Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Deutsche Fluggesellschaft LGW meldet Insolvenz an

Die Corona-Krise fordert im Luftverkehr weitere Opfer. Trotz ungewisser Perspektive soll die insolvente LGW aus Düsseldorf aber weitergeführt werden.



Airline LGW
Das Logo der Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) an einem Gebäude des Flughafen Dortmund Airport.   Foto: Bernd Thissen/dpa

In der Corona-Krise ist eine weitere deutsche Fluggesellschaft in die Insolvenz geraten. Die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) hat beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenz angemeldet.

Das Unternehmen des Berliner Zeitfracht-Konzerns mit 15 Flugzeugen und 354 Beschäftigten soll in Eigenverwaltung weitergeführt werden, wie ein Sprecher mitteilte. Die andere Zeitfracht-Airline WDL mit derzeit fünf abgestellten Jets sei nicht betroffen. Beide Gesellschaften waren zusammen unter der Marke German Airways vermarktet worden.

Als Sachwalter der Gläubiger wurde Rechtsanwalt Dirk Andres benannt, neuer Geschäftsführer ist der Rechtsanwalt Michael Wilbert. Derzeit fehle die dauerhaft positive Perspektive für die Fluggesellschaft, teilte das Unternehmen mit. «Die Insolvenz ist damit eine direkte Folge der Reisebeschränkungen und der allgemeinen wirtschaftlichen Situation während der Corona-Pandemie.»

Die LGW war zuletzt mit eigenen Crews ausschließlich im Auftrag der Lufthansa-Tochter Eurowings unterwegs, die in der Krise aber den Mietvertrag gekündigt hat. Die Kabinengewerkschaft Ufo kritisierte den Schritt, der wirtschaftlich zu diesem Zeitpunkt gar nicht notwendig gewesen sei. Der Lufthansa-Konzern nutze die Krise zu seinen Gunsten aus, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft.

Neue Aufträge waren für die LGW nach eigenen Angaben nicht zu bekommen, sollen aber in der Eigenverwaltung weiterhin gesucht werden. Man wolle für die Mitarbeiter die Option offen halten, bei einem Neustart des Luftverkehrs wieder dabei zu sein.

Die Mitarbeiter waren schon vor der Insolvenz ohne Aufzahlungen in Kurzarbeit geschickt worden. Die Leistung wird den Gewerkschaften zufolge weitergezahlt. Man suche nun das schnelle Gespräch mit dem Management, erklärte ein Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit.

Die LGW ist nicht die erste deutsche Airline, die in der Corona-Krise in die Insolvenz gegangen ist. Anfang April ereilte die Gesellschaft Thomas Cook Aviation mit sechs Maschinen das gleiche Schicksal. Die 15 geleasten Propeller-Flugzeuge der LGW sind im slowakischen Bratislava abgestellt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 04. 2020
15:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgericht Düsseldorf Deutsche Lufthansa AG Eurowings Fluggesellschaften Gewerkschaften Insolvenzen Luftverkehr Mitarbeiter und Personal Thomas Cook AG Vereinigung Cockpit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lufthansa - Airbus A380

21.09.2020

Lufthansa verschärft Sparkurs bei Flotte und Personal

Für Lufthansa sah es noch im Sommer nach einer zügigen Erholung von der Corona-Krise aus. Wieder abnehmende Passagierzahlen zwingen den Lufthansa-Konzern nun aber zu noch tieferen Einschnitten. » mehr

Luftfahrtgesellschaft Walter

16.06.2020

Eurowings-Partner LGW vor endgültigen Aus

Die Lufthansa ringt mit den Gewerkschaften um ein Sparpaket. Mietverträge mit anderen Fluggesellschaften hat der Konzern schon vor Wochen gekündigt. » mehr

Lufthansa - Carsten Spohr

16.09.2020

Lufthansa-Chef stimmt Mitarbeiter auf weitere Einschnitte ein

Die corona-gebeutelte Lufthansa hat ihre Mitarbeiter auf weitere Einschnitte bei Personal und Flotte eingestimmt. » mehr

Heckflosse einer Lufthansa-Maschine

07.08.2020

Lufthansa droht nach Milliardenverlust mit Entlassungen

Über drei Milliarden Euro Verlust hat Lufthansa bereits in der Corona-Krise erlitten, doch die Sparverhandlungen mit der Belegschaft kommen nicht voran. Vorstandschef Spohr verschärft nun den Kurs. » mehr

Condor-Flugzeug

vor 14 Stunden

Condor: Gläubiger beenden Schutzschirm

Für Passagiere und Beschäftigte des Ferienfliegers Condor hat die Ungewissheit ein Ende. Die Gesellschaft verlässt das Schutzschirmverfahren saniert, aber noch ohne Investor. » mehr

Lufthansa

21.06.2020

Lufthansa-Rettung droht zu scheitern

Mit Milliarden will die Bundesregierung die angeschlagene Lufthansa retten. Doch die Zustimmung der Aktionäre auf der Hauptversammlung am Donnerstag steht auf der Kippe - nur wenige nehmen ihre Stimmrechte wahr. Nun bere... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf Ebersdorf

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf | 20.10.2020 Ebersdorf
» 9 Bilder ansehen

Unfall bei Eschenau

Unfall bei Eschenau | 20.10.2020 Ebern
» 6 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 Coburg

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 | 18.10.2020 Coburg
» 94 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 04. 2020
15:57 Uhr



^