haben deutsche Aktien am Dienstag weiter angeschoben. Der Dax knüpfte mit einem Zugewinn von 1,00 Prozent auf 11.504,65 Pu... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
18:28 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.