Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Deutsche Industrie macht Patente zu Geld und Jobs

Bei Erfindungen und deren Nutzung sind die deutschen Unternehmen gut unterwegs - zumindest heute. Der BDI sieht aber auch Nachholbedarf und fordert Korrekturen von der Politik.



Europäisches Patentamt
Das Europäische Patentamt in München. In absoluten Zahlen gehört Deutschland bei Patenten zur Spitze.   Foto: Peter Kneffel

Deutschland ist bei der Nutzung von Patentrechten in der Industrie europaweit führend. Das geht aus einem gemeinsamen Bericht des Europäischen Patentamts und des EU-Amts für geistiges Eigentum hervor, der in München veröffentlicht wurde.

Ein Drittel der Beschäftigten in Deutschland arbeite in Wirtschaftszweigen mit starker Nutzung der Patentrechte und erwirtschafte die Hälfte des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Das liege deutlich über dem europäischen Mittelwert.

Auch in absoluten Zahlen gehört Deutschland bei Patenten zur Spitze. «Nur die USA stellten beim EPA mehr Patentanträge», heißt es in dem Bericht. Zu den größten deutschen Patentanmeldern zählen Siemens, Robert Bosch, BASF, Continental und Bayer. «Schutzrechtsintensive Industrien erweisen sich in Deutschland als Job-Motor. Dabei schafft die Automobilbranche die meisten Arbeitsplätze», teilten Patentamt und EU-Behörde mit.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte die Bundesregierung aber auf, für bessere Standortbedingungen zu sorgen, damit Deutschland seine Spitzenposition nicht verliere. «Unsere Unternehmen leiden unter großer Steuerlast, bröckelnder Infrastruktur und den höchsten Energiekosten Europas», sagte BDI-Geschäftsführerin Iris Plöger in Berlin.

Angesichts des drohenden Abschwungs müsse die Politik Innovationen und Investitionen ankurbeln, vor allem in Künstliche Intelligenz. «Das Niveau privater Investitionen in KI ist in Asien drei Mal und in Nordamerika über fünf Mal so hoch wie in Europa», sagte Plöger. Die von der Bundesregierung geplante Förderung von einer Milliarde Euro bis 2023 sei zu wenig.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
11:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobranche BASF AG BDI Bruttoinlandsprodukt Deutsche Industrie EU-Behörden Firmen und Firmengruppen in Deutschland Nordamerika Patente und Patentrecht Patentämter Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Rezession Robert Bosch GmbH Siemens AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bundesminister

26.08.2020

Wirtschaftsweiser: Lieferkettengesetz schadet der Wirtschaft

Ein Gesetz könnte deutsche Firmen zwingen, für die Einhaltung der Menschenrechte in ihren weltweiten Wertschöpfungsketten geradezustehen. Wirtschaftsverbände laufen Sturm dagegen. Der Wirtschaftsweise Lars Feld bezieht d... » mehr

Mundschutz aus dem 3D-Drucker

13.07.2020

Boom bei 3D-Druck-Patenten - Europa vorne

Der 3D-Druck boomt - und Europa steht in dieser Zukunftstechnologie einer Studie zufolge gut da. Zudem könnte die Corona-Krise einen weiteren Schub bedeuten. » mehr

Dieter Kempf

06.08.2020

Überraschend erholt: Industrieaufträge steigen

Die deutsche Industrie kann sich über einen überraschend starken Anstieg der Aufträge freuen. Ökonomen sprachen von einer Aufholjagd. Der Industrieverband BDI zweifelt aber an einer schnellen Erholung. » mehr

Bundestag

13.07.2020

Wirtschaftsverbände stemmen sich gegen Lieferkettengesetz

Gibt es künftig verbindliche Vorgaben für deutsche Firmen, dass weltweit und auch bei Zulieferern Menschenrechte eingehalten werden? In der langen Debatte um ein Lieferkettengesetz steht der nächste Schritt bevor. Die Wi... » mehr

Peter Altmaier

05.10.2020

Altmaier sagt Wirtschaft Unterstützung bei Klimaschutz zu

Die Corona-Krise ist noch lange nicht vorbei. Zugleich aber stehen Unternehmen vor der Herausforderung, viel Geld in den digitalen Wandel und den Klimaschutz zu investieren. » mehr

Außenhandel dämpft Entwicklung

14.02.2020

Deutsche Wirtschaft stagniert Ende 2019

Europas größter Volkswirtschaft geht Ende 2019 die Puste aus. Für den Start ins laufende Jahr ist das kein gutes Vorzeichen. Sorgen breitet zudem die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf Ebersdorf

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf | 20.10.2020 Ebersdorf
» 9 Bilder ansehen

Unfall bei Eschenau

Unfall bei Eschenau | 20.10.2020 Ebern
» 6 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 Coburg

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 | 18.10.2020 Coburg
» 94 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
11:46 Uhr



^