Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Dax steigt weiter

Der Dax hat am Dienstag an seine bisherige Stärke in diesem Jahr angeknüpft. Angetrieben von starken Autowerten und der Hoffnung auf eine nicht so straffe US-Geldpolitik erreichte er im Tagesverlauf über der Marke von 11.800 Punkten ein neues Hoch seit Oktober 2018.



Am Ende ging der Leitindex 1,13 Prozent höher bei 11 788,41 Punkten ins Ziel. Seit Jahresbeginn hat der Dax nun mehr als 11 Prozent gewonnen.

In der Autobranche halfen eine Analystenmeinung und weiter schwelende Konsolidierungsfantasie. Zudem warf die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Mittwoch bereits ihre Schatten voraus. Es wird damit gerechnet, dass die Währungshüter weniger Zinsschritte in Aussicht stellen als zuletzt. Eine weniger straffe Geldpolitik hilft für gewöhnlich dem Aktienmarkt.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax brachte es am Ende auf ein Plus von 0,69 Prozent auf 25.395,51 Zähler. Auf europäischer Bühne rückte der EuroStoxx 50 um 0,62 Prozent auf 3409,00 Punkte vor. Die Länderindizes in Paris und London schlossen im Plus. Auch der New Yorker Dow Jones Industrial tendierte zum Handelsschluss in Europa freundlich.

Autowerte legten am Dienstag deutlich zu. Sie profitierten dabei von schwelender Fantasie, dass es im Sektor mit PSA und Fiat Chrysler zu einer Fusion zweier internationaler Branchengrößen kommen könnte. Der Sektor war mit plus 2,4 Prozent der stärkste in der europäischen Branchenübersicht. Aktien von Daimler, BMW und VW gewannen im Dax zwischen 1,6 und 3,4 Prozent.

Für die Papiere der Deutschen Bank und der im MDax notierten Commerzbank ging es nach ihrem starken Wochenauftakt nun um 1,5 beziehungsweise 3,3 Prozent abwärts. Am Vortag hatten beide von der Aufnahme von Fusionsgesprächen profitiert. Die Stimmen am Markt für eine mögliche Verschmelzung bleiben aber kritisch.

Im MDax stiegen die Bechtle-Aktien an der Indexspitze nach einem freundichen Analystenkommentar um 5,9 Prozent. Vorne im SDax lieferten sich die Papiere des Waschanlagenherstellers Washtec und des Motorenbauers Deutz mit Gewinnen von mehr als 10 Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von null Prozent am Vortag auf minus 0,01 Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,01 Prozent nach auf 142,41 Punkte. Der Bund-Future lag knapp mit 0,09 Prozent im Minus bei 164,04 Punkten.

Der Euro legte etwas zu und kostete zuletzt 1,1350 US-Dollar. Gestützt auf eine allgemeine Dollar-Schwäche und besser als erwartete ZEW-Konjunkturerwartungen erreichte die Gemeinschaftswährung ein Zweiwochenhoch. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1358 (Montag: 1,1349) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8804 (0,8811) Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 03. 2019
18:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adidas AG Amerikanische Währungspolitik Andreas Wolf Automobil-Aktien BMW Chrysler Commerzbank Daimler AG Deutsche Bank Deutsche Telekom AG Deutscher Aktien Index Deutz AG Dollar Europäische Zentralbank Federal Reserve Board Fiat Fraport AG MDax Merrill Lynch Papier Rentenmarkt SDax STOXX VW Wacker Chemie GmbH Wertpapierbörse Währungshüter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

16.01.2019

Wall-Street-Gewinne schieben den Dax an

Gewinne an der Wall Street haben an diesem Mittwoch den Dax aus seiner Lethargie befreit und wieder in Richtung der 11.000-Punkte-Marke geschoben. Auf die schon im Vorfeld erwartete Ablehnung des Brexit-Abkommens durch d... » mehr

Dax

21.06.2019

Signale der Notenbanken öffnen dem Dax Weg nach oben

Was in den vergangenen Jahren funktioniert hat, entfaltet abermals seine Wirkung: Das Billiggeld der Notenbanken. Allein die Aussicht darauf treibt die Kurse an den Börsen wieder in die Höhe. » mehr

Dax

20.12.2018

US-Geldpolitik drückt Dax tief ins Minus

Die geldpolitischen Aussagen der US-Notenbank Fed haben den nächsten Kursrutsch im Dax gebracht. » mehr

Dax

05.06.2019

Schwacher US-Arbeitsmarkt bremst Dax

Nach zwei starken Tagen hat der Dax zur Wochenmitte wieder schlapp gemacht. Zwar rettete der Leitindex am Mittwoch ein kleines Plus von 0,08 Prozent auf 11.980,81 Punkte ins Ziel. Mit der dynamischen Erholung der vergang... » mehr

Dax

06.06.2019

EZB bremst den deutschen Aktienmarkt aus

Dem Dax ist am Donnerstag nach zuletzt drei teils deutlichen Gewinntagen die Luft ausgegangen. Die jüngste Spekulation um eine Zinssenkung in den USA wurde nach dem Zinsentscheid der EZB von Sorgen um den Billiggeldkurs ... » mehr

Dax

09.07.2019

Gewinnwarnung von BASF drückt auf die Kurse

Eine Gewinnwarnung des Chemiekonzerns BASF sowie dadurch neu entfachte Konjunktursorgen haben den Dax am Dienstag belastet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt | 18.08.2019 Haßfurt
» 12 Bilder ansehen

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 19.08.2019 Coburg
» 38 Bilder ansehen

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige | 19.08.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 03. 2019
18:33 Uhr



^