Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Fraport weiter auf Wachstumskurs

Nach dem Boom-Jahr 2018 wächst der Frankfurter Flughafen nicht mehr ganz so stark. Der international aufgestellte Betreiber Fraport erreicht trotzdem seine geschäftlichen Ziele.



Flughafen Frankfurt
Passagierflugzeuge stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt. Der Flughafenbetreiber Fraport hat seinen Umsatz im zweiten Quartal kräftig gesteigert.   Foto: Silas Stein

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport profitiert weiter vom weltweiten Wachstum des Luftverkehrs.

Der auch international stark vertretene MDax-Konzern verzeichnete im zweiten Quartal dieses Jahres einen bereinigten Umsatz von 835,4 Millionen Euro.

Das waren 5,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Mittwoch berichtete. Aus diesem Wert sind Erlöse im Zusammenhang mit Ausbauinvestitionen an den internationalen Beteiligungsflughäfen herausgerechnet.

Der Gewinn des Konzerns stieg im Quartal wegen eines besseren Finanzergebnisses um 13 Prozent auf 136,9 Millionen Euro. Nach sechs Monaten steht unter dem Strich nun ein Gewinn von 164,9 Millionen Euro. Insbesondere am heimischen Drehkreuz, in der peruanischen Stadt Lima, in den USA sowie an den griechischen Regionalflughäfen machte Fraport nach eigenen Angaben bessere Geschäfte.

Weltweit betreibt Fraport in unterschiedlichen Beteiligungsverhältnissen 25 Flughäfen und verwaltet an mehreren US-Flughäfen Einzelhandelsflächen. Das Drehkreuz Frankfurt hat 2018 zum Konzernergebnis 61,5 Prozent beigetragen, der übrige Gewinn stammt aus dem Ausland.

Man habe sich in einem schwierigen Umfeld ordentlich geschlagen, kommentierte Vorstandschef Stefan Schulte die Halbjahreszahlen in einer Mitteilung. «Insbesondere freut mich, dass wir die Passagierzufriedenheit trotz hoher Spitzenbelastungen weiter steigern und die Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen reduzieren konnten.» Man werde weiter intensiv daran arbeiten, die Prozesse zu optimieren.

In Frankfurt ist die Passagierzahl in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3 Prozent gewachsen. Auch an den Beteiligungsflughäfen stieg die Zahl der Fluggäste mit Ausnahme der Standorte Varna und Burgas an der bulgarischen Goldküste und des türkischen Antalya. Der Fraport-Vorstand rechnet für Frankfurt auch für das Gesamtjahr mit einem Zuwachs von 2 bis 3 Prozent. Im vergangenen Jahr war die Zahl der Passagiere mit einem Plus von 7,8 Prozent deutlich stärker gewachsen.

Der Konzern bestätigte zudem die Prognosen für das Gesamtjahr. Danach soll das Konzernergebnis zwischen 420 Millionen und 460 Millionen Euro liegen nach 505,7 Millionen Euro im vergangenen Jahr.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
10:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fluggäste Flughafen Frankfurt Flughafenbetreiber Flughäfen Fraport AG Konzernergebnisse Passagiere und Fahrgäste Stefan Schulte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Flughafen Frankfurt

02.07.2020

Frankfurter Flughafenchef will Kurzarbeit bis Sommer 2022

Für gut die Hälfte der Belegschaft am Frankfurter Flughafen gebe es mindestens bis Ende 2021 keine Arbeit. Der Flughafen-Chef fordert mehr Überbrückungshilfe - und deutlich längere Kurzarbeit. » mehr

Flughafen Frankfurt am Main

12.05.2020

Fraport vor Stellenabbau und langsamem Neustart

Die Corona-Krise verändert auch den größten deutschen Flughafen. Der Chef des Betreibers Fraport erwartet auf lange Sicht weniger Geschäft. Dafür haben die Passagiere künftig deutlich mehr Platz. » mehr

Flughafen Frankfurt

07.07.2020

Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen erholen sich weiter

Die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen haben sich in der vergangenen Woche weiter etwas verbessert, bleiben aber wegen der Corona-Krise auf sehr niedrigem Niveau. » mehr

Flughafen BER

15.05.2020

BER-Betreiber in Finanznot - Tegel könnte früher schließen

«Wir haben fertig», heißt es nach Jahren der Baukatastrophe am BER. Doch auf einmal hat Berlin mehr Flughäfen als es gebrauchen kann. Der lange Abschied von Tegel hat begonnen. » mehr

Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport

13.03.2020

Flughafenbetreiber Fraport von Coronavirus schwer getroffen

Die Coronakrise hat die Zeiten stetigen Wachstums am Frankfurter Flughafen abrupt beendet. Der Betreiber Fraport wird ökonomisch hart getroffen und muss sich neu aufstellen. » mehr

Fraport - Stefan Schulte

26.05.2020

Fraport baut drittes Passagier-Terminal trotz Corona weiter

Wie Fluggesellschaften leiden die Flughäfen extrem unter den Folgen der Corona-Krise. Obwohl die Nachfrage langfristig absackt, hält Frankfurt an einem Milliarden-Projekt fest. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall bei Sonnefeld

Motorradunfall bei Sonnefeld | 23.06.2020 Sonnefeld
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
10:23 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.