Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Immer weniger Passagiere fliegen innerdeutsch

Seit dem Sommer gehen die Zahlen deutlich zurück, auch der Europaverkehr schwächelt. Die Branche sieht dafür eine Vielzahl von Gründen - «Flugscham» gehört nicht dazu.



Passagiere am Flughafen Tegel
Die Zahl der Passagiere auf Inlandsflügen sank 2019 um 1,9 Prozent auf 47,1 Millionen.   Foto: Christoph Soeder/dpa

Auf Flügen innerhalb Deutschlands waren 2019 zum zweiten Mal in Folge weniger Menschen unterwegs. Die Zahl der Passagiere sank um 1,9 Prozent auf 47,1 Millionen, wie aus Daten der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen hervorgeht.

2018 hatte es einen Rückgang um 0,8 Prozent gegeben. Auf innerdeutschen Flügen flogen damit im vergangenen Jahr nur noch knapp ein Prozent mehr Fluggäste als noch vor zehn Jahren. Seit August gehen die Zahlen kontinuierlich zurück.

Wachstum brachten den Flughäfen die internationalen Verbindungen. Alles in allem wurden im vergangenen Jahr 244,3 Millionen Fluggäste gezählt. Das waren 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr, der geringste Zuwachs seit sechs Jahren.

Wie der innerdeutsche geht seit September auch der Europaverkehr zurück. Einen Grund sieht der ADV im Streik bei Germanwings Ende des Jahres. Aber auch hoher Kostendruck und starker Wettbewerb unter den Airlines spielten eine Rolle. Manche dünnten ihr Angebot aus, vor allem Easyjet und Ryanair, auch Eurowings. Hinzu kämen die ungewissen Konjunkturaussichten und steigende Ölpreise.

«Die negativen Einflussfaktoren verstärken sich», bemerkte der Verband schon im Dezember. Dass die Debatte über Klimaschäden durch Luftverkehr und «Flugscham» die Passagiere am Boden halten könnte, schloss der Verband aus.

Größter Flughafen bleibt gemessen an den Passagieren Frankfurt, wo erstmals etwas mehr als 70 Millionen Fluggäste gezählt wurden. Es folgen München (48 Mio), Düsseldorf (25,5 Mio) und Berlin-Tegel (24,2 Mio).

Tegel soll am 8. November außer Betrieb gehen. Der innerstädtische Berliner Flughafen wird durch den neuen Hauptstadtflughafen BER ersetzt, der nach aktueller Planung am 31. Oktober in Betrieb geht. Der Start war ursprünglich für 2011 vorgesehen. Baumängel, Fehlplanungen und Technikprobleme sorgten jedoch immer wieder für Verzögerungen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 01. 2020
11:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eurowings Fluggesellschaften Fluggäste Germanwings Luftverkehr Passagiere und Fahrgäste Ryanair Technische Probleme
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zeit für Kampfpreis-Tickets vorerst vorbei

02.01.2020

Weniger Kampfpreise für Flugtickets

Am europäischen Himmel könnte die Zeit der immer niedrigeren Kampfpreise für Flug-Tickets vorerst vorbei sein. Das liegt aber nicht am gestiegenen Klimabewusstsein der Passagiere. » mehr

Warten auf Ticket-Erstattungen

10.07.2020

Das lange Warten auf Flugticket-Erstattungen

Unfreiwillig haben Passagiere und Reisebüros den Fluggesellschaften in der Corona-Krise Tausende Kleinkredite gegeben. Nach der staatlichen Lufthansa-Rettung sollten nun Erstattungen schneller fließen. Gutscheine muss ni... » mehr

Lufthansa-Konzern streicht noch mehr Flüge

06.03.2020

Lufthansa-Konzern streicht Flugplan bis zur Hälfte zusammen

In der Coronakrise geht der internationale Luftverkehr immer mehr in die Knie. Was in China begann, hat längst Auswirkungen auf sämtliche Zielgebiete. Die Lufthansa greift zu drastischen Maßnahmen. » mehr

Lufthansa

04.03.2020

Lufthansa-Konzern streicht Flugplan um 150 Jets zusammen

Der Lufthansa-Konzern legt wegen der Corona-Krise rechnerisch jeden fünften Jet still. Das Unternehmen hat in der unerwarteten Nachfrage-Delle auch zu viel Personal an Bord. » mehr

Lufthansa - Airbus A380

21.09.2020

Lufthansa verschärft Sparkurs bei Flotte und Personal

Für Lufthansa sah es noch im Sommer nach einer zügigen Erholung von der Corona-Krise aus. Wieder abnehmende Passagierzahlen zwingen den Lufthansa-Konzern nun aber zu noch tieferen Einschnitten. » mehr

Billigflieger am Boden

18.05.2020

Corona-Krise trifft Ryanair noch schwerer

Die Pandemie macht Ryanair zunehmend zu schaffen. Die Fluggesellschaft rechnet mit einem starken Rückgang der Passagierzahl in diesem Geschäftsjahr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 01. 2020
11:02 Uhr



^