Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Dax nach Berg- und Talfahrt etwas schwächer

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag nach einer Berg- und Talfahrt leicht im Minus geschlossen. Wie so oft bestimmte der US-chinesische Handelskrieg das Geschehen. Bis zum Mittag war der Dax um bis zu 1,7 Prozent abgesackt auf den tiefsten Stand seit Ende Oktober.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Anschließend erholten sich die Kurse jedoch wieder: Der Dax beendete den Tag mit einem moderaten Minus von 0,27 Prozent bei 13.070,72 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel schloss 0,37 Prozent niedriger mit 27.276,36 Zählern.

Am Vormittag hatte die Unsicherheit hinsichtlich des Handelskonflikts zwischen den USA und China die Kurse stärker belastet. Denn am Sonntag drohen ohne eine weitere Annäherung der beiden Streithähne neue Strafzölle der USA auf chinesische Importe. Am Mittag hieß es dann laut übereinstimmenden Presseberichten, dass diese Strafzölle womöglich verschoben würden. Das sorgte im Verlauf des Nachmittags wieder für mehr Zuversicht unter den Anlegern.

Im insgesamt schwächeren Markt waren defensive Aktien aus den Sektoren Immobilien und Gesundheit unter den Gewinnern. So verzeichneten die Anteile von Vonovia und Fresenius Medical Care (FMC) Aufschläge von 0,8 beziehungsweise 1,4 Prozent.

Bergab ging es dagegen für Aktien von Konzernen aus konjunkturempfindlichen Branchen wie etwa der Automobilsparte. Die Papiere des Autozulieferers Continental verloren 1,1 Prozent. Aktien der ebenfalls konjunktursensiblen Lufthansa büßten 2,2 Prozent ein.

Als Schlusslicht im Dax fanden sich Wirecard-Aktien wieder mit einem Verlust von 4,6 Prozent. Hier kam Druck auf den Kurs mit der Nachricht, dass ein Londoner Hedgefonds jüngst bei dem Zahlungsdienstleister auf einen fallenden Aktienkurs gesetzt hat.

Die Titel der Deutschen Bank gaben um 0,8 Prozent nach. Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S erwägt einen Verkauf von Teilen seiner Aktivitäten in Nordamerika. Das verhalf den zuletzt schwer gebeutelten Aktien an der Spitze des MDax zu einem Plus von 4,1 Prozent.

Beflügelt von einer Hochstufung verbuchten im Nebenwerteindex SDax die Papiere des Lkw-Zulieferers Jost Werke ein Plus von 5,2 Prozent. Eine Verkaufsempfehlung schickte dagegen die Aktien von Pfeiffer Vacuum mit minus 5,4 Prozent auf Talfahrt.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss am Dienstag mit 3671,78 Punkten quasi unverändert. In Paris legte der Cac-40 leicht zu, während der Londoner FTSE 100 moderat nachgab. In den USA trat der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss auf der Stelle.

Der Euro rückte am frühen Abend etwas vor und notierte zuletzt auf 1,1090 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1077 (Montag: 1,1075) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9028 (0,9029) Euro. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,32 Prozent am Vortag auf minus 0,30 Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,05 Prozent auf 144,25 Punkte nach. Der Bund-Future verlor am Abend 0,06 Prozent auf 172,24 Punkte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2019
18:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Carl Zeiss Gruppe Carl Zeiss Meditec Comdirect Bank Deutsche Bank Deutsche Lufthansa AG Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 FTSE 100 Fresenius Medical Care AG Goldman Sachs Handelskonflikte K+S Aktiengesellschaft MDax New York Stock Exchange (NYSE) Pfeiffer Vacuum Technology SDax Strafzölle UBS Vonovia Wertpapierbörsen Wirecard-Aktien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax-Logo

08.01.2020

Dax schließt im Plus - Besonnene Reaktion auf Nahost-Krise

Der iranische Vergeltungsangriff gegen die USA hat die Anleger am deutschen Aktienmarkt nur kurz beunruhigt. » mehr

Dax-Logo

16.01.2020

BMW, Volkswagen & Co bremsen erneut den Dax

Auch am Donnerstag haben schwache Automobilaktien das Bild am deutschen Aktienmarkt geprägt. Mit ihren Verlusten verhinderten sie wie schon am Vortag, dass der Dax die Stagnation der vergangenen Tage beendet und wieder K... » mehr

Dax

29.11.2019

Dax schließt mit minimalen Verlusten

Am deutschen Aktienmarkt ist zum Ende der Woche Ruhe eingekehrt. Der Dax verlor am Freitag zum Handelsende 0,07 Prozent auf 13.236,38 Punkte, nachdem er zwischenzeitlich um rund 0,3 Prozent zugelegt hatte. » mehr

Dax

09.12.2019

Schwächelnder Dax bleibt über 13.100 Punkten

Die am Montag zunächst leicht negative Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat sich gegen Handelsschluss verstärkt. Aktuell seien die Risiken für Engagements an der Börse sehr hoch. » mehr

Dax-Logo

15.01.2020

Schwache Autobranche bremst Dax - Wall Street auf Rekordkurs

Schwache Automobilaktien haben sich zur Wochenmitte als Bremsklotz für den deutschen Aktienmarkt erwiesen. Der Leitindex Dax gab am Mittwoch um 0,18 Prozent auf 13.432,30 Punkte nach. » mehr

Logo DAX

20.01.2020

Rekordhoch im Dax rückt etwas näher

Der Dax hat am Montag auf hohem Niveau moderate Zuwächse verzeichnet. Allerdings fehlte es dem deutschen Leitindex an starken Impulsen, sein Rekordhoch vom Januar 2018 zu übertreffen, zumal die Wall Street feiertagsbedin... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2019
18:32 Uhr



^